Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Haushaltsgemeinschaft
(1 Leser) (1) Besucher
Gemeinschaften
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Haushaltsgemeinschaft
#3431
Re: Haushaltsgemeinschaft vor 11 Jahren, 9 Monaten  
hi michael.........

formloses schreiben an die arge ..... in dem bestätigt deine mutter das sie dich nicht unterstützt.........

mehr brauchst du nicht.......... deine mutter ist auch nicht verpflichtet der arge irgendeine verdienstbescheinigung oder ähnlichem vorzulegen...........


denn ein "dritter" ist dir gegenüber nicht unterhaltspflichtig!!!!auch deine mutter nicht!!!!!da du ja eigenständig bei der arge gemeldet bist...........das wäre was anderes wenn du mit deiner mutter in einer BG vertraglich festgehalten seit.


nur DERJENIGE und die in einer BG eventuell sind dazu verpflichtet.............

fairerweise würde ich jedoch,da du auch zur miete bei deiner mutter wohnst......... eine mietbescheinigung von deiner mutter einholen.... es ist eigentlich nur fair wenn du dich an der miete beteiligst.........


gruß manu
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3432
Re: Haushaltsgemeinschaft vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hi Michael,

Manu war schneller als ich
Ich schließe mich ihren Ausführungen an!
ramona34

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3974
Re: Haushaltsgemeinschaft vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo an Alle!

Ich bins nochmal Michael.

Danke für eure Antworten davor

Habe aber noch einige Fragen. Verstehe ich das richtig das ich ALLEINE nur als BG gelte wenn ich in einer Haushaltgemeinschaft mit meiner Mutter lebe, wo sich mich in keinsterweise unterstützt und wir nicht aus einem Topf wirtschaften? Und ist es k so wenn ich z.b im formlosem Text an Arge auch schreibe..... da meine Mutter nicht zu BG gehört ist sie nicht verplichtet irgendwelche Verdienstnscheinigungen oder Vermögen offenzulegen und das sie mich finanziel und materiell nicht unterschtütz......natürlich einbichen anders verfasst, aber so in etwa?

Auf eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen

MFG Michael
Michael

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12884
Re: Haushaltsgemeinschaft vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Hallo
ich habe mal ein paar Fragen aber zunächst meine Situation.
Ich bin noch bis zum 28.2.07 Student. Habe gerade meine Dipl-Arbeit abgegeben und sollte daher ab dem 1.3. vorübergehend arbeitslos sein, da ich bisher noch keine Stelle finden konnte.
Die letzten drei Jahre haben mich meine Eltern finanziell unterstützt. Zum Schreiben der Dipl Arbeit bin ich dann aber wieder zu hause eingezogen, da dies insgesamt für meine Eltern günstiger ist. Nebenbei habe ich immer verschieden Minijobs gehabt.
Heute hab ich mir den Antrag fürs ALG 2 abgeholt und der zuständige Berater dort meinte sowas wie, dass bisher ja auch meine Eltern für mich aufgekommen sind (Wohnung/Essen usw.) und das es daher auch keine Zahlungn geben kann. Meinen Eltern gefällt das natürlich gar nicht, da sie auch nicht mehr einsehen für mich weiter aufzukommen.
Wie kann ich da weiter vorgehen und dem Amt klar machen, dass meine Eltern quasi nur notgedrungen mich zur Zeit finanzieren? Müssen meine Eltern dann selber auch ihre Einkünfte aufdecken?
achja.. Alter 26

Besten Dank schon mal im Vorraus
praawn
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13858
Re: Haushaltsgemeinschaft vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
hallo an alle (erst einmal)

bin neu hier. ich hoffe das mir einer bei meinem problem helfen kann.

ich bin 26 jahre alt und habe einen mann und einen kleinen sohn (2J.). wir drei bilden eine bedarfsgemeinschaft. nun möchten wir mit meiner mutter (50J. und arbeitend) zusammen in ein haus ziehen.
das haus hat einen eingang, wir würden aber nur küche, bad und gelegentlich den wohnraum teilen, ansonsten hat jeder seine eigenen schlafzimmer, kühlschränke und küchenutensilien.wir wirtschaften auch NICHT aus einem topf. teilen uns die miete und alle anfallenden kosten. auch den lebensalltag verbringen wir nicht zusammen.
meine mutter verdient ca. 1900 € und jetzt verlangt das amt das sie uns geldlich unterstützt. was sie aber nicht möchte und sich auch nicht leisten kann da sie jede menge anderer sachen zu bezahlen hat.

gibt es eine möglichkeit das sie uns beim amt nichts streichen??

darf das amt lohnabrechnungen oder sonstiges von ihr verlangen??

was muß man tun/ haben damit man nicht als gemeinschaft zählt und jeder sein eigenes geld behält

liebe grüße eure tiyana

bitte, bitte antwortet schnell, denn wir wollen bald umziehen<br><br>Post ge&auml;ndert von: Tiyana, am: 14/07/2007 01:34
tiyana
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom