Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

nochmals Nebenkostenabrechnung
(1 Leser) (1) Besucher
KdU & Wohnraum
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: nochmals Nebenkostenabrechnung
#10775
nochmals Nebenkostenabrechnung vor 11 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
Ich blicke nicht durch!!!!!!!!

Ich bekomme seit knapp über nem Jahr Hartz IV, für Unterkunft und Heizung bekomme ich den Höchstsatz von 233,33 Euro.

Ich habe jetzt meine Nebenkostenabrechnung erhalten und habe eine gewaltige Nachzahlung für Heizung (Öl) und Warmwasser (auch wegen dem Aufwärmen mit Öl). Ich war mit dieser Abrechnung im Jobcenter und mir wurde gesagt, dass es mein Problem sei, ich hätte besser sparen sollen und sie können mir da nicht weiterhelfen, muss ich selber sehen wo ich Geld her bekomme...

Wie ich das jetzt bei einigen Beiträgen in diesem Forum verstanden habe, wurde bei manchen die Abrechnung übernommen (mir wäre auch mit einer teilweisen Übernahme geholfen). Ist das von Bundesland oder von Stadt zu Stadt verschieden? Oder ist das in meinem Betrag von Unterkunft und Heizung echt schon enthalten? Oder habe ich eine verkehrte Auskunft beim Jobcenter erhalten?

<br><br>Post ge&auml;ndert von: hatnenknalldiealte, am: 16/08/2006 12:35
hatnenknalldiealte
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10777
Re: nochmals Nebenkostenabrechnung vor 11 Jahren, 3 Monaten  
Hallo hatnenknalldiealte,

mir scheint, das das Jobcenter dich da sehr wohl falsch beraten hat. die Heizkostenabrechenung gehört zu den Kosten der Unterkunft und muss übernommen werden. Schließlich muss man auch eventuelle Guthaben einer solchen Abrechnung melden.
Also bitte hier nicht abschrecken lassen und nix wie einen schriftlichen Antrag auf Übernahme der Heizkostenabrechnung stellen.

Viel Erfolg und bei Problemen hier noch mal posten.

Liebe Grüße
ramona35
ramona35

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10790
Re: nochmals Nebenkostenabrechnung vor 11 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
Danke für die schnelle Antwort!

Muss ich da einen Vordruck im Amt holen, oder schreib ich da frei Hand einfach was!?
Weiß auch gar nicht genau was ich schreiben soll!
Einfach nur kurz und knapp oder genauer?
An meinen Berater schicken oder einfach allgemein ans Amt?
hatnenknalldiealte
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10791
Re: nochmals Nebenkostenabrechnung vor 11 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
Hallo hatnenknalldiealte!

Ein formloses Schreiben genügt. Schreib einfach Bitte um Übernahme und schick die Kopie der kompletten Nebenkostenabrechnung mit.


Alles Gute,

eule
Eule
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 17
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10793
Re: nochmals Nebenkostenabrechnung vor 11 Jahren, 3 Monaten Karma: -1
Aber wenn, wird doch wohl nur ein angemessener Teil der Heizkostennachzahlung übernommen?
Ich z. B. habe eine unangemessen große Wohnung und zahle monatlich pauschal 70 Euro Heizkosten. Davon werden aber von der ARGE nur ca. 35 Euro bezahlt. Somit kann ich mir auch nicht vorstellen, daß sie, falls sie es machen, die komplette Nachzahlung übernehmen würden.<br><br>Post ge&auml;ndert von: Guru, am: 17/08/2006 13:44
Guru
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 164
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10804
Re: nochmals Nebenkostenabrechnung vor 11 Jahren, 3 Monaten  
Hallo,

die Nachzahlung wird nur übernommen wenn nachweislich die Heizkosten zu gering bemessen waren.

Was man allerding sehrwohl geltend machen kann sind die erhöhten Energiekosten welche z.B. bei Heizöl in diesem Jahr um 27 % gestiegen sind.
Hier müsste man den Verbrauch gegenrechnen, diese Erhöhung der Energiepreise dürfen nicht zu Lasten der Betroffenen gehen und sind mal schon gar nicht in der Regelleistung enthalten.
Nachschlag anfordern, gilt auch für alle die derzeitig Heizungsbeihilfe bekommen.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom