Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Heizkosten Nachzahlung!
(1 Leser) (1) Besucher
KdU & Wohnraum
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Heizkosten Nachzahlung!
#3996
Heizkosten Nachzahlung! vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo,
habe heute meine Abrechnung der Heizkosten für 2005 bekommen.
Ich muss 286,00 Euro nachbezahlen!
Wird das komplett von der ARGE übernommen oder mir nur als Darlehen gewährt?
Ich beziehe seit 1.01.2005 HartzIV.

Gruß, Susi
susi

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3998
Re: Heizkosten Nachzahlung! vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo Susi,

Nach §22 Abs. 1 SGB II gehören die Heizkosten zu den Kosten der Unterkunft und sind vom Amt zu übernehmen.
Dazu solltest du bei deinem zustänigen Amt einen Formlosen Antrag auf Übernahme deiner Heitzkostennachzahlung stellen, mit dem verweis auf den oben genannten §.
Du kannst dem Amt auch eine Frist zur Bearbeitung deines Antrage setzen (14 Tage). Weiterhin sollest du in deinem Antrag einen rechtsmittelfähigen Bescheid gemäß S33/35 SGBX verlangen.

Viel erfolg!
ramona34

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6699
Re: Heizkosten Nachzahlung! vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Auch wir haben unsere Nebenkostenabrechnung bekommen. Demnach sind 75€ Nachzahlung fällig. Laut Auskunft der ARGE sind diese selber aus den Regelleistungen zu tragen. Ab dem 1. Mai gibt es in unserem Kreis (Unna) ein neues Berechnungsverfahren, wonach es dann für 54,7qm eine Heizkostenpauschale von monatlich 31€ gibt. Bisher wurden 39€ übernommen, die neue monatliche Vorrauszahlung beläuft sich auf 63€. weiß jemand Rat??
zitrone23
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6714
Re: Heizkosten Nachzahlung! vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 42
Hallo Zitrone,

sofort Widerspruch einlegen. §22 Abs. 1 SGB II ... und 10 € in einen Beratungsschein investieren. Da werden mal wieder komunale "Eigenverordnungen" zum Gesetz erklärt. Sucht euch einen Anwalt der auf Sozialrecht spezialisiert ist und wehrt euch. Viel Glück Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom