Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

warmwasserkosten bei alg2-bezug
(1 Leser) (1) Besucher
KdU & Wohnraum
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: warmwasserkosten bei alg2-bezug
#12099
Re: warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 10 Jahren, 11 Monaten  
Krich schrieb:
Hallo Justine,

die Warmwasserkosten können niemals höher sein als die Heizkosten. Bei 2 Personen rechen ich mal 60 qm, ich rechne 1,20€ das ist im augenblick realistisch durch die höheren Energiepreise, macht das also pro Monat 72 €.

Hier kann ich nur empfehlen, sofort einen Anwalt aufzusuchen und anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dabei kann unter Umständen, das kommt auf die Einnahmen und Ausgaben drauf an, Prozesskostenhilfe in Anspruch zu nehmen. Dieses mit der Prozesskostenhilfe kann der Anwalt Euch genauer erklären.

Denn es kommt viele verscheidene Kriterien die eine Rolle spielen für den erhöhten Wamwasserverbrauch z.B. zwei Wohnungen auf einer Uhr.

Denn die ARGE rechnet sich dieses genauso durch wie ich es gemacht habe und wenn das zu extrem erhöhten Kosten führt, ist die nicht bereit zu zahlen. Denn die ARGE arbeitet vielfach mit den Mieterbund zusammen.

Auf jeden Fall würde ich die Nebenkosten erstmal widersprechen mit dem Hinweis das die Zahlung der Nebenkostenabrechnung eingestellt wird bis zu Klärung. Auf jedenfall würde ich nicht erwähnen welche Posten bemängelt werden da ansonsten alle anderen Posten akzeptiert werden.

Ich hoffe dir ein wenig helfen zu können
Liebe Grüße
KRich







====================================================================================
Dieses ist keine Rechtsberatung, sondern lediglich meine frei Meinung
lieber Krich!!

hallo,lieber Krich!


habe eben wie elektrisiert deine response auf meine de-
tailschilderung gelesen!
für mich ergab diese erklärung immensen sinn!!!!
bin also aufgesprungen,habe meinen anwalt informiert,dass ich
aufgrund deiner plausiblen schilderung,die angelegenheit über
den obligatorischen widerspruch(arge)hinaus verfolgt haben will...
mein anwalt,welcher im sozialrecht sich profiliert hat,hat
also folgendes geraten:
1.erneuten beratungsschein(wegen weitergehender anwaltlicher
tätigkeit=heizkostenabrechn. nicht
stimmig!)
2.schreiben an den vermieter(keine weiteren zahlungen der er-
höhten nebenkosten,bis zur klär-
ung.)
ich habe mit neugewonnener festigkeit diese von dir erörterten
punkte angesprochen,weil dein beitrag so überzeugend war!!
vor allem die vermutung,dass 2 wohnungen irrtümlich(!?)
abgerechnet sein könnten(alles im konjunktiv!grins...),
ist ein gedanke der so abwegig garnicht sein kann...

den besten dank,für deine freie meinungsäusserung!!www.arbeitslosen.info/components/com_sim...oticons/cheerful.png
lass es dir gutgehen!
justine
Justine

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom