Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

wo beschwert man sich über argen???
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: wo beschwert man sich über argen???
#8432
Re: wo beschwert man sich über argen??? vor 11 Jahren, 4 Monaten  
jetzt gehts munter weiter heute brief von arge erhalten

nachweis über raumvermietung mietvertrag u mieterhöhungsschreiben selbst. tätigkeit

habe keinen vertrag aber mietquittungen reicht das nicht? sobald gezahlt wird, ist ohnehin ein vertrag zustandegekommen oder kann sogar mündlich geschlossen sein.

schriftliche stellungnahme warum ich jeden monat ausgaben für cds fachliteratur u telefonkosten habe
hammer geht die das wirklich was an warum wie oft ich für mein geschäft einkaufe??? bin ich deren sklave/leibeigener oder FREIberufler???

schriftliche stellungnahme warum ich für meine arbeit einen raum anmieten muss und nicht zuhause arbeite
also da hauts mir jetzt echt die sicherung raus!
mein wohn-SCHLAFZIMMER hat 13,7 qm
wieso arbeiten denn die arge-mitarbeiter und millionen anderer nicht zuhause hmmm????

also ich mach jetzt eine petition beim bundestag und bitte alle mit zu unterschreiben findet ihr demnächst
petex

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8435
Re: wo beschwert man sich über argen??? vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 42
Hallo Petex,

also du solltest vielleicht ein bisserl souveräner mit deiner Arge verfahren. Netter Brief mit Kopie der Mietquittungen, Hinweis darauf das es dir überlassen bleibt, wie und wofür du dein Geld ausgibst, deutliche Aussage das du Kunden nicht in einem 13 qm Schlafzimmer empfangen kannst, denn du arbeitest wohl kaum im horizontalen Gewerbe. Ich würde wirklich einen sehrdeutlichen Brief schreiben und auch nochmals auf die verlorenen Untalgen hinweisen. Dem Landesdatenschutzbeauftragten eine Mail mit Kopie des Briefes schicken und gleichzeitig dieses auch an den Dienststellenleiter deiner Arge per Einschreiben zukommen lassen. Eine Petition ist natürlich ein weiterer guter Schritt und ein kleiner Bericht an die Dorfzeitung wird auch immer sehr gerne genommen;) Viel Glück Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
#8525
Re: wo beschwert man sich über argen??? vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 1
Hallo Petax

Las ich das bei dir eben so gelesen habe,erinnere ichmich gerade erst wieder an den letzten Freitag zurück und die Tage davor,es ging bei mir nicht um Geld aber um eine Umschulung und Injob.Um bis dahin zukommen brauchte ich lange und auch ein Beschwerde weg damit ich gehört werde und ich endlich hilfe erhalte.
Ich bin nun ein recht simplen Weg gegangen mit allen Konziquenzen für mich .
Schreibe dein Fall einmal komplett auf fomoliere ihn gut wenn es geht mit Beweise deiner Anschuldigung und schicke diese an alle Parteien als sammel E-mail.
Egal auch wenn einige zurück kommen, man wird deine E-mail Lesen, meine haben Sie auch gelesen.
Und zwar :
http://www.bundesregierung.de/
Dort schau dich einwenig um du wirst dort einige Email adressen fidnen der einzelnen Abt. und auch von Abgeordneten die in der Regierung sitzen zwar nur die Pressestellen aber glaube mir die leiten wichtige dinge wirklcih weiter , habe es selber so erlebt.
Dann schicke eine E-mail mit besonderen wunsch auf dringender hilfe an.
info@bmas.bund.de

Zusätzlich würde ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen deien Sachbearbeiterin schreiben und Ein Antrag auf eine neue Sachbearbeiterin mit der Begründung der Befangenheit.
Ich wünsche dir ganz viel Glück und sage dir Lass dir nichst gefallen und Kämpfe dagegen an.
Lese mal mein Beitrag zur Injob geschichte.
Liebe grüße Bernd
Nightmarehb
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 7
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11504
Re: wo beschwert man sich über argen??? vor 11 Jahren Karma: 0
Kleiner Tip:
Lass dir jedes mal schriftlich bescheinigen, daß du dies und das abegeben hast.
Jeden Verwaltungsakt (Kürzung, Maßnahme, 1EuroJob usw.) müssen sie dir schriftlich geben und auch begründen, damit du eventuell dagegen angehen kannst (Widerspruch meist innerhalb von 4 Wochen).
Frag auch einen ortsansässigen Arbeitslosenhilfeverein und lass dich genau informieren, kann selber keine genaue Rechtsgarantie dafür geben.

Du kannst dich direkt über einen Sachbearbeiter beim Vorgesetzen beschweren (vor allem schriftlich), den die sind bestrebt, ihre "Abteilung" vor den nächst höheren gut aussehen zu lassen. Wenn dies nichts bringt, immer eine Instanz höher gehen, oder direkt zum Geschäftsführer der Arge oder Agentur.
Die haben alle Angst, vor ihren Vorgesetzten schlecht auszusehen.
Alle die müssen ihre "Quote" bringen.

Es gibt das neue Informationsfreiheitsgesetz.
Du hast ein Recht zu erfahren, wie Gesetze und Vorschriften vom Sachbearbeiter umgesetzt werden müssen.
Dies nennt man das sogenannte Handbuch.
Mehr Info darüber und allgemein (Verwaltungsakt) über Hartz4 auch unter
www.tacheles-sozialhilfe.de

Viel Erfolg<br><br>Post ge&auml;ndert von: Omegatyp, am: 18/10/2006 22:14
Omegatyp
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 10
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11505
Re: wo beschwert man sich über argen??? vor 11 Jahren Karma: 0
Ich weiß, daß die Mitarbeiter unter Druck stehen, ihre Quote erfüllen müssen.

Das System macht folgendes: Die &quot;untersten&quot;, sprich die Sachbearbeiter müssens ausbaden.

Wie kann man Macht aussüben und kontrollieren?
In dem man unten die Leute aufeinanderprasseln läßt, in dem Fall Arbeitslose und Sachbearbeiter.

Interne Frage an Dich.
Ein bekannter aus einer anderen Stadt wählt bei der Arge anstatt einer 0180-Nummer eine Orstnummer, die hat er von seinem Rathaus.
Ich habe im Dortmunder Rathaus angerufen, dort kennt man keine Ersatznummer.
Kennst du für Dortmund eine Ersatzortsnummer anstatt die teure 0180-Nummer.
Wäre dankbar für deine Info.
Omegatyp
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 10
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11506
Re: wo beschwert man sich über argen??? vor 11 Jahren Karma: 0
admin schrieb:
Mitarbeiter schrieb:

Und leider ist es so, das mit den bereits oben erwähnten Dienstvorschriften, genau geregelt ist welche Unterlagen angefordert werden müssen.


Kommt man irgend wie an diese Dienstvorschriften / Dienstanweisungen heran?
Vielleicht können wir damit dem ein oder anderen etwas besser / schneller / effektiver helfen...

Vielen Dank


Es gibt das sogenannte Informationsfreiheitsgesetz
Frag mal bei tacheles-sozialhilfe.de, wie die es gemacht haben.
Soviel ich weiß, mußt du es schriftlich beim Amt beantragen. Die sind verpflichtet, es innerhalb von 4Wochen rauszugeben, was aber nicht heißt daß sie es auch machen.
Omegatyp
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 10
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , Tom