Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Gründung einer Partei für Arbeitslose
(1 Leser) (1) Besucher
Politisches
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: Gründung einer Partei für Arbeitslose
#11133
Gründung einer Partei für Arbeitslose vor 11 Jahren, 2 Monaten Karma: 2
Wenn man die Politiker und die Wirtschaftsverbände und Wirtschaftsweisen hört, wird mir schlecht.
-30 % Abschlag beim ALGII
-Mehrwertsteuererhöhung
-Gesundheitsreform
-steigende Beiträge
-Ernergiekosten
Diese Liste kann beliebig fortführen.

Aber ich höre nicht einmal von eimem Politiker oder jemand aus der Wirtschaft, wir tun einmal etwas für Arbeitslose und schaffen neue Arbeitsplätze.
Ich hatte mir viel erhofft von der WSAG, leider kommt von denen auch nichts.

Wir haben in Deutschland ca. 7 Millionen Arbeitslose, wir müssen uns endlich in der Politik bemerkbar machen. Das geht nicht nur durch Demos.

Wir brauchen eine Partei der Arbeitslosen.


Wer interesse daran hat, kann sich mit mir per E-Mail in Verbindung setzen. Dann kann man schauen, was man daraus macht.
Poweropa
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11143
Re: Gründung einer Partei für Arbeitslose vor 11 Jahren, 2 Monaten Karma: -8
Dagegen!

Damit hätten wir eine weitere Vertretung von Partikularinteressen. Man könnte dann noch eine ALG-1 und eine ALG-2 Partei daraus abspalten.

Wir brauchen endlich wieder eine Partei der Arbeiterklasse, zu der die immer stärker ausgepreßten Lohnarbeiter ebenso gehören wie die, welche keinen Herren mehr finden, der sie auspreßt und bei dem sie sich artig bedanken können. Wir brauchen eine Arbeiterbewegung mit einer entschlossenen Partei an der Spitze. Denn ohne Massenbewegung kann keine Partei etwas erreichen. Ohne Partei gibts keine gezielten organisierten Aktionen im gesamtdeutschen Rahmen.

Auch wenn das Viele noch nicht begriffen haben und lieber den antikommunistischen Parolen ihrer Herren glauben: wir brauchen eine kämpferische Arbeiterklasse und eine bewußte, theoretisch sattelfeste und konsequente Führung, die sich in den Kämpfen herausbildet.

Alles andere ist parlamentarisches Kasperletheater, egal mit wieviel Kaspern und mit welchen Farben. Auch der Arbeitslosenkasper würde daran nichts ändern, wie ja auch der Linkskasper, der in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern mitregiert, dort nichts geändert hat.
Torsten
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11144
Re: Gründung einer Partei für Arbeitslose vor 11 Jahren, 2 Monaten Karma: 2
Wir brauchen endlich wieder eine Partei der Arbeiterklasse, zu der die immer stärker ausgepreßten Lohnarbeiter ebenso gehören wie die, welche keinen Herren mehr finden, der sie auspreßt und bei dem sie sich artig bedanken können. Wir brauchen eine Arbeiterbewegung mit einer entschlossenen Partei an der Spitze.

Gekauft werden sie alle !! Wir brauchen eine neue Zukunft ohne Parteien und Logen sowie den Zins und
Geld !! Eine Zukunft für alle !!
Andromeda
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 114
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11147
Re: Gründung einer Partei für Arbeitslose vor 11 Jahren, 2 Monaten Karma: -8
Andromeda schrieb:
Wir brauchen eine neue Zukunft ohne Parteien und Logen sowie den Zins und Geld !!


Tja, Du beschreibst da den Kommunismus. Da kommt man aber aus verschiedenen Gründen nicht mit einem Fingerschnippen hin.

Du verstehst wahrscheinlich unter Partei eine Partei nach bürgerlichem Recht, wie sie vom parlamentarischen Kasperletheater und dem volksfernen Programme- und Forderungenschmieden bekannt sind. Die Partei, welche eine Massenbewegung anführt, ist aber nichts Anderes als deren sich durch Sachkompetenz und Konsequenz auszeichnende Spitze.
Torsten
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11148
Re: Gründung einer Partei für Arbeitslose vor 11 Jahren, 2 Monaten Karma: 1
In Berlin tritt zur Landtagswahl eine Partei der Arbeitslosen an.
Zumutbarkeiten
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 133
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11154
Re: Gründung einer Partei für Arbeitslose vor 11 Jahren, 2 Monaten Karma: -8
Zumutbarkeiten schrieb:
In Berlin tritt zur Landtagswahl eine Partei der Arbeitslosen an.

Das ist schon sachlich Unsinn. Wenn jemand gewählt wird und ins Parlament kommt, hat er ja Arbeit. Ist er dann noch ein integerer Arbeitslosen-Interessenvertreter? Muß er dann aus der Partei austreten?
Torsten
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , Tom