Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

400 EUR Job Frage (Dringend!)
(1 Leser) (1) Besucher
Mini-Jobs
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: 400 EUR Job Frage (Dringend!)
#9964
400 EUR Job Frage (Dringend!) vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Leute,

das Thema ist für mich sehr wichtig und ich würde mich über schnelle Antworten sehr freuen!

ich bin seit einigen Monaten Arbeitslos, bekomme ALG II. Gestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei einem Unternehmen, und die haben Interesse an mir. Das Problem bei dem Arbeitgeber: er weiss nicht ob ich ihm Profit bringen, deshalb hat er mir erst einmal einen Job auf 400 EUR Basis angeboten.

Darüber war ich sehr glücklich, denn ich dachte dass ich von diesen 400 EUR einen Anteil abgeben muss, und einen Anteil zusätzlich zu meinem ALG II bekomme.

Heute war ich dann bei der ARGE um zu klären, ob und wie genau das funktioniert. Die Antwort der Sachbearbeiterin klingt für mich einfach nur bescheuert: wenn ich den 400 EUR Job annehme, wird mein ALG II so sehr gekürzt, dass ich am Ende 100 EUR weniger habe als jetzt.

Um es klar zu machen:

ALG II und keine Arbeit: ca 700 EUR / Monat.
ALG II und 400 EUR Job: ca 600 EUR / Monat.

Kann das wirklich stimmen?

Danke für eure Antworten!


P.S.: Einen "Gutschein zur beruflichen Eingliederung" habe ich auch bekommen, aber damit ich dann mehr als ALG II bekomme, muss der Arbeitgeber auch viel mehr investieren.
Mr. Unemployed

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9980
Re: 400 EUR Job Frage (Dringend!) vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Mr. Unemployed,

zur Einkommensanrechung ist folgendes zu sagen:

§ 30 SGB II in der Fassung des Freibetragsneuregelungsgesetzes 1.10.2005
Bei erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die erwerbstätig sind, ist von dem monatlichen Einkommen auf Erwerbstätigkeit ein weiterer Beitrag abzusetzen. Die beläuft sich

1. für den Teil des monatlichen Einkommens, das 100 Euro übersteigt und nicht mehr als 800 Euro beträgt, auf 20 vom Hundert und
2. für den Teil des monatlichen Einkommens, das 800 Euro übersteigt und nicht mehr als 1200 Euro beträgt, auf 10 vom Hundert.
3. An Stelle des Betrages von 1200 Euro tritt für Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die entweder mit mindestens einem minderjährigen Kind in BG leben oder die mindestens ein minderjähriges Kind haben, ein Betrag von 1500 Euro.
Anbei mal eine Einsicht in die Berechnung zum Freibetrag. Hierzu kommen noch die 100 Euro die ja generell frei sind.

Alos das heißt bei einem Einkommen von monatl 400 Euro sind die ersten 100 Euro Anrechnungsfrei.

Bruttoerwerbseinkommen 400,00 €
Teilbetrag vom Brutto
>100-800 € 300,00 €
x 20% = Freibetrag (A) 60,00 €

Das heißt hier bleibt dann ein anzurechnetes Einkommen von 240 Euro.

Wenn du dich hier im Forum als Miltglied regestrierst, steht dir der Service der Leistungsberechung zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.

Liebe Grüße
ramona35
ramona35

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9993
Re: 400 EUR Job Frage (Dringend!) vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 0
Hallo Ramona,

danke für die Hilfe! Ich habe noch mal alles durchgelesen und mit meiner Sachbearbeiterin telefoniert, wenn ich den 400 EUR Job annehme, dann bleiben mir am Ende wie von dir berechnet 160 EUR mehr.
Mr. Unemployed
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , Tom