Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Umschulung
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Umschulung
#837
Umschulung vor 12 Jahren Karma: 0
Liebe Foris,

war letzte Woche bei meinem Fallmanager bzw neuem. Meine vorige Sachbearbeiterin legte mir eine Umschulung ans Herz, da ich keine abgeschl Ausbildung habe. Ich habe die letzten Jahre im Büro ungelernt gearbeitet. Meine Chancen sind also denkbar schlecht Arbeit zu finden.
Der neue FM sagte mir...mein Mann müsste erst vermittelt werden...das hätte Priorität. Schließlich hätte ich mit Wäsche waschen und 4 Pers. zu versorgen doch genug zu tun:blink: .Mein Mann ist Informatiker FR Maschinenbau (vom AA finanziert)und seit 1,5 Jahren arbeitslos.Er bekam nun sofort den Bildungsgutschein für eine Weiterbildung
. Da fällt mir nix mehr ein!!
Nun hab ich erfahren...sollte ich die Umschulung anfangen und mein Mann bekommt Arbeit in dieser Zeit, muss ich die Umschu. selbst weiterzahlen, abbrechen oder ich würde ein Darlehen bekommen(wie gnädig).
Der Punkt ist, von einem Verdiener ist das wohl nicht zu zahlen, also ist eine Umschulung für mich schon wieder unmachbar.

LG

eine frustrierte sheena
sheena
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#988
Re:Umschulung vor 12 Jahren  
Hi sheena,

was ich nicht ganz verstehe ist, warum du die Umschulung selber weiter bezahlen sollten in dem von dir genannten Fall. Wenn dir das Arbeitsamt eine Umschulung bezahlt und dir einen Platz besorgt, mussen die auch bis zum Ende der Umschulung weiterzahlen bzw. noch 3 Monate drüber hinaus.

Ok, wenn dein Mann bessere Chance auf dem Arbeitsmarkt hat kann ich verstehen, warum die dich zurückstellen. Seit Harz IV ist das ja strenger geworden was Bedarfsgemeinschaften und dergleichen betrifft.
Michi

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1097
Re: Re:Umschulung vor 12 Jahren  
Liebe(r) Michi,

die Umschulung würde ja von der Kommune bezahlt, sprich vom Kommunalen Jobcenter.

Zitat: Maximale Förderdauer von Maßnahmen
Eingliederungsmaßnahmen können lediglich solange gefördert werden, wie Leistungen nach dem SGB II bezogen werden. Endet der Arbeitslosengeld II Bezug während einer Maßnahme, so kann eune weitere Förderung auf Darlehensweise erfolgen, wenn bereits zwei Drittel der MAßnahme durchgeführt wurde und sie voraussichtlich erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Des Weiteren sind meine Kinder im Haushalt mittlerweile 18 und 16 Jahre alt. Also stehe ich dem Arbeitsmarkt problemlos in Vollzeit zur Verfügung. Von daher verstehe ich die Dringlichkeit meinen Mann erssteinmal vermitteln zu wollen nicht ganz. Widersprüchlich dazu, habe ich eine Frist bis April bekommen mind. 15 Bewerbungen vorzuweisen. In meinem Fall ist dieses natürlich ein schwieriges Unterfangen, da mir definitiv einige Qualifikationen fehlen, die ich in meiner bisherigen Praxis noch nicht sammeln konnte.

Lg Gruß

sheena
sheena_0802

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1103
Re: Re:Umschulung vor 12 Jahren  
Hallo sheena,

dein Zitat zur max. Förderdauer ist richtig ... leider.

Was deine 15 Bewerbungen betrifft, nun die hat man doch schnell zusammen ... allerdings würde ich darauf bestehen, nach dem Grundatz "Fördern und Fordern".... das die ARGE dir bis April 06 ebenfalls 15 Bewerbungsangebote sendet.
Sitzen die an der Quelle, oder du ????

Wenn die Agentur nicht 15 Stellenangebote für dich zusammen bringt, wo solltest du als normaler Bürger diese dann hernehmen ????

Fordere die Agentur gleichermaßen auf, dir Stellenangebote zukommen zu lassen, von alleine tun die nämlich nichts.

Und Kopf hoch, es geht schon weiter .... hheeeee ich sagte Kopf hoch !!!!

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom