Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Job ablehnen? Ortsabwesenheit nicht genehmigen?
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Job ablehnen? Ortsabwesenheit nicht genehmigen?
#9785
Job ablehnen? Ortsabwesenheit nicht genehmigen? vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo zusammen,

mal wieder schreibe ich Euch, da ich mal wieder ein demotiviertes Gespräch mit meiner SB'in hinter mir habe.. (habe schon davon berichtet)

Mein jetziger Gang zur Agentur war lediglich deshalb, weil ich Ortsabwesenheit für 2 1/2 Wochen genehmigen lassen wollte. Wir haben zur Betreuung das Kind von meinen Mann und wollten in Urlaub fahren. Ich bin nun seit 8 Monaten arbeitslos.
An der Rezeption war das alles kein Problem, es würde keinen Grund geben dies abzulehen, aber sie wollte nur kurz Rücksprache mit dem SB halten.
Dieser hat mich dann reingerufen und mir mitgeteilt, daß ich keinen Rechtsanspruch darauf hätte - und außerdem auch nicht so lange an einen Stück und ich hätte vor 1 Monat gerade mal meine Fortbildung absolviert und müsse nun den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
Ich sagte ihr dann, ich habe über 40 Absagen - habe weitere 40 Bewerbungen draußen, nächste Woche 3 Termine bei Firmen und die Jobs sind zum 01. 09. ausgeschrieben und das ich während meiner Abwesenheit von meinen Eltern kontaktiert werde wenn Post oder EMails eingehen. Nach einigen Hin und Her wurde der Urlaub dann genehmigt.
sie wollte dann noch wissen, ob ich denn dann zum 01.09. den Job hätte - darauf meinte ich dann nur - "ich will es hoffen, aber eine Garantie gäbe es halt nicht"

Nun muß ich allerdings telefonisch mich nach dem Gespräch bei der Hotline melden und bescheid geben was daraus werden würde..

Nun meine Frage an Euch, bei der Firma wo ich das Gespräch habe (es ist die 2. Runde) - die haben mir beim ersten Gespräch mitgeteilt, daß die Arbeitszeiten von 9-18 Uhr wären - ABER niemand geht um 18 Uhr und das keine Überstunden bezahlt werden und das Wochenendarbeit in der Freizeit auch anstehen würde. Ich bin schon an dem Job interressiert, aber darf ich den Job ablehnen? Ich würde den Job annehmen, wenn sich die jobleistung auch im Gehalt wiederspiegelt - auch müßte ich für den Job täglich morgens und abends 1 Stunde im Stau stehen. Kann mein SB später bei der Firma anrufen und sich nach mir erkundigen?

Nach jeden Kontakt mit meinem SB geht es mir richtig schlecht. Obwohl ich alle möglichen Quellen nutze, Bewerbungen schreibe, alles dokumentiere, Bewerbungskosten mir genehmigen lassen (so das man dies ja auch nachvollziehen kann), Vermittlungsgutscheine mir auststellen lasse usw - der SB hakt nur auf mir rum!
Beim chef hatte ich mich bereits über ein Fehlverhalten moniert - aber es bleibt der gleiche SB - und danach wurde das persönliche Miteinander nur noch schlimmer!
Noch nie habe ich auch nur eine einzige Stelle vom Amt geschickt bekommen oder auch nur einen einzigen Zuspruch - kein nettes Wort - nur Pflichten, Pflichten, Pflichten...

Sorry, das ich Euch so zugetextet habe -aber ich sitz hier wieder mit Tränen und nem dicken Kopf und mußte einfach mal alles rauslassen!

Gruß an alle!
Debbie
debbie

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom