Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

wg gründen wer kann mir helfen?
(1 Leser) (1) Besucher
Gemeinschaften
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: wg gründen wer kann mir helfen?
#14320
wg gründen wer kann mir helfen? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
hallo bin neu hier und weiß mir kein rat
ich lebe zur zeit in hannover und beabsichtige in ein anderes bundesland zuziehen ( freunde und wegen arbeitsuchen) ..ein guter bekannter hat eine 3 zimmerwohnung 2 räume davon(1 schlafzimmer u büro)benutzt er nur, hätte also das wohnzimmer(möbliert sofa mit schlaffunktion)frei und könnte es an mich untervermieten ..sind beide harz4 ..da aber kein platz für ein schrank im wohnzimmer ist hat er mir angeboten ein von sein 4 einzelnen schränken die im schlafzimmer stehen mitzubenutzen(2 könnte er frei machen)..nun zu meiner frage ..wie ist das mit der wg ?..falls das amt uns nicht glaubt das wir KEINE eheähnlich beziehung haben(davon ab das er sexuell ..lach.. nicht mein typ ist)?..
Corinna61
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14321
Re: wg gründen wer kann mir helfen? vor 10 Jahren, 3 Monaten  
hallo corinna!

hier ein paar merkmale zur einer wg!


Was ist eine Wohngemeinschaft?

Klassische Wohngemeinschaften sind keine Haushaltsgemeinschaften. Und: Untermietverträge sind allgemein ein guter Beleg um klarzumachen, dass man nur die Wohnung teilt aber nicht aus einem Topf wirtschaftet.

Wenn Sie mit einem oder mehreren Personen sich eine Wohnung teilen. jeder seine eigenen Räume zur Verfügung hat (z.B. jeder hat sein eigenes Schlafzimmer), dann müssen Sie diese Personen im Antrag nicht mit angeben, wenn diese nicht mit Ihnen Verwandt oder verschwägert sind.


Selbst wenn sie Räume wie Küche, Bad ect. teilen, ist dies kein Problem, wenn dies in einem Miet- oder Untermietvertrag klar dargelegt wird.

In diesem Fall bietet sich an, ein formloses Schreiben oder einen Untermietvertrag beizulegen in dem die Wohnverhältnisse geklärt sind!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14322
Re: wg gründen wer kann mir helfen? vor 10 Jahren, 3 Monaten  
hallo corinna!

habe hier noch was gefunden,ich hoffe es hilft dir,für weitere fragen einfach posten!


Hartz IV: Wohn- oder Bedarfsgemeinschaft?

Hartz IV

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Wohngemeinschaft, einer Haushaltsgemeinschaft und einer eheähnlichen Gemeinschaft?
Diese Frage lässt sich nicht mit wenigen Worten beantworten. Sie ist aber wichtig, um festzustellen, ob man in einer Bedarfsgemeinschaft lebt (§ 7 Abs. 3 SGB II), die bei der Überprüfung der Hilfebedürftigkeit (§ 9 SGB II) als eine Einheit behandelt wird.

Eine Wohngemeinschaft, also eine „WG“, ist keine Bedarfsgemeinschaft. Sie liegt dann vor, wenn mehrere Personen, die nicht miteinander verwandt sind, eine Wohnung gemeinsam bewohnen. In diesem Fall muss die ARGE prüfen, wer welchen Anteil der Mietkosten trägt bzw. tragen muss. Wenn mehrere Personen, die nicht miteinander verwandt sind, nicht nur gemeinsam in einer Wohnung wohnen, sondern zudem auch gemeinsam wirtschaften („aus einem Topf“), wird aus der WG eine Haushaltsgemeinschaft. Auch in diesem Fall muss geprüft werden, wer welche Mietkosten trägt.

Aber aufgepasst: Wenn Sie mit Verwandten oder Verschwägerten in einer Haushaltsgemeinschaft leben (z. B. mit Ihren Geschwistern, Ihrem Onkel oder Ihren Großeltern), vermutet der Gesetzgeber, dass Sie finanziell unterstützt werden (§ 9 Abs. 5 SGB II). Aber nur, wenn Sie tatsächlich unterstützt werden, müssen Sie nähere Angaben machen. Werden Sie nicht unterstützt, muss dies nicht begründet werden.

Eine eheähnliche Gemeinschaft wurde bisher von den Gerichten als eine auf Dauer angelegte Verantwortungs- und Einstandsgemeinschaft mit einer gemeinsamen Planung und Gestaltung der Lebensführung und einer familienähnlichen inneren Bindung der Partner definiert („Ehe ohne Trauschein“). Hierzu zählen neuerdings auch gleichgeschlechtliche Beziehungen. Ob eine eheähnliche Gemeinschaft vorliegt, hängt also maßgeblich vom Einzelfall ab. Der Gesetzgeber vermutet einen
wechselseitigen Willen, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wenn Partner (§ 7 Abs. 3a SGB II):

a) länger als ein Jahr zusammenleben
b) mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
c) Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
d) befugt sind, über das Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen.

Wenn Sie in einer eheähnlichen Gemeinschaft leben, werden Angaben über das Einkommen und Vermögen Ihres Partners benötigt, da geprüft wird, ob Ihr Partner Sie über einen Mietanteil hinaus finanziell unterstützen kann (§ 9 II SGB II). Vereinfacht kann man also sagen, dass eine eheähnliche Gemeinschaft „rechnerisch“ wie eine Ehe behandelt wird. Lediglich wenn die ARGE begründete Zweifel an Ihren Angaben hat, also nicht zweifelsfrei zu klären ist, ob Sie mit jemanden in einer Wohn, Haushalts- oder einer eheähnlichen Gemeinschaft leben können Sie aufgefordert werden, einen zusätzlichen Fragebogen auszufüllen. Die ARGEn verwenden
einen Fragebogen der BA, um festzustellen, ob eine eheähnliche Gemeinschaft vorliegt, der in seiner derzeitigen Fassung nicht frei von datenschutzrechtlicher Kritik ist.

quelle gegen-hartz.de
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14324
Re: wg gründen wer kann mir helfen? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
..danke für die schnelle antwort ..also brauchen wir keine angst haben das man uns was anderes nachsagen könnte??..wir wollen schliesslich beide nur die kosten für die unterkunft anteilig teilen ..da es heut zutage ja kein passenden wohnraum gibt wo man so günstig leben kann und man schon WG`s gründen muss um noch etwas `lebenswert leben zu können..
Corinna61
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14326
Re: wg gründen wer kann mir helfen? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
Hall;) Corinna,
möchte hier noch etwas als kleine Ergänzung zu Frankys Posting beitragen:


1. Wichtiger Grund für Umzug sollte vorliegen
weil die ARGE Deinen Umzug in ein anderes Bundesland nur dann unterstützt (mit Umzugskosten) und die ARGE am neuen Wohnort dann eine Übernahme der Mietkosten übernimmt, wenn Du einen wichtigen Grund für Deinen Umzug hast. Liegt dieser nicht vor, zahlt die neue ARGE nur die Mietkosten (KdU) in Höhe Deiner alten Miete.

Als wichtiger Grund gelten
- eine Arbeitsaufnahme und
- ein Umzug aus sozial nicht verträglichen Wohnverhältnissen.

TIPP: Möglicherweise solltest Du Dir einen Job oder eine Arbeitsstelle gestalten, den Du als Begründung anführen kannst, damit die Kosten für den Umzug ebenfalls übernommen werden.

2. Wichtig ist, dass Du alle Rahmen-Bedingungen, die eine WG ausmachen erfüllen solltest:
- eigener Mietvertrag bzw. Untermietvertrag
- eigenes Zimmer (Rest als Mitbenutzung)


Schönen Tapetenwechsel
wünscht
HB)rtzbeat
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom