Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Suche dringend Hilfe
(1 Leser) (1) Besucher
Gemeinschaften
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Suche dringend Hilfe
#11688
Suche dringend Hilfe vor 11 Jahren Karma: 0
Hallo,
vielleicht kann mir noch jemand helfen, obwohl ich glaube, dass hier schon fast nichts mehr möglich ist.
Folgender Fall:
Ich wohne mit einem männlichen Mitbewohner in einer WG und dies schon seit über einem Jahr, der Mietvertrag läuft auf uns beide. Ich bin Hartz IV Empfängerin und der Mitbewohner geht voll arbeiten. Nun hat mich irgendjemand, der mir scheinbar etwas anhängen möchte bei der ARGE angeschwärzt, dass ich angeblich mit meinem Mitbewohner zusammen sei. Sorry, aber wir haushalten streng getrennt, jeder hat sein eigenes Zimmer, Schrank etc. Natürlich haben wir folglich ja auch keine gemeinsamen Konten oder Versicherungen etc. Logisch, wenn man sich nur die Wohnung teilt, nicht wahr? Vor einem 3/4 Jahr war schon jemand vom Arbeitsamt hier und hat sich die Wohnung angeschaut und meinte, dass er hier definitiv keine Zweifel an einer WG hätte. Trotz allem sandte man mir vor 4 Tagen plötzlich Unterlagen zu, die von mir und meinem Mitbewohner ausgefüllt und unterschrieben zurückgesandt werden sollten. Zudem sollte ich 3 Gehaltsabrechnungen meines Mitbewohners einreichen, wo sich dieser natürlich weigerte mir diese zu geben. Daraufhin bin ich ohne Termin (Dienstag,24.10.2006)zu meinem Arbeitsberater gerannt, um das eigentlich zu klären und Mißverständnisse zu beseitigen, doch dieser hat mich unter Druck gesetzt, dass ich angeblich in einer eG leben würde, dass sie Beweise dafür hätten und vorhätten das dem Staatsanwalt einzureichen. Es wäre ein anonymer Anruf eingegangen und zudem hätten sie genug Zeugen dafür. Sie hätten in einer Discothek nachgefragt, wo mein Mitbewohner und auch ich recht bekannt sind und es wären Aussagen gemacht worden, dass wir uns angeblich geküsst hätten. Es kamen wohl auch so Aussagen, natürlich sind die zusammen, oder was meinen Sie, warum ein Mann und eine Frau in einer Wohnung leben. Der AB hat so einen furchtbaren Druck ausgeübt, dass es zur Gerichtsverhandlung kommen würde und ich die kompletten Leistungen, die ich bekommen hätte zurückzahlen müsse und mir zudem eine Vorstrafe wegen Betruges angehängt würde, weil er genug Zeugen gegen mich hätte, die bestätigen würden, dass wir zusammen wären. Ich brach komplett zusammen und unterschrieb aus purer Existenzangst einen Zettel, dass ich alles zugebe. Was soll ich nur tun? Die ARGE weiß, dass mein Mitbewohner Lehrer ist und nicht allzu schlecht verdient. Nun muss ich eine riesen Summe zurückzahlen, muss aus der Wohnung ausziehen und allein die Raten treiben mich in den Ruin. Zudem wollen die immer noch die Gehaltsabrechnungen haben, damit sie eine tatsächliche Berechnung machen können. Ich suche noch immer händeringend einen Job, damit ich zumindest aus der Abhängigkeit heraus komme, doch ich wäre ja nicht erwerbslos, wenn man so einfach etwas finden würde. Zudem habe ich in der ganzen Zeit meiner Arbeitslosigkeit nicht EINEN einzigen Jobvorschlag von der ARGE erhalten. Nun bin ich total verzweifelt und weiß nicht mehr, wie ich von insgesamt 97 Euro im Monat, die mir dann bleiben, mein Leben finanzieren soll und da ist noch nichts außer der Miete bezahlt. Was kann man noch tun???
Kleine
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11689
Re: Suche dringend Hilfe vor 11 Jahren Karma: 0
Was ich noch vergaß:

Der SB hat auf den von mir unterschriebenen Zettel als Überschrift &quot;Selbstanzeige&quot; geschrieben und sagte, auf mein Fragen hin, dass das besser aussähe und somit kein Strafverfahren nach sich ziehen würde. Und er hat auch reingeschrieben, dass wir wieder getrennt sein. Wenn ich also dort wohnen bleibe, dann würde ich ja doch bestätigen, dass wir eine eG haben und eine WG würde mir niemals mehr geglaubt. Ich habe zudem wirklich furchtbar Angst, dass der SB tatsächlich irgendwelche &quot;Zeugen&quot; bringt, die eine Falschaussage vor Gericht wagen. Abgesehen davon hat man meinen Mitbewohner und mich seit fast 1 Jahr nicht mehr &quot;zusammen&quot; in dieser Disco sehen können, da ich diese Lokalität seit dieser Zeit meide. Das Niveau ist mir zu mies, da dort jeder anfing mit jedem zu streiten. Da habe ich mich zurück gezogen. Zudem vergaß ich, dass es wohl ein &quot;Freund&quot; (laut Aussage meines SB ) sein soll, der mich angeschwärzt hat. Bin mir nicht bewußt jemandem mal auf die Füße getreten zu sein. Soll ich zum Anwalt gehen? Wer kann denn überhaupt beweisen, dass wir tatsächlich zusammen sein sollen, selbst wenn bei Gericht ausgesagt würde, dass wir uns geküsst hätten? Es geht doch darum, wie gewirtschaftet wird, oder nicht? Wie kann beurteilt werden, ob wir was miteinander haben??? Es ist doch niemand in der Lage zu beurteilen, ob ich die Nacht in meinem oder seinem Zimmer verbringen würde? Vor allem stehe ich jetzt als Betrüger da und auch meine berufliche Weiterbildung, die ich ursprünglich von der ARGE bekommen sollte (ich wäre schon im April 2007 fertig gewesen) ist nun gestrichen. Ich habe so furchtbare Angst, dass meine Zukunft nun komplett den Bach runter geht und kann kaum noch ein Auge zu tun. Ich fühle ich mich nun ständig verfolgt und beobachtet, traue mich nicht mehr raus und bekomme richtige Panikattacken<br><br>Post ge&auml;ndert von: Kleine, am: 31/10/2006 02:39
Kleine
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11692
Re: Suche dringend Hilfe vor 11 Jahren  
hallo kleine!

erst einmal ist das ja eine harte sache die dir da wiederfahren ist.

ich würde mir an deiner stelle hilfe bei einem anwalt für sozialrecht suchen und dieses schnellstmöglich, wegen der kosten gehst du zu deinem zuständigen amtsgericht und holst dir dort einen beratungsschein, der ist kostenlos, mit dem gehst du dann zu einem anwalt für sozialrecht und läßt dich beraten, wenn du dieses nicht möchtest, dann gibt es doch sicher eine beratungsstelle für arbeitslose in eurem ort wo du hilfe bekommen kannst bezüglich deines problemes.

das du die unterschrift geleistest hast, war schon ein fehler, den du hättest nicht machen dürfen und wenn der sb dich noch so unter druck gesetzt hätte, denn zeugen kann jeder erfinden, denn beweise sind wohl wichtiger und wenn ich schon höre mann hat in eurer ich sage mal stammdisco ermittelt und leute befragt, was für ein scheiß der sb da labert, also das ist schwer zu glauben,du hast auch noch die möglichkeit einer dienstaufsichtsbeschwerde, oder unterhalte dich direkt mit dem amtsleiter der behörde und lasse dich nicht einschüchtern von der behörde, lege gegen den schrieb den du unterschrieben hast wiederspruch ein, aber denke lieber nochmal über den vorschlag mit dem anwalt nach, denn der hat alleine schon die möglichkeit der akteneinsicht in deinem fall. ich hoffe mal, das ich soviel geschrieben habe, das du was mit anfangen kannst. hoffe du hast erfolg!

gruß franky
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12248
Re: Suche dringend Hilfe vor 10 Jahren, 12 Monaten Karma: 0
Es gibt leider keine guten Neuigkeiten! Ich habe nun drei Schreiben der ARGE bekommen, wo man mir rückwirkend bis zum 31.07.2005 alle Bescheide aufhebt. Zudem erheben die eine Rückforderung von über 11.000 Euro, die ja angeblich zu Unrecht bezahlt wurden. Der Anwalt legt gegen alle Schreiben Widerspruch ein, sagte mir jedoch ganz deutlich, dass die Chancen nicht gut stehen, um die &quot;erpresste Unterschrift&quot; vor Gericht im Zweifel plausibel erklärbar zu machen, da ich ja schließlich volljährig sei und wüßte, was ich täte (eventl. Argument eines Richters). Er bezweifelt, dass ein Richter glauben würde, dass man mich so lange gezwungen und unter Druck gesetzt hat, damit ich dieses &quot;Eingeständnis&quot; unterschreibe. Dieser würde fragen, welchen Grund denn der SB hätte, seine &quot;Schützlinge&quot; zu erpressen. ??? Auch gilt es die fingierten Daten des SB zu widerlegen. Das geht nur, wenn es Leute gibt, die per eidesstattlicher Erklärung bestätigen, dass wir nicht zusammen sind. Weiterhin sind mir weitere Zahlungen durch die ARGE versagt worden, d.h. ich stehe nun komplett ohne finanzielle Mittel zur Existenzsicherung da. Gestern kam dann noch ein freundliches Schreiben meiner Krankenversicherung, dass ich rückwirkend zum 31.07.2005 nicht mehr versichert sei. Meine Nerven liegen blank, da ich auch niemanden kenne, der mir mal eben so viel Geld leiht, dass ich mich im kommenden Monat über Wasser halten kann. Von der Bank bekommt man ja als Arbeitsloser eh nichts. Irgendwie vergisst jeder, dass ich ohne Geld halt nunmal nicht leben kann. Was erwartet man denn von mir? Eine &quot;angemessene&quot; Wohnung finde ich nicht, Hilfe gibt es da auch keine von der ARGE. Soll ich nun ausziehen, mich wohnungslos melden und als Obdachloser auf der Strasse leben??? Verdammt, ich hab alles menschenmögliche getan, um einen Job oder eine Weiterbildung zu bekommen, kann die Bewerbungen kaum noch zählen, hab mir freiwillig einen 1 Euro Job gesucht, damit ich nicht zu Hause sitzen muss etc. Hatte etliche Bewerbungsgespräche, wo die ARGE nicht gewillt ist die Kosten für die Anfahrt zu übernehmen, da sie zu &quot;spontan&quot; waren und ich den Antrag für die Übernahme der Fahrtkosten nicht hatte, sondern &quot;nur&quot; schriftliche Bestätigungen der Firmen bei der ARGE eingereicht habe. Da zahlt man nun selber über viele Jahre in die AV ein und wird im Endeffekt nur hängen gelassen und steht plötzlich komplett mittellos da??? Das alles stinkt doch bis zum Himmel! Gibt es noch irgendeine Möglichkeit?
Kleine
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12249
Re: Suche dringend Hilfe vor 10 Jahren, 12 Monaten  
Hallo Kleine,

da du ja nicht in einer Eheähnlichen Gemeinschaft wohnst und sonst auch alles getrennt ist würde ich weiterhin auf eine WG verweisen.

Nur weil der Mietvertrag auf beide gleichenteils lautet, heißt das noch lange nicht, das es eine Eheähnliche Gemeinschaft ist.

Verweise darauf das die Arge keinerlei anspruch auf die Gehaltsnachweise deines WG partners hat.Ihr nicht für einander einsteht und auch sonst nichts gemein habt. ausser eben diesem Mietvertrag.

Die Arge steht hier in der Beweispflich, muss nachweisen das trotz der getrennten Möblierung ect. dennoch eine Eheähnlichen Gemeinschaft besteht.


Gruß Roman
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12250
Re: Suche dringend Hilfe vor 10 Jahren, 12 Monaten Karma: 0
Hallo Hupelmann,
danke für die schnelle Antwort. Das Problem liegt darin, dass ich ja dieses &quot;Geständnis&quot; aufgrund des furchtbaren Drucks des SB unterschrieben habe. Ansonsten wären die Vorwürfe der ARGE mir gegenüber vor Gericht nicht zu halten gewesen. Das Problem ist, wie ich einem Richter meine panische Angst und meine Verunsicherung verständlich machen soll, zumal ich mich ja in der Gesetzesgebung nicht auskenne. Der SB hat erst ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, mich dann runtergekanzelt und dann gesagt, dass er mir mit dem &quot;Geständnis&quot; nur helfen will. (ich würde dann weiterhin Geld bekommen, er würde mit allen Mitteln versuchen eine Strafanzeige und Bußgeld zu verhindern, er würde die Akte mit der Aussage des anonymen Zeugen verschwinden lassen etc.)Wenn ich sage, dass der SB mich manipuliert und unter Druck gesetzt hat und der Richter fragt, warum dieser das tun sollte, kann ich ja nicht mit &quot;weiß nicht&quot; antworten. Aber ich weiß wirklich nicht, warum der SB sich gerade mich ausgesucht hat? Vielleicht, weil er gemerkt hat, wie er mich verunsichern kann? Bin total hilflos.
Kleine
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom