Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Spezielle Fragen bzgl Hartz IV
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Spezielle Fragen bzgl Hartz IV
#6106
Spezielle Fragen bzgl Hartz IV vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Hallo erst einmal!

Ich bin im Moment ziemlich durcheinander und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Bei mir ist die Situation etwas speziell, weswegen ich auch ein wenig ausholen muss.

Meine Situation:
Ich wurde im letzten Jahr operiert, musste daraufhin einige Zeit in der Klinik und generell bettlägerig bleiben. Ebenfalls musste ich mein Studium unterbrechen, welches ich kommendes WS wieder fortsetzen werde. Da ich nach dem Klinikaufenthalt nicht mit „Nichts“ dastehen konnte, stelle ich einen Antrag auf ALGII, welcher auch bewilligt wurde (Zeitraum: Sep 05 – Feb 06). Da ich wegen meiner OP und den Narben nicht schwer heben oder schwierige Arbeiten im Allgemeinen machen kann, war ich sehr froh, als ich im Dezember die Möglichkeit bekam, bei der Suche nach einer Beschäftigung auf Selbstständigenbasis eine Tätigkeit als Promoter auszuüben. Im Dezember verdiente ich so knapp 1100€ - in den Monaten danach knapp 350-400€ im Schnitt, Tendenz steigend was die nächsten Monate betrifft. Ich habe ebenfalls vor, während des Studiums die Promotion weiterhin nebenher auszuüben, da die Agentur recht zufrieden mit mir ist und ich mit ihr .
Wie mit meiner Sachbearbeiterin abgesprochen, habe ich nun einen Folgeantrag gestellt, der bis zum Studiumsbeginn noch greifen soll.

Problematik:
Bei meiner ARGE gibt es sowohl einen Sachbearbeiter für die reine Datenaufnahme, Zahlungsregelung und alles rund um den Antrag, als auch einen so genannten „Fallmanager“, welcher Arbeit vermitteln und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen erteilt, wenn nötig.
Meine Sachbearbeiterin ist sehr nett und freundlich und hat keinerlei Probleme, was die Verlängerung des Antrages angeht, eben auch aus dem Grund, dass ich das Studium fortsetzen werde und ich einer der wenigen sei, so ihre eigenen Worte, die überhaupt versuchen noch Arbeit zu finden. Ich habe gestern bei ihr den Antrag abgegeben und dabei auf die Änderung der selbstständigen Tätigkeit hingewiesen.

Am gleichen Tag sollre ich dann noch kurz zu meiner Fallmanagerin. Die wiederum hat einen kleinen Koller bekommen. was mich stark verunsicherte ob der eher neutralen/positiven Einstellung der Sachbearbeiterin.
Sie (die FM) sprach sogar davon, dass ich meinen Gewerbeschein wieder abgeben müsse und damit rechnen sollte, demnächst evtl. in einer AB Maßnahme zu landen. Selbst wenn ich momentan eben eine Tätigkeit ausübe, welche nachweislich Geld einbringt!
Das Problem bei dieser Frau ist, dass ich Zweifel an ihre Kompetenz habe, auf Grund der Tatsache, das sie diesen Job erst seit kurzem ausübt und viele Regeln irgendwie zu "erfinden" schein. Ein weiteres Beispiel/Problem:
Sie wies mich darauf hin vor einiger Zeit, dass ich mich stets am Wohnort aufzuhalten hätte und wenn ich fort fahren wollte, müsste ich mich bei der ARGE ab- anmelden. Es ging mir nicht darum Urlaub zu machen, sondern meine Familie zu besuchen, welche in einem anderen Bundesland lebt. Ich war mir ziemlich sicher, dass derartiges nicht in den Gesetzen stehen würde und nach einer halben Stunde Diskutierens mit ihr, musste sie selbst zugeben, dass das nirgends festgeschrieben sei. Also musste ich, wenn ich keine Kürzungen oder Wegfall befürchten wollte, eine von ihr selbst verfasste Erklärung unterschreiben, dass wenn ich meinem Wohnort fern bleiben sollte, ich mich bei der ARGE ab- und wieder anmelden müsste. Und insgesamt stünden mir quasi 21 Tage im Jahr zu, in denen ich nicht vor Ort sein dürfte, quasi eine Art "Urlaub". Anderenfalls verliere ich meinen Anspruch. Das kam mir sehr suspekt vor!

Also, um langsam mal zum Punkt zu kommen : :
1.
Sind solche „Sonderregelungen“ erlaubt, die sie sich da einfach so hat einfallen lassen?
2.
Kann sie von mir verlangen mein Gewerbe aufzugeben und mich mir nichts dir nichts in eine Maßnahme stecken? Ich will gerade im Hinblick auf das Studium den Kontakt zur Agentur nicht aufgeben.

So, tat gut das mal runter zu schreiben . So eine Situation geht einen ganz schon an die Nieren und auch nicht gerade wenig an die Psyche . Vor allem da man nicht weiß, woran man nun genau ist.
Danke fürs Lesen, ich weiß es ist viel – und doppelt danke für die Antworten!

Gruß

Alex
Alexander

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom