Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Wohneigentum-- Nebenkosten
(1 Leser) (1) Besucher
KdU & Wohnraum
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Wohneigentum-- Nebenkosten
#15478
Re: Wohneigentum-- Nebenkosten vor 9 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
Ruediger63 schrieb:
Hallo Andy`s

Stromkosten über 20,74 € sind komplett von der ARGE zu tragen.

Siehe hier:

http://m.sozialer-brennpunkt.de/forum/showthread.php?tid=1

Druß
Rüdiger


Hey Rüdiger,

Danke für den link !!!!
Das stromkosten über 20,74 Euro zu übernehmen sind kann ich ja fast nicht glauben gibt es da einen höchstwert ich zahle rund 100 euro im monat das heißt ja das das amt mir 80 euro vorenthält

Mfg Andy
Andys
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#15479
Re: Wohneigentum-- Nebenkosten vor 9 Jahren, 6 Monaten Karma: 18
Hallo Andy,

nun ich schreibe eigentlich nicht für dieses Portal will ich auch nicht komme nur ab und zu hier mal schauen.

Wenn du auf den Link gehst siehst du das es eine Grundsätzliche Entscheidung des Bundessozialgerichts ist, diese Entscheidung ist für alle ARGEN bindend.

Ich bin dann mal wieder auf dem eigenen Portal.

Gruß
Rüdiger
Ruediger63
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 43
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#15480
Re: Wohneigentum-- Nebenkosten vor 9 Jahren, 6 Monaten Karma: 20
Andys schrieb:
Hallo zusammen,

war heute wieder einmal beim Amt in Berlin wegen meines Hauses …genauer gesagt wegen der Nebenkosten.
Ich bekomme ständig eine Ablehnung bei der teilweisen Übernahme der Stromkosten.

Genauer gesagt möchte ich einen Zuschuss bei meinen Stromkosten für Heizung und Nummernbeleuchtung des Hauses haben ( Sind ja schließlich Nebenkosten). Antwort des Gruppenleiters „ die Stromkosten stehen ihnen zu und würden wir auch übernehmen wenn sie uns nachweisen wie viel genau die Glühbirne verbraucht und die Heizung …sprich für jede Leitung einen extra Stromzähler mit genauer Abrechung“ darauf meinte ich nur „kein Problem wenn sie die kosten der ganzen Stromzähler-Installation übernehmen“. Darauf der Gruppenleiter „Nein das ist ihr Problem, wie sie es nachweisen. Wenn Sie das Geld für die Stromzähler nicht haben ist das ihr ding und sie bekommen halt keinen Zuschuss zum Strom und bleiben auf den Kosten sitzen. Habe beim Antrag genaue Aufrechung wie viel Strom eine Glühbirne verbraucht bei Durchschnittlichem 6 Std. /tag was ihm aber nicht reicht …wie gesagt er will einen Stromzähler.

Was kann ich tun????


Erbitte fachgerechte Antworten hierzu

Danke im Voraus


Aber gerne doch:


www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/default.asp




Bisplinghoff
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 65
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom