Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Stellenangebot ablehnen
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Stellenangebot ablehnen
#948
Re:Stellenangebot ablehnen vor 12 Jahren, 1 Monat  
Zumutbarkeitsregelungen


Dem Arbeitssuchenden ist jede Arbeit zumutbar. Dies gilt nur dann nicht, wenn:


- er zu der bestimmten Arbeit körperlich, geistig oder seelisch nicht in der Lage ist (Feststellung durch ein sog. sozialmedizinisches Gutachten),


- die Ausübung der Arbeit ihm die künftige Ausübung seiner bisherigen überwiegenden Arbeit wesentlich erschweren würde, weil die bisherige Tätigkeit besondere körperliche Anforderungen stellt,


- die Ausübung der Arbeit die Erziehung seines Kindes oder des Kindes seines Partners gefährden würde; die Erziehung eines Kindes, das das dritte Lebensjahr vollendet hat, ist in der Regel nicht gefährdet, soweit seine Betreuung in einer Tageseinrichtung oder in Tagespflege im sichergestellt ist; (Dem erwerbsfähigen Erziehenden soll vorrangig ein Platz zur Tagesbetreuung des Kindes angeboten werden),


- die Ausübung der Arbeit mit der Pflege eines Angehörigen nicht vereinbar wäre und die Pflege nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann,


- der Ausübung der Arbeit ein sonstiger wichtiger Grund entgegensteht.




Eine Arbeit ist nicht allein deshalb unzumutbar, weil


- sie nicht einer früheren beruflichen Tätigkeit des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen entspricht, für die er ausgebildet ist oder die er ausgeübt hat,


- sie im Hinblick auf die Ausbildung des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen als geringerwertig anzusehen ist,

- der Beschäftigungsort vom Wohnort des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen weiter entfernt ist als ein früherer Beschäftigungs- oder Ausbildungsort,


- die Arbeitsbedingungen ungünstiger sind als bei den bisherigen Beschäftigungen des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen. (Eine Entlohnung unterhalb des Tariflohns oder des ortsüblichen Entgelts steht der Zumutbarkeit der Arbeitsaufnahme grundsätzlich nicht entgegen. Allerdings darf die Arbeit nicht gegen Gesetz oder die guten Sitten verstoßen.).




MfG
Remhagen

Remhagen

Das Thema wurde geschlossen!
 
#971
Re:Stellenangebot ablehnen vor 12 Jahren, 1 Monat  
Hallo Remhagen ! Will ja nicht beleidigend werden aber dein Darstellung die du Geschrieben hast ist richtig Beamtenmäßig gschrieben. Du hast nur ein vergessen es gibt auch Kranke bzw. Behinderte wo diese regeln nicht gelten. Mit deiner Beschreibung hilfst du niemanden !
franky

Das Thema wurde geschlossen!
 
#1094
Re: Re:Stellenangebot ablehnen vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0

@ preiskralle
Du hast nur teilweise recht mit dem was du schreibst.
Es stimmt vereinzelt gibt es Firmen die ab und zu ein leimänchen übernehmen.
Schließlich sollte man den Rest ja auch irgendwie motivieren!
Einer Übernahme steht sowohl einiges im Weg!!!!!!
Wieso sollte eine Firma einen Mitarbeiter 17E die Stunde mit nachhause geben wenn er denn gleichen Job auch als Leihmann für 7,30 macht???????
Du vergisst das die Leifirmen einzig allein dazu gemacht sind bestehende Tarifverträge zu umgehen!!
Nur deshalb gibt es diese hübschen Menschenhändler!
Man könnte die Leute auch befristet anstellen. warum machen die das wohl nicht?? ist doch klar.
PS:
Ist ja auch kein Wunder das jemand versucht die Tarife zu umgehen Beispiel VW wo ein ungelernter 28,5 Stunde die Woche arbeiten soll und dafür ein goldenes Gehalt bekommt!
Ich werde aber natürlich ach wieder als Leiarbeiter arbeiten. Gibt ja auch nix anderes mehr.
Meier
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 3
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Das Thema wurde geschlossen!
NULL
 
#1095
Re: Re:Stellenangebot ablehnen vor 12 Jahren, 1 Monat  
franky schrieb:
Hallo Remhagen ! Will ja nicht beleidigend werden aber dein Darstellung die du Geschrieben hast ist richtig Beamtenmäßig gschrieben. Du hast nur ein vergessen es gibt auch Kranke bzw. Behinderte wo diese regeln nicht gelten. Mit deiner Beschreibung hilfst du niemanden !

Lieber Franky,
lese dir doch bitte meine Darstellung nocheinmal durch und du wirst merken, das dort auch die Kranken- und Behinderten angesprochen sind
Mit meiner Darstellung helfe ich sehr wohl andere, da sie von den Argen so angewendet wird.

Gruß
Remhagen
Remhagen

Das Thema wurde geschlossen!
 
#1098
Re: Re:Stellenangebot ablehnen vor 12 Jahren, 1 Monat  
moin remhagen! da gibt es aber noch genug unterschiede von arge zur arge! sonst will ich dein geschriebenen text ja nicht anzweifeln.ist wirklich gut geschrieben.aber wie du weisst sind wir in einem forum wo mann sich eben auch kritik von anderen mal gefallen lassen muss. schreibe weiter so welche texte.wir können uns nur alle gemeinsam helfen wenn schon auf die politik kein verlass mehr ist.freue mich weiterhin darauf von dir zu hören . gruß franky
Franky

Das Thema wurde geschlossen!
 
#1104
Re: Re:Stellenangebot ablehnen vor 12 Jahren, 1 Monat  
Remhagen schrieb:
Zumutbarkeitsregelungen


Dem Arbeitssuchenden ist jede Arbeit zumutbar. Dies gilt nur dann nicht, wenn:


- er zu der bestimmten Arbeit körperlich, geistig oder seelisch nicht in der Lage ist (Feststellung durch ein sog. sozialmedizinisches Gutachten),


Hallo,

natürlich bezieht Remagen Kranke und Behinderte mit ein.

Liebe Grüße
Sabrina

Ps: Wäre nett wenn ihr euch registrieren würdet, ist kostenfrei
Sabrina

Das Thema wurde geschlossen!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: admin, , , , , Tom