Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Antrag auf 58er Regelung und Folgen
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Antrag auf 58er Regelung und Folgen
#7249
Antrag auf 58er Regelung und Folgen vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
Hallo,
es ist kaum zu glauben was alles passieren kann wenn man hofft beim Arbeitsamt richtige Beratung zu erhalten.
Da ich nach mehreren Kliniksaufenthalten wegen Diabeteseinstellungen
trotzdem immernoch einen sehr instabilen Diabetes Typ 1 habe, so auch
einen Herzschrittmacher, bin ich als Arbeitssuchender (61) sehr schwer vermittelbar.
Ich muß wegen ständig schwankenden Blutzucker etwa stündlich messen und Insulin spritzen. Es liegt eine sogenannte amtlich bestätigte Gleichstellung mit einem Schwerbehinderten vor.
Mir wurde also vom Arbeitsberater vorgeschlagen einen Antrag auf 58er Regelung zustellen. Seitdem bin ich von einem Arzt zum anderen bestellt worden, unter anderen auch zum Nervenarzt.
Vor kurzem erhielt ich den abschlägig beschiedenen Bescheid mit der Begründung, ich könne unter den üblichen Bedingungen am Arbeitsmarkt tätig sein. Dem widersprach ich bezogen auf die im Bescheid angegeben Feststellungen eines instabilen Diabetes, Herzrhythmusstörungen trotz Herzschrittmacher und seelische Probleme ohne tiefergehende Beeinträchtigung.
Jetzt wurde ich erneut zum Nervenarzt bestellt, worauf ich mich bei der LVA
Greifswald beschwert habe und klargestellt habe, daß ich kein Nervenproblem habe.
Ich finde es diskrimminierend als Nervenkranker hingestellt zuwerden, nur weil ich so einen Antrag gestellt habe!
Inzwischen habe ich die Zusage meiner Rechtschutzversicherunger erhalten auf Kostenübernahme vor einem Sozialgericht und werde mich dann aufklären lassen ob es vielleicht besser ist etwas geistig behindert zusein bei solchen Anträgen.
Ich kann z B verstehen wenn Lehrer mit den Nerven fertig sind bei den heutigen Schulverhältnissen, aber doch nicht in meinem Fall!

Post geändert von: bwoi, am: 01/05/2006 07:47<br><br>Post ge&auml;ndert von: bwoi, am: 01/05/2006 08:40
bwoi
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#7255
Re: Antrag auf 58er Regelung und Folgen vor 11 Jahren, 6 Monaten  
hallo bwoi!

deine sache die du mit dem amt durch machst,hört sich ja nicht gut an und ich würde mich an deiner stelle von keiner behörde der welt so rumstoßen lassen und mir hilfe bei einem anwalt suchen, sofern du in deinem fall noch keinen anwalt beauftragt hast,denn von arzt zu arzt geschickt zu werden ist in meinen augen menschen unwürdig und gehört gestopt.

denn die arztbesuche ändern nichts an deiner krankheit die du hast und warum sollst du in deinem alter von 61 jahren noch eine 58 er regellung unterschreiben,das verstehe ich nicht,wie ein sachbearbeiter dir sowas anbieten kann.

lasse dich wenn du noch nicht einen anwalt eingeschaltet hast,von einem anwalt vertreten.

lasse dich nicht unterkriegen,kopf hoch, es wird schon.

Gruß Frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7334
Re: Antrag auf 58er Regelung und Folgen vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Hallo bwoi,
warum Du bei der 58er Regelung von einem Arzt zum anderen geschickt wirst versteh ich nicht. Die Regelung besagt doch nur, dass alle ab 58 Jahren nicht mehr vermittelt werden möchten und trotzdem Ihr Geld weiterbekommen.

Frag doch noch mal nach, warum die vielen Arztbesuche, sonst Anwalt einschalten.

Jade
Jade

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7345
Re: Antrag auf 58er Regelung und Folgen vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
@jade

Es handelt sich um einen Antrag auf Rente wegen teilweiser bzw voller Erwerbsminderung!
Dafür muß man eben einen gesundheitlichen Prüfungsbefund vorlegen.
Man hat mich beraten und nun da eine Ablehnung meines Antrages stattgefunden hat, habe ich Widerspruch eingelegt und wenn dem nicht stattgegeben wird werde ich mit einem Anwalt beim Sozialgericht diese ganze 58er Beratung und Empfehlung von der ARGE dazu überprüfen lassen.
bwoi
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom