Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt
#6129
Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Ich hatte mit Beginn 2005 für 10 Monate Arbeitslosengeld II (inklusiv Miete) bezogen. Jetzt Monate nachtraglich haben sie entschieden, dass die Summe für die gesammten 10 Monate!! zu unrecht erhalten habe, obwohl ich mich immer an die Anweisungen Ihrer Mitarbeiter gehalten habe. Nur leider waren die Anweisungen anscheinend falsch. Nicht nur, dass ich den gesamten Betrag zurückzahlen soll, sonder soll ich auch die Krankenkassenbeiträge und Rentenversicherungsbeiträge für diese Zeit leisten. Da ich mich gerade selbständig gemacht habe, verfüge ich selbverständlich nicht über diese Beträge. Der Bescheid ist noch nicht da, ich werde selbstverständlich sofort Widerspruch einlegen, aber was kann da alles schlimmsten falls auf mich zu kommen. Ich bin dankbar um jede Hilfe, da ich wirklich verzwifelt bin.
suchende
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6130
Re: Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Hallo suchende,

zuerst, must Du wissen warum du die zurück geforderten Betrage zurück zahlen sollst.
Zu dem Einspruch, also einen Förmlichen Antrag auf eine Begründung. Per Einschreiben mit Rückschein.
Sollte es trotzdem zu einer Rückforderung kommen, also du zahlen musst,auf jeden Fall selber ein Angebot machen um die zahlungen jeden Monat so niedrig wie möglich zu halten. Unter diesem Hintergrund und dem neuen Einspruch, wenn alles nix hilft, eine Überprüfung nach § 44 SGB X die hat eine aufschiebende Wirkung und Akteneinsicht nach § 25 SGB X. Da kannst Du dann nachlesen was die meinen, warum Du das zurück zahlen sollt. Natürlich immer davon ausgegangen das Du im Recht bist.

Oder, einen Anwalt für Sozialrecht aufsuchen, was natürlich Kosten aufwirft die Du selbst tragen musst, da Du ja Selbst und das Ständig bist.

Gruß Roman
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6234
Re: Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Bezahl erst mal nicht das sozial Gericht in Frankfurt
hat endschieden das wen das Amt bei zahlungen fehler macht es nicht zumutbar ist dieses zurück zu verlangen.
es sei den du hättest wissentlich betrogen wovon ich nicht ausgehe.
Digitalus

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6250
Re: Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Danke!!! Das gibt mir wieder etwas Hoffnung. Nein, der Grund der Rückforderung war immer bekannt. Warum sie das auf einmal als Grund zur Rückforderung nehmen, kann ich nicht nachvollziehen. Was ist mit den Zahlungen an die Krankenkasse und die Rentenversicherung? Muss ich dann gegen die Arge klagen, wenn sie die Zahlungen stornieren?
suchende
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6283
Re: Riesige Rückforderung! Bin mehr als verzweifelt vor 11 Jahren, 7 Monaten  
hi hallo

du wirst um die zahlung wohl nich herumkommen. am besten du lässt dich von einem anwalt beraten, oder du suchst eine beratungsstelle auf. adressen und tips hierzu findest du unter anderem hier http://www.tacheles-sozialhilfe.de/adressen/default.aspx.
ich hatte das selbe problem, und konnte in 10 euro raten die ganze sache zurückzahlen - waren aber zum glück nur 10o eus. das oben genannte urteil kenne ich im einzelnen nicht, aber wie gesagt da sollte dir ein anwalt sicher weiterhelfen können. ich vertraue in solchen fällen immer auf meine anwältin.
-------------------------------------------------------
www.kiezanwaltberlin.de
free4www

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom