Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Minderung des Arbeitslosengeldes
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Minderung des Arbeitslosengeldes
#5814
Minderung des Arbeitslosengeldes vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Mein Freund hat zum 01.01.06 gekündigt bei seiner Firma. Sein Grund besteht darin, dass er ein alleinerziehender Vater ist, da seine Tochter(12)sich vor etwas über einem Jahr entschloss bei ihm zu leben. Nun hat Sie aber psychische wie körperliche Probleme bekommen, nachdem sein Arbeitgeber seine Arbeitszeit verlängert hat. Auch die schulischen Leistungen ließen aufgrund der mangelnden Fürsorge, die er deshalb nur erbringen konnte, nach. Er entschied sich für eine Kündigung und bereitet sich auf eine Selbstständigkeit vor. Er erwähnte auch die Möglichkeit einer Heimarbeit in seinem Bereich, was durchaus machbar und möglich ist, da er Programmierer ist. Nun hat das Arbeitsamt ihm zunächst eine Sperre aufgedrückt, dann für das AlgII für die Zeit eine Minderung um 30% und zusätzlich noch nur ein Arbeitslosengeld für Teilzeit berechnet.Das bedeutet aber auch, dass sich das Überbrückungsgeld aus dem errechneten Arbetslosengeld errechnet.
Nun Frage ich mit welchem Recht dürfen die eine Teilzeitarbeitszeit berechnen, wenn er doch Vollzeit in Heimarbeit dem Amt zur Verfügung steht?
Habe bisher keine Rechtsgrundlage dazu gefunden.
Vielen Dank!
redfun

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5861
Re: Minderung des Arbeitslosengeldes vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Hallo edfun,

Leider steht das auch im Merkblatt 1, wlches Du bekommen haben müßtest, dass das Arbeitslosengeld gemindert wird, wenn man sich auf Teilzeit einschränkt wegen Betreuung eines Kindes. Aber Dein Vermittler hätte das mit Dir auch besprechen müssen.

Jade
Jade

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6387
Re: Minderung des Arbeitslosengeldes vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo Jade,
wir gehen gerade dagegen an mit einem Anwalt, weil mein Freund sich Selbstständig gemacht hat und nun auch das Überbrückungsgeld für Teilzeit berechnet bekommen hat. Hierzu Arbeitet er natürlich in Vollzeit und zwar von zu Hause aus. Wir für unseren teil lassen und es nicht bieten, dass wenn man 20 Jahre Vollzeit gearbeitet hat nur noch in Teilzeit Arbeitslosengeld bekommt. Schliesslich bekommt man ja auch nicht das Doppelte wenn man denen erzählt man würde 80 Stunden arbeiten wollen. Für mich steckt da eine Unlogik dahinter. Ich werde darüber berichten wenn wir was erreicht haben.
Lieben Gruß
Redfun

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom