Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

warmwasserkosten bei alg2-bezug
(1 Leser) (1) Besucher
KdU & Wohnraum
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: warmwasserkosten bei alg2-bezug
#11979
warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 11 Jahren  
hallo.leidensgefährten!

nochmals zum leidigen warmwasserproblem.
laut anwalt sind warmwasserkosten nicht von der arge zu über-
nehmen.
unser problem ist,dass wir eine massive nachzahlung für 2005
vor uns liegen haben(720 Euro!!),und nach einem ablehnenden
bescheid von der arge,einen(wenn auch keinen aussichtsreichen)
widerspruch einlegen werden.
ich beziehe alg 2.mein partner hat einkommen,bis max.1200Euro/
netto.
wir sehen uns ausserstande diese exorbitant hohe rechnung zu be-
zahlen.unser vermieter gestattet eventuell ratenzahlung...
wir hatten gehofft,dass sich die arge mit einem teil an der rechnung beteiligt.
gibt es die möglichkeit eines darlehens?
wo können wir diese-unglaublich hohe-rechnung nachprüfen lassen?
verbraucherzentralen vor ort,prüfen nur den energieverbrauch.
mietervereine,leisten nur bei mitgliedschaft(würde immer noch 48 Euro bis ende 2006 betragen...)fachlichen beistand.
bitte um vorschläge!!!

justine













[img] [img] :S :dry:
Justine

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11986
Re: warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 11 Jahren  
Hallo Justine,

meine erste Frage lautet. ? Hast du auch einkommen ?
2 Frage Kinder und Kindergeld. ? 3 Sonstige einkünfte. ?

Dann kommt eine Antwort.

Gruß Roman
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11988
Re: warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 11 Jahren Karma: 4
Hallo Justine,

so wie ich es bei dir herauslese sollst Du insgesamt 720 € nachzahlen? Darin wären dann nicht nur Warmwasserkosten, sondern auch alle Nebenkosten inbegriffen. Denn alleine nur Warmwasserkosten von 720 € als Nachzahlung kommt mir bei Dir ein wenig zu hoch vor.

In diesem Falle wäre es sehr nett, wenn Du über die Nebenkosten Deine Gesamtsumme schreibst und was als Vorauszahlung geleistet wurde um dir dann weiter helfen zu können.

Man rechnet im Durchschnitt ca 1 Euro pro qm pro Monat als Nebenkosten.

Ich verbleibe mit lieben Gruss
KRich








====================================================================================
Dies ist keine Rechtsbaratung, sondern meine freie Meinung
Krich
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 41
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12043
Re: warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 11 Jahren  
Hupelmann schrieb:
Hallo Justine,

meine erste Frage lautet. ? Hast du auch einkommen ?
2 Frage Kinder und Kindergeld. ? 3 Sonstige einkünfte. ?

Dann kommt eine Antwort.

Gruß Roman





hallo Hupelmann!!

nein.keine kinder.
mein partner verdient max.1150 Euro/monatl.
dementsprechend kein kindergeld!!
mein alg2 -bezug bewegt sich in höhe der anrechen-baren freibeträge.
und:schon mal riesen dank für deine antwort!!

gruss justine.
Justine

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12044
Re: warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 11 Jahren  
Krich schrieb:
Hallo Justine,

so wie ich es bei dir herauslese sollst Du insgesamt 720 € nachzahlen? Darin wären dann nicht nur Warmwasserkosten, sondern auch alle Nebenkosten inbegriffen. Denn alleine nur Warmwasserkosten von 720 € als Nachzahlung kommt mir bei Dir ein wenig zu hoch vor.

In diesem Falle wäre es sehr nett, wenn Du über die Nebenkosten Deine Gesamtsumme schreibst und was als Vorauszahlung geleistet wurde um dir dann weiter helfen zu können.

Man rechnet im Durchschnitt ca 1 Euro pro qm pro Monat als Nebenkosten.

Ich verbleibe mit lieben Gruss
KRich






hallo!Krich.

die genaue nachzahlung ist 771.58Euro!!
davon wurde das guthaben bei den betriebskosten(81.35E)
angerechnet.
unsere heizkosten sind 309.96E hoch.
und-jetzt kommt der hammer!-die warmwasserkosten
840.26E.
also die summe von 1564.10E sind als unsere gesamtkosten
herausaddiert!!!
unsere vorauszahlungen,sprich:abschlagszahlungen sind 823.80E
gewesen.
eine weitere krux ist,das die miete deshalb von 456.56E
auf 540.91E,ab diesem monat erhöht wurde!!seufz.
eine genaue aufstellung,wie folgt:
grundmiete 278.35E
unterverm. 2.56E(partner)
bk.voraus. 107.00E
hk.voraus. 68.65E(ab.1.11.06:153.00E!)

in der vorangegangenen betr.-u.heizkost.rechnung 2004,noch den satz angefügt,dass KEINE VERÄNDERUNGEN der monatl.vorauszahlungen erfolgen würden,da dies IHRER EINSCHÄTZUNG NACH für das jahr 2005 ausreichend sein dürfte!
die 1.rate von 50 Euro ist auch schon fällig.
das heisst für uns :134.35E/monatl.mehrkosten!!
verzweiflung ist kein ausdruck für unsere momentane gemüts-
verfassung!!"

sei gegrüsst!justine








====================================================================================
Dies ist keine Rechtsbaratung, sondern meine freie Meinung


Post geändert von: justine, am: 21/11/2006 11:15<br><br>Post ge&auml;ndert von: justine, am: 21/11/2006 11:20
Justine

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12060
Re: warmwasserkosten bei alg2-bezug vor 11 Jahren Karma: 4
Hallo Justine,

die Warmwasserkosten können niemals höher sein als die Heizkosten. Bei 2 Personen rechen ich mal 60 qm, ich rechne 1,20€ das ist im augenblick realistisch durch die höheren Energiepreise, macht das also pro Monat 72 €.

Hier kann ich nur empfehlen, sofort einen Anwalt aufzusuchen und anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dabei kann unter Umständen, das kommt auf die Einnahmen und Ausgaben drauf an, Prozesskostenhilfe in Anspruch zu nehmen. Dieses mit der Prozesskostenhilfe kann der Anwalt Euch genauer erklären.

Denn es kommt viele verscheidene Kriterien die eine Rolle spielen für den erhöhten Wamwasserverbrauch z.B. zwei Wohnungen auf einer Uhr.

Denn die ARGE rechnet sich dieses genauso durch wie ich es gemacht habe und wenn das zu extrem erhöhten Kosten führt, ist die nicht bereit zu zahlen. Denn die ARGE arbeitet vielfach mit den Mieterbund zusammen.

Auf jeden Fall würde ich die Nebenkosten erstmal widersprechen mit dem Hinweis das die Zahlung der Nebenkostenabrechnung eingestellt wird bis zu Klärung. Auf jedenfall würde ich nicht erwähnen welche Posten bemängelt werden da ansonsten alle anderen Posten akzeptiert werden.

Ich hoffe dir ein wenig helfen zu können
Liebe Grüße
KRich







====================================================================================
Dieses ist keine Rechtsberatung, sondern lediglich meine frei Meinung
Krich
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 41
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom