Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kontoauzüge
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1...345678910
THEMA: Kontoauzüge
#9175
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo jupp!

es wird hier versucht leuten zu helfen und sonst nichts,wenn ich selber mehrere infos hätte,würde ich sie hier wohl ins netz stellen,aber vielleicht hast du ja auch einige infos um sie hier zu posten.

gruß frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9177
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Jupp56 schrieb:
[b]

was ist denn daß für einer ? Immer das selbe blah blah blah Schwätzer! Ist daß alles was der kann ? Wo sind Informationen oder etwas wo hilft ? 50 blah blah kommt nichts bei herrum:angry: gruss Jupp


Hallo Jupp.

schön das auch du zu uns gefunden hast!

Wenn du zu diesem Thema fragen hast, dann stell sie doch einfach........ Wir bemühen uns dir deine Fragen auch zu beantworten.
Ich kann allerdings nicht verstehen, warum du hier Franky als Schwätzer bezeichnest?! Wenn du dir mal die Mühe machst und das Forum durchforstest, wirst du feststellen, das du hier mit deiner Aussage falsch liegst.

Franky steht in diesem Forum den Hilfebedürftigen mit Rat und Tat zur Seite!!!

Liebe Grüße
ramona35
ramona35

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9264
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo zusammen!

mir ist da jetzt eine sache mit meinem nachbarn passiert am freitag vormittag bei der bagis in bremen,
das ist ein haufen sage ich euch.mein nachbar ist alg2 empfänger und sollte für ein folgeantrag die letzten kontoauszüge der letzten drei monate mitbringen,die er aber am freitag nicht dabei hatte,wir fragten nach den grund und uns wurde gesagt,das es jetzt seit kurzem so üblig sei,wir dann aber verlangten,meine person war als zeuge mit,wo dieses geschrieben steht und uns gesagt wurde das mann nicht verpflichtet sei uns diese auskunft zu geben,wir aber darauf sagten das es unser recht sei,mann aber dann nur sagte es sei eine anweisung von oben,wir uns aber damit nicht zufrieden gaben und darauf weiter bohrten bei der sachbearbeiterin,sie sich dadurch so in die enge gedrückt fühlte und sie sagte auf einmal,sie währe nicht länger bereit mit uns zu diskutieren,wir darauf zum amtsleiter verwiesen wurden,der dann auf einmal auch gleich zeit für uns hatte und wir klar und deutlich unseren standpunkt vertreten haben und gefragt
was es soll die kontoauszüge der letzten drei monate beibringen zu sollen bei einem folgeantrag,wo sich bei meinem nachbarn in den letzten sechs monaten so oder so nichts verändert hat und er das auch so angeben hat,wo drauf ich sagte,natürlich in partei für meinen nachbarn und guten kumpel,wir können die sache auch mit hilfe eines anwaltes und wenn das nicht hilft vorm gericht klären lassen,da wurde gleich ein anderer ton angeschlagen und von seitens des amtsleiters gesagt,das mann das nicht wolle und das ende vom lied war,mein nachbar hat nur einen aktuellen kontoauszug abgeben,wo drauf steht,der kontostand und es wurden keine umsatzbuchungen vorgenommen,diese wurde dann auch anstandslos akzeptiert und mein nachbar hat dann auch gestern seinen neuen bewilligungsbescheid im briefkasten gehabt und für die nächsten 6 monate wieder ruhe,mein nachbar ist 55 jahre alt und bekommt so oder so keine arbeit mehr,hat auch nur einen nebenjob für ein paar stunden die woche,wo aber auch nicht welt an geld bei rauskommt,dann ist es ja auch wohl verständlich wenn mann um sein recht kämpft,denn die bagis dachte auch,sie könnten ihn in die ecke drängen,dieses hat er sich aber nicht gefallen lassen.

also leute wenn ihr noch mehrere meinungen zu diesem thema habt,dann bitte hier posten.
kämpft für euer recht,auch wenn es kraft kostet,aber am ende zählt nur der erfolg,denn die argen und wie die sie alle heißen,wollen es ja nicht anders und der gesetzgeber wie die deppen aus berlin erst recht nicht.

also leute kämpft!

gruß frank:angry:
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9335
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 3 Monaten  
hallo zusammen!

hoffentlich wird es bald ein oder mehrere urteile bezüglich der kontoauszüge geben,denn es kann echt nicht angehen,das der datenschutz mißbraucht wird,so wie es den argen in den kram paßt.leute postet doch hier eure meinung.

gruß franky
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9338
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 3 Monaten Karma: -6
Hallo Franky, Du hast da ja vollkomen recht aber wir als Hartzer haben doch sowieso bald überhaubt keine Rechte mehr, das wird mehr und mehr eingedämmt. Es wird ja gefordert das ein verstärkter datenabgleich zwischen den Ämtern erfolgen soll.
Was mir in letzter Zeit, genauer gesagt seit Beginn der Fußball WM aufgefallen ist: Im Videotext des Fersehens fand man regelmäßig Berichte darüber was die Regierung gerade wieder am Verzapfen ist, seit ein paar Wochen darüber( ausser dem Stand um die WM )kaum noch irgendwas, das ist doch gerade jetzt die Gelegenheit für unsere Regierung alles möglich aus dem Hinterhalt zu holen und zu beschließen, wir sind zur Zeit gerade so nett davon abgelenkt. Ist ja durchaus möglich das wir anschließend plötzlich einer weniger schönen tatsache ins Auge sehen müssen:woohoo: , da hab ich ganz ehrlich Angst vor, Gruß Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
#9349
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 3 Monaten  
hallo tammy!

mir geht das echt gegen den strich was sich die argen gegen den arbeitslosen rausnehmen, ich lasse mir nichts mehr gefallen,wenn die streß wollen,dann können sie den haben, anwalt eingeschaltet und fertig,kontoauszüge vorlegen ect. widerspricht doch jeder rechtsgrundlage,möchte mich auch natürlich nicht zu weit aus dem fenster lehnen,aber dann nur auf die mitwirkungpflicht drauf aufmerksam machen und sagen dann gibt es eben keine leistung mehr,da lasse ich mich nicht drauf ein,denn die sachbearbeiter können ja noch nicht einmal erklären warum kontoauszüge verlangt werden und wo steht das überhaupt geschrieben,dann wird nur gesagt das ist eine anweisung oder das ist eben so,das dürfen wir,sagen sie dann,die sb und das kann doch nicht sein.

also leute,wenn ihr noch meinungen habt,die ihr sicher habt,dann bitte hier posten,denn ich finde dies ist ein wichtiges thema für alle hartzler ect,also postet!

gruß frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...345678910
Moderation: admin, , , , , Tom