Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Umschulung nach Schlaganfall
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Umschulung nach Schlaganfall
#7812
Umschulung nach Schlaganfall vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Hallo,


mich würde gerne Intressieren welche möglichkeiten ich habe, auf eine Umschulung nach meinem Schlaganfall über Ostern. Habe dadurch kleine Defezite, meine rechte Hand ist nicht mehr voll Belastbar, sie Lahmt hinterher. Leichte probleme Liegen auch im Schreiben, da ich oft sehr lange suchen muß wo die Buchstaben auf meiner Tastatur sind. Sonst liegen keine weiteren Probleme vor, die mich Behindern könnten.

Würde mich sehr über eine paar positive Antworten freuen.
Chris

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7813
Re: Umschulung nach Schlaganfall vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Chris schrieb:
Hallo,


mich würde gerne Intressieren welche möglichkeiten ich habe, auf eine Umschulung nach meinem Schlaganfall über Ostern. Habe dadurch kleine Defezite, meine rechte Hand ist nicht mehr voll Belastbar, sie Lahmt hinterher. Leichte probleme Liegen auch im Schreiben, da ich oft sehr lange suchen muß wo die Buchstaben auf meiner Tastatur sind. Sonst liegen keine weiteren Probleme vor, die mich Behindern könnten. Da es mir auch nicht mehr möglich ist, in meinem alten Beruf, als als Lager und Staplerfahrer zu Arbeiten.

Würde mich sehr über eine paar positive Antworten freuen.
Chris

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7815
Re: Umschulung nach Schlaganfall vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 3
Hi Chris

ersteinmal: hast du beim Versorgungsamt schon einen Antrag auf Feststellung des Grades der Behinderung gestellt? Der Schlaganfall hat ja wie du beschreibst Folgen hinterlassen.
Wichtig: alle behandelnden Ärzte/Krankenhaus angeben und auch ankreuzen, daß der Hausarzt nicht! alle Untersuchungsergebnisse hat, sonst wird nämlich nur dieser angeschrieben.
Dieser GDB ist sozusagen Voraussetzung für das weitere Vorgehen.
Bei einem Grad von 50% giltst du als schwerbehindert und fällst auch bei der Agentur für Arbeit in eine andere "Abteilung".
Warst du vor deinem Schlaganfall berufstätig?
Dann läuft eigentlich über Krankenkasse, BFA/LVA die Reha und auch die Wiedereingliederung.
Mit dem Bescheid des Versorungsamtes zur Agentur für Arbeit, dort einen Termin mit dem Arbeitsberater machen und alles besprechen.
Eine weitere Anlaufstelle um gute Info und auch Hilfestellung zu bekommen ist der örtliche VDK (nennt sich Verband der Kriegsversehrten, steht aber auch für alle anderen "Behinderten" ein)

Gruß kittie
kittie
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 110
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom