Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kontoauzüge
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 12345678...10
THEMA: Kontoauzüge
#8462
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: -6
Hallo Uschi, das Arbeitsamt gleicht auf jeden Fall regelmäßig Daten über Sparkonten usw von allen und den dazugehörigen Personen (z.b. bei BG) mit Banken und Sparkassen ab, ebenso geschieht das mit dem Finanzamt.
Sollte es dabei zu "auffälligkeiten" kommen wirst du im Rahmen deiner Mitwirkungspflicht aufgefordert alles offenzulegen.
Gruß Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
#8466
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo,

Verschärfungen im Bereich Datenabgleiche und -weitergabe:

Dies sind Beispiele was die ARGEN nun alles dürfen.

Zinserträge aus EU-Ausland
Schaffung einer Rechtsgrundlage zur Abfragung von Zinserträgen im EU-Ausland

Datenabgleiche mit der Bundesagentur für Arbeit
war systematische Lücke im § 52 SGB II

Datenabgleich auf KFZ –Meldedaten
Schaffung einer Rechtsgrundlage zur Abfragung von KFZ - Daten, die es ermöglichen
die Angemessenheit eines KFZ festzustellen.

Datenabgleich zur Ermittlung von Konten und Depots
Schaffung einer Rechtsgrundlage für eine Anfrage beim Bundeszentralamt für
Steuern zur Ermittlung von im Inland nicht angegebenen Konten oder Depots.

Datenabgleich zur Ermittlung von Meldedaten
Schaffung einer Rechtsgrundlage zur Überprüfung von Meldedaten, um so vorgeblich den ständigen Wohnsitz eines Antragstellers ermitteln zu können. (sie wollen Zweitwohnsitze feststellen können)

Befugnis zur Weitergabe von Daten vom Arbeitsamt
Damit sollen die ARGEN Zugriffe auf alle Daten aus vorherigen SGB III –Leistungsbezug bekommen.

Pflicht zur Datenweitergabe aus Zeiten vor der Antragstellung
Die Leistungsträger wollen Zementieren, dass es eine Pflicht gibt, Daten über Einkünfte
aus Zeiten vor der Hilfebedürftigkeit weiterzugeben.

Hoffe dies gibt euch einen kleinen Einblick über die Möglichkeiten, welche das Amt hat.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8472
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 0
Hallo zusammen...

Also irgendwie irritiert mich das alles...

Meine Bekannte muss Morgen ihren Antrag auf ALG2
abgeben. Es ist ihr erster Antrag deswegen.

AUch ihr wurde vom Sachbearbeiter gesagt sie solle
die Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen

Da hast sie überhaupt keine Lust zu denn auf
ihrem Konto war reichlich Bewegung..
Also nix verbotenes, nein- aber eben auch so
Sachen wie Ebay usw. Und was sie da verkauft hat
geht ja niemanden etwas an.
Ich werde sie morgen begleiten und dann gibt es den letzten Kontoauszug und mehr nicht.Sollte deshalb die Leistung abgelehnt werden gehts ab zum Fachanwalt.
Rechtsschutzversicherung hat sie.
Will nur hoffen das die Urteile hier noch aktuell sind und nicht durch das Nächste Urteil schon wieder gekippt wurden.
Ist es denn hier jemanden schon passiert das die Leistung deswegen gestrichen wurde??

Netten Gruss
Michael
AloMeik
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8474
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo zusammen!

sabrina schrieb:

Pflicht zur Datenweitergabe aus Zeiten vor der Antragstellung
Die Leistungsträger wollen Zementieren, dass es eine Pflicht gibt, Daten über Einkünfte
aus Zeiten vor der Hilfebedürftigkeit weiterzugeben.

ich finde daten vor der antragstellung auf alg2 geht der arge nichts an, wie schon von alo meik erwehnt,setzt euch zur wehr und laßt euch die sache von den argen nicht gefallen,denn es kann nicht angehen
das mann nur eine bewilligung von leistung bekommt,wenn mann kontoauszüge der letzten drei oder sechs monate vorlegt,dann wird nur gedroht mit der leistungsstreichung oder von der mitwirkungpflicht gesprochen,die mann auch erfüllt hat,wenn mann nur einen kontoauszug vorlegt wo der aktuelle kontostand draufsteht und es wurden keine umsatzbuchungen vorgenommen.
wie schon gesagt setzt euch zur wehr,die wollen den kampf und den können sie meiner meinung haben,nehmt euch zur not einen anwalt für sozialrecht und laßt euch helfen,manchmal ist dieses eben der einzige ausweg den es gibt um zu seinem recht zu kommen,denn wehr nicht kämpft, der hat schon verloren,wegen der kosten für den anwalt ab zum amtsgericht und einen beratungsschein besorgt und mit dem geht ihr zu einem anwalt für sozialrecht und laßt euch beraten

also leute,es ist zwar einfach gesagt,aber kämpft für euer recht,denn die müßen merken,das die argen nicht mit uns machen können was sie wollen.

kopf hoch zusammen,es wird schon klappen,dieses ist auch mein motto,also setzt euch zur wehr!

gruß frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8559
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo zusammen!

teilt doch mal eure erlebnisse mit,weitere meinungen sind doch auch sehr wichtig.

gruß frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8560
Re: Kontoauzüge vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Franky schrieb:
hallo zusammen!

teilt doch mal eure erlebnisse mit,weitere meinungen sind doch auch sehr wichtig.

gruß frank


dem kann ich nur zustimmen !

Es wäre auch wichtig neben euren Erlebnissen im Hinblick auf den Umgang mit der ARGE und Kontoauszüge, vielleicht nützliche Info`s / Urteile etc. in diesem Zusammenhang zu erhalten.

Wer etwas hat oder findet bitte posten
Es hilft vielleicht dem einen oder anderen weiter.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12345678...10
Moderation: admin, , , , , Tom