Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Arbeitszeugnis
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Arbeitszeugnis
#4943
Arbeitszeugnis vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Sorry hier nochmal mein Problem, habe es ausversehen in das Forum Allgemeines gestellt, aber hier ist es glaube ich richtig.

Bitte darum meinen Beitrag " Arbeitszeugnis" aus dem Allgemeinen zu entfernen.

Hier nun mein Problem:

Hallo und einen schönen Tag

Ich habe ein Problem mit meiner alten Firma.
Und zwar hatte ich letzten Oktober ein Arbeitszeugnis nach 15 Jahren Betriebszugehörigkeit angefordert.
Dies habe ich auch nach ein paar Wochen bekommen.

Da es aber nicht sonderlich gut ausgefallen war, Note 4
Beantragte ich ein neues mit einem möglichen Abriss der Änderung.

Nun nach 2 Monaten rief mich meine alte Firma an und sagte mir das das neue Zeugnis abzuholen sei.

Ich sollte das alte Zeugnis zum Austausch mitbringen.

Da meine Partnerin (Keine Ausrede !!)aber letzten Dezember grossreinemachen in unseren Papieren gemacht hatte ,musss das alte Zeugnis dem wahrscheinlich zum Opfer gefallen sein.

Nun war ich gerade in meiner alten Firma und habe den Sachverhalt zum alten Zeugnis meiner Exfirma gebeichtet .

Dort kam dazu die Antwort, : Ohne altes Zeugnis kein neues. Da war ich erst mal baff, wenn auch nicht lange.
Fragte was nun mit dem neuen Zeugnis wäre. Sie( sachbearbeiterin )sagte :"garnichts, da das alte fehlt und keine 2 zeugnisse von der Firma exextieren dürfen"

Das neue wird nur zum Austausch angeboten.

Ich könnte aber eine neues Beantragen , was allerdings der alten Form ( altes zeugnis )entsprechen würde.

Fragte sie ,ob ich dann, wenn ich das alte Zeugnis nochmal bekommen würde, esd ann gegen das neue austauschen Könnte.Darauf sagte sie nein , denn das wäre ja nonsens.
Es ist aber auch nonsens aus meiner Sicht mir das neue nicht auszuhändigen , wenn das alte vermutlich vernichtet worden ist bei der Aufräumaktion.

Sie hatte nochmal Rücksprache gehalten mit jemanden am Telefon um sich eine Bestätigung ihrer Nichtrausgabe des neuen zeugnisses zu holen. Und ich könnte es mir ja noch mal überlegen mit dem Alten Zeugnis sagte sie.
Na toll ein Zeugnis mit Note 4 nach 15 Jahren.

Gibt es da keine möglichkeit an das neue heranzukommen ?
Ist die Firma im Recht ? Nur alt gegen neu ? Auch wenn das alte nicht mehr vorhanden ist ?

Soll ich meinen Anwalt einschalten ?

Hoffe ,ihr könnt mir helfen


gruss stefan
seti30
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 3
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4981
Re: Arbeitszeugnis vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Ganz einfach: unterschreib denen einen Wisch, dass du das alte Zeugnis zufällig zerstört hast (Kaminfeuer, Aktenvernichter, dir fällt schon was ein).
Tommy

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4995
Re: Arbeitszeugnis vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Ich glaube aber dann würde ich wieder nur das alte zeugnis bekommen und nicht das neue, und das würde ja nicht bringen. das (das alte) es nicht mehr existiert habe ich ja schon gesagt bei meiner exfirma. Das hat sie aber nicht interessiert, wie du in meiner Frage lesen kannst.
seti30
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 3
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4996
Re: Arbeitszeugnis vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo Seti,

dein Arbeitgeber muss dir bei Verlust deines Arbeitszeugnisses ein neues Zeugnis ausstellen.

Die Ausrede er könne kein besseres ausstellen zieht nicht, denn mit Ausstellung des alten Arbeitszeugnisses würde er falsche Angaben über Qualifikation,Arbeitsweise,Art und Umfang deiner Tätigkeit machen.

Dieser Umstand wäre strafbar.

Bereits aus diesem Hintergrund hast du Anspruch auf ein Qualifiziertes Arbeitszeugnis das deinen Leistungen in dieser Firma entspricht.

Mein Tipp:

Deinen Ex-Arbeitgeber schriftlich (per Einschreiben) auffordern dir ein Qualifiziertes Arbeitszeugnis mit Fristsetzung von 14 Tg. zukommen zu lassen.
Sollte er dieser Aufforderung nicht nachkommen würde ich unter dem Hintergrund das du ein solches Zeugnis brauchst um eine geeignete Stellung zu bekommen, mir einen Beratungsschein beim zuständigen Amtsgericht holen (kostenfrei) und zu einem Rechtsanwalt gehen der dich über deine weiteren rechtlichen Möglichkeiten aufklären kann.

Ich hoffe das dieser Beitrag dir ein wenig Hilfe gegeben hat, und denke immer daran ...Kopf hoch es wird schon werden !

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5661
Re: Arbeitszeugnis vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Hi Seti,
Soweit ich weiss, muss dir der Arbeitgeber ein wohlwollendes Zeugnis ausstellen.
Aber Du solltest Dir bewusst sein dass jeder Personaler die Zeugnisse auch zwischen den Zeilen lesen kann.

Gruss und toitoi
Richy
Richy
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut sind, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.“
Marcus Tullius Cicero, röm. Politiker 106 - 43 v. Chr.
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom