Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ALG II rückwirkend
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ALG II rückwirkend
#7118
ALG II rückwirkend vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Bis Anfang des Jahres nahm ich an einer Umschulung teil, nach erfolgreicher Beendigung der Umschulung meldete ich mich Arbeitslos (ALG I) (ich habe mich auch 3 Monate im Voraus gemeldet), kein Mitarbeiter des Arbeitsamtes sprach mich darauf an das mein Anspruch erlöschen ist und ich eigentlich ALG II beantragen muss. Ich bekam die Unterlagen übereicht (Antrag ect.) und man sage mir rufen Sie noch mal an Sie kriegen dann einen Termin genannt an den Sie ihr Antrag persönlich bei einem Sachbearbeiter abgeben können, denn dies sei sicherer als per Post, dies klang einleuchtend und so tat ich dies. Leider bekam ich erst 3 Wochen später einen Termin und genau an diesem Tag als ich den Antrag abgegeben habe sage die (doch nette Mitarbeiterin) oh tut mir Leid Sie haben gar kein Anspruch auf ALG I. Wutentbrannt beantragte ich ALGII und schrieb einen Widerspruch – der abgelehnt wurde- ALG II wurde mir aber erst ab Antragsdatum bewilligt (3 Wochen nach Ende meiner Umschulung), für die Lücke von 3 Wochen formulierte ich erneut einen Widerspruch – auf anraten einer Mitarbeiterin des Job- Centers- dieser wurde auch abgelehnt!!

Was kann ich noch tun?, muss schon vor das Sozialgericht (weiß jemand was über Urteile). Kann man von mir verlangen das ich als Normalbürger genau darüber bescheid weiß ob ich Anspruch auf ALG I oder ALG II, ich finde nämlich das ich das nicht muss, schon gar nicht weil ich mich an alle Fristen gehalten habe und nur dank der Inkompetenz der Agenturmitarbeiter mich nun in dieser Lage befinde.
steppenwolf79
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#7119
Re: ALG II rückwirkend vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo steppenwolf79,

erstmal durchatemen und dann Ärmel hoch krämpeln und nix wie zum Amtgericht und einen Beratungsschein holen. Mir diesem sucht du einen Anwalt für Sozialrecht auf.
Ich sehe das ganze so wie wie du und würde Klage beim SG einreichen. Dies kannst du selbst tun oder durch einen Anwalt. Ich würde letzteres raten.

Folgendes u deinem Fall
1. Rückwirkend ALG II bei Ablehnung beantragter vorrangiger Leistungen
"Hat ein Leistungsberechtigter von der Stellung eines Antrages auf eine Sozialleistung abgesehen, weil ein Anspruch auf eine andere Sozialleistung geltend gemacht worden ist, und wird diese Leistung versagt oder ist sie zu erstatten, wirkt der nunmehr nachgeholte Antrag bis zu einem Jahr zurück."( § 28 SGB X)
Voraussetzung:Du stellst innerhalb von 6 Monaten nach dem Ablehungsbescheid einen Antrag.

Des weiteren sehe ihr hier eine Verletzung der Auskunftspflicht seitens der Behörde:
Es besteht ein Rechtsanspruch auf behördliche Beratung.
§ 14 SGB I
"Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch"

§ 15 SGB I Nr.2-Auskunftspflicht
"Die Auskunftspflicht erstreckt sich auf die Benennung der für die Sozialleistungen zuständigen Leistungsträger sowie auf alle Sach- und Rechtsfragen, die für die Auskunftsuchenden von Bedeutung sein können und zu deren Beantwortung die Auskunftsstelle imstande ist"

Liebe Grüße und viel Erfolg
ramona35
ramona35

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7120
Re: ALG II rückwirkend vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Vielen Dank, ich werde es in Angriff nehmen.
steppenwolf79
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom