Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Hartz4 - Zusammenziehen mit Partner unmöglich!?
(1 Leser) (1) Besucher
Gemeinschaften
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Hartz4 - Zusammenziehen mit Partner unmöglich!?
#9339
Hartz4 - Zusammenziehen mit Partner unmöglich!? vor 11 Jahren, 5 Monaten  
hallo,

mein name ist franziska und ich befinde mich in folgender situation.

Ich bin 25 jahre alt, hab letztes jahr eine ausbildung abgeschlossen und bis September eine ABM Stelle. ich würde danach weiter ALG2 beziehen.

Da vorrausichtlich ich im Januar 2007 ein Kind bekomme würde ich gern mit meinem Freund (dem Vater) zusammen ziehen. Zur zeit wohne ich in einer WG. Mein Freund hat sich auf Grund der Arbeitsmarktsituation vor 3 Jahren selbständig gemacht, verdient aber selten mehr als 1000 Euro im Monat.

Das Problem hierbei ist, falls ich mich richtig informiert hab, das mein Freund komplett für mich aufkommen muss, da wir als bedarfsgemeinschaft gewertet werden. ist dies richtig, und wenn ja, wie kann man dagegen angehen? Mein freund kann mich nicht noch mit unterstützen.dafür reicht das geld nicht aus, wobei ja auch noch die kankenversicherung zusätzlich übernommen werden muss. (event ja auch noch die fürs kind)

Folgende 2 Auswege habe ich bis jetzt gefunden, bin aber überhaupt nicht zufrieden damit:

1 Bedarfsgemeinschaft verschweigen und als WG angeben
(ist aber nicht erlaubt und falls das auffliegt ...)

2 Ich nehme mir eine angemessene eigene Wohnung und lasse diese von der Arge bezahlen
(ist zwar höherer aufwand für das amt, aber scheinbar erlaubt)


wer kann mir helfen und vielleicht noch einen anderen, besseren ausweg aus dieser situation zeigen. es ist nicht sinnvoll sich extra noch zusätzlich ne wohnung finanzieren zu lassen, wenn ich mit meinem freund zusammen ziehen will.

vielen dank vorab

franzi
franzi

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9688
Re: Hartz4 - Zusammenziehen mit Partner unmöglich! vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo,
also das mit der eigenen Wohnung suchen und ihn dann mit einziehen lassen ohne das dass Amt es weiß ist riskant. Die machen stichproben und schauen ob du einmal bettzeug hast und nicht zwei mal, ob 1 statt zwei Zahnbürsten im Badezimmer hast und wenn die Klamotten von ihm dort finden... usw usw... die kontrolleren alles. Sowas ist heutzutage kaum noch machbar dem Amt etwas zu verschweigen...

Lieben gruß
SL24

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom