Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Wir wissen nicht weiter
(1 Leser) (1) Besucher
KdU & Wohnraum
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Wir wissen nicht weiter
#12202
Wir wissen nicht weiter vor 10 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
zur Zeit wohnen mein Lebensgefährte und ich in einer 3 Zimmerwohnung mit 52qm.
Anfang nächsten Jahres zieht der Sohn (10Jahre) meines Lebensgefährten zu uns.
Hierfür sind 52qm sehr eng. Auf Anfrage beim Job Center auf Kostenzusage für
eine entprechend größere Wohnung teile man uns mit, das dies nicht gewährt werden könne,
da wir schon eine 3 Zimmer Wohnung haben. Es wird nicht berücksichtigt, das es nur 52 qm sind.

Auch ist man dort nicht bereit evtl höhere Mietkosten für eine neue Wohnung zu tragen.

Nun unsere Frage: Welche Möglichkeiten bieten sich uns in dieser Situation?
Ist die Auslegung des Job Centers so hinzunehmen?
Denn laut Tabelle (Sozialhilferechtlich angemessener Wohnraum) würden uns zu dritt bis zu 75qm zustehen.

Wir haben beim der Mietrechtlichen Beratung nachgefragt was wir für Möglichkeiten haben.
Da haben wir folgende Antwort bekommen:
Die Entscheidung, welche Wohnungsgröße und welcher Mietpreis für die Rhein-Main Jobcenter GmbH akzeptabel ist,trifft die Rhein-Main Jobcenter GmbH in eigener Zuständigkeit. Wir können Ihnen hierzu leider Auskunft zukommen lassen, da es sich hierbei um keine Frage des Mietrechts handelt.
Mausi
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12204
Re: Wir wissen nicht weiter vor 10 Jahren, 11 Monaten  
Hallo Ihr beider ( drei)

du hast dir schon selber die Antwort gegeben.

75 qm

Gegen einen evtl. Bescheid einspruch einlegen.
Sollte keiner kommen, einen verlangen.

Gruß Roman
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12227
Re: Wir wissen nicht weiter vor 10 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Hallo Ihr

das mit der Wohnungsgrösse ist halt ein 'Gummiparagraph'
3 Personen = 3 Zimmer oder bis 75 m²

hier noch ein Auszug aus SGB II :

> § 22 Leistungen für Unterkunft und Heizung
(1) 1 1 Leistungen für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind. 2 Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, werden die Leistungen weiterhin nur in Höhe der bis dahin zu tragenden Aufwendungen erbracht.
(2) 2 1 Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue
Unterkunft soll der erwerbsfähige Hilfebedürftige die
Zusicherung des für die Leistungserbringung bisher
örtlich zuständigen kommunalen Trägers zu den Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. 2 Der
kommunale Träger ist nur zur Zusicherung verpflichtet,
wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen
für die neue Unterkunft angemessen sind; der für den
Ort der neuen Unterkunft örtlich zuständige kommunale
Träger ist zu beteiligen. <

Auszug aus der Berliner Regelung :

> Vor Abschluss eines neuen Mietvertrages muss der erwerbsfähige Hilfebedürftige die Zusicherung des kommunalen Trägers (Job-Center) zu den künftigen Kosten einholen. Dieser ist nur zur Zusicherung verpflichtet, wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind (§ 22 Abs. 2 SGB II). Erforderlich ist ein Umzug beispielsweise bei Aufnahme einer Erwerbstätigkeit außerhalb Berlins, bei Trennung von Ehe- oder Lebenspartner, gesundheitlicher Gefährdung oder wegen unzumutbar beengter Wohnverhältnisse. Grundsätzlich nicht erforderlich ist ein Umzug bei Erreichen der Volljährigkeit eines Kindes in der Bedarfsgemeinschaft, wegen schlechter Ausstattung der Wohnung oder wenn lediglich der Wunsch nach einer anderen Wohngegend besteht <

ich hoffe, das hilft ein wenig, vielleicht Kinderschutzbund einschalten, wenn das Kinderzimmer unzumutbar klein ist ?!

Gruss Zippidoo
Zippidoo
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 55
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12577
Re: Wir wissen nicht weiter vor 10 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Hi,
hier bin ich mal wieder.
Leider hat sich bis her noch nichts getan was unsere Wohnungsache angeht.
Inzwischen ist die ganze Geschichte soweit das wir Wiederspruch eingelegt haben auf den Brief den wirvom Amt bekommen haben.
Nun will das Amt eine Begründung haben Warum wir wiedersprochen haben. Gibt es irgendwo einen § auf den wir uns berufen können den wir in unsere Begründung mit rein schreiben können.
Mausi
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13605
Re: Wir wissen nicht weiter vor 10 Jahren, 5 Monaten Karma: 0
Hi, da bin ich mal wieder.
Getan hat sich leider noch immer nichts bei uns.
Beim Wohnungsamt sidn wir inzwischen auch gemeldet und ein Angebot ahebn wir auch bekommen
73qm - 618 euro warm
Das angebot haben wir der ARGE vorgelegt das einzige was wir als antwort bekommen haben war:
Die erste Kostenzusicherung (12/06) wurde von uns abgelehnt. Auch nach Einlegung des Wiederspruchs blieb diese Entscheidung bestehn. Daher kann keine Kostenzusicherung erteilt werden.
Was soll man dazu noch sagen?
Mausi
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom