Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Darf ich telefonische Stellenangebote ablehnen?
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Darf ich telefonische Stellenangebote ablehnen?
#5410
Darf ich telefonische Stellenangebote ablehnen? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Hallo,

ich beziehe seit zwei Tagen Alg II und bin seit heute neu hier angemeldet, weil ich folgendes Problem habe:

Gestern, also Freitag rief mich eine Dame von einer Zeitarbeiterfirma über den Anschluss meiner Eltern an, obwohl ich bei meiner Antragstellung überhaupt keine Telefonnummer angegeben hatte. Sie unterbreitete mir ein Stellenangebot in meinem alten Beruf und ich sollte nächste Woche zum Vorstellungsgespräch erscheinen. Ich wollte nähere Details (Einsatzort, Arbeitgeber, Gehalt) zu der Stelle erfahren, aber die gute Frau entzog sich immer wieder einer klaren Aussage, mit dem Hinweis, sie hätte selber noch keine genaueren Angaben hierzu, könnte mir aber am Montag morgen (plötzlich)welche geben. Auf meine Frage, woher sie überhaupt auf die Idee kommt, meine Eltern anzurufen, meinte sie nur, sie hätte diese Nummer von der Arbeitsagentur, mit der sie direkt zusammenarbeiten würden.

Meine Frage ist nun, kann ich ein solches "mysteriöses" Arbeitsangebot einfach ablehnen oder muss ich trotzdem unvorbereitet zum Vorstellungsgespräch erscheinen. Ich dachte, Stellenangebote müssen stets schriftlich unterbreitet werden, auch in Bezug auf die Widerspruchsrechte und evtl. Sanktionen bei Ablehnung meinerseits.

Danke schonmal im voraus für Eure Antworten!
Tiger
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 3
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#5429
Re: Darf ich telefonische Stellenangebote ablehnen? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 42
Hi Tiger,

es rufen so viele Leute bei mir an - trotz Geheimnummer - tja;) hat die Dame die zuvor eindeutig deine persönlichen Daten incl. Kundennummer genannt? Nöö - klar nicht - hast du einen Monolog über Rechtsbehelf gehört? Nö - klar nicht - Hake es ab - nur schriftliches zählt (dein kleiner Bruder könnte telefoniert haben, oder deine Schwester ist klasse Bauchredner) tja wer weiß

Es hat keine Bedeutung aber sei künftig vorsichtig denn scheinbar bist du interessant.

Grüßele Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
#5448
Re: Darf ich telefonische Stellenangebote ablehnen? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
HI
primär nichts ablehnen!
Könnte immer als Ablehnung von Stellenangeboten und mangelnde Mitarbeit ausgelegt werden.
Leider können von den Arbeitsberatern Bewerbungszahlen vorgegeben werden.
Versuch es mit logischen Argumenten (du hast dich bisher entsprechend beworben) nocheinmal zu klären, ob es bei der Sollanzahl der Bewerbungen bleiben soll und muß.
Wenn ja, brav bewerben und Listen darüber führen.
Immer eine Bewerbungskopie abheften, damit du bei Kontrolle immer nachweisen kannst, daß du die Auflagen erfüllt hast.
Und wichtig: vorher/jetzt einen Antrag auf Beteiligung der ARGE an den Bewerbungskosten stellen.
Ab der Antragstellung kannst du für jede schriftliche Bewerbung einen Pauschalbetrag von 5 Euro geltend machen.(Deshalb auch Listen und Kopien führen!)Ich meine, der Jahresbetrag liegt bei 260,- Euro, der von der ARGE erstattet wird.

Ersteinmal klären, woher die Firma diese Telefonnr. hat.
Bei AA ganz klar darstellen, daß du unter der Telnr. deiner Eltern nicht! erreichbar bist.

Du hast natürlich beim Vorstellungsgespräch die Möglichkeit, entsprechende kritische Fragen zu stellen, die dich als Arbeitnehmerin nicht gerade "beliebt" machen:
Unternehmen:
Umsatz, Anzahl der Mitarbeiter
Zukunftserwartungen und Unternehmensziele
Wie charakterisieren Sie den Führungsstil und Umgangsstil in Ihrem Haus?

Stelle:
Handelt es sich um eine sozialversicherungspflichte Beschäftigung?
Genaue Beschreibung der Tätigkeit und detalierte Stellenbeschreibung
Kompetenzen
Welche speziellen Erwartungen haben Sie an den neuen Stelleninhaber?
WEr ist mein direkter Vorgesetzter
usw-
usw

Gehalt:
Dauer der Probezeit
Dauer der Befristung
Welche Sozialleistungen?
Jährlicher Urlaubsanspruch , wie wird die Urlaubszeit geregelt?

die Liste ist ziemlich lang.
Ich kann sie bei Interesse auch gerne mailen.

Eine Bekannt von mir hat diese Liste fein säuberlich
beim Vorstellungsgespräch abgearbeitet, als es hieß: und welche Fragen haben Sie noch an uns?
Danach hatte sich die Sache dann erledigt.

mfg kittie
kittie

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom