Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

WG (bald Auflösung) mit der Ex-Freundin und ALG2?
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: WG (bald Auflösung) mit der Ex-Freundin und ALG2?
#4919
WG (bald Auflösung) mit der Ex-Freundin und ALG2? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo!

Ich (23) bin seit ich am 10.1. meine Gesellenprüfung bestanden habe arbeitslos. Ich erhalte 10 Euro / Tag ALG. Davon kann ich natürlich die Wohnung (60qm, 2 Zimmer) nicht bezahlen. Deswegen muss ich ALG2 beantragen. Das heikle an der Sache ist, dass ich mit meiner Exfreundin zusammen in einer WG wohne. Sie ist in der Ausbildung und verdient wohl zwischen 500 und 600 Euro / Monat (genaues weiß ich nicht mal, wir sind halt nur noch ne WG). Da ja in etlichen FAQs zu lesen ist, dass wir uns nicht zu einer Bedarfsgemeinschaft machen lassen sollten, wollte ich das dem Sachbearbeiter auch so sagen, nur er besteht darauf, dass wir eine Bedarfsgemeinschaft wären und das Einkommen gemeinsam angerechnet werden müsste.

Können von den 600 Euro von ihr plus den 300 meines ALGs denn schon irgendwelche Abzüge entstehen?

Desweiteren zieht sie diesen Monat aus, etliche Möbel und auch lebensnotwendige Sachen wie z.B. der Kühlschrank gehören ihr/ihren Eltern. Wäre es jetzt klüger uns tatsächlich als Bedarfsgemeinschaft einstufen zu lassen (wenn der Sachbearbeiter das ja unbedingt will), damit ich dann den Zuschuss zur Erstausstattung der Wohnung bei Trennung erhalte? Oder bekomme ich den Zuschuss auch so, wenn wir als WG gelten und sie gemeinsam genutzte Sachen mitnimmt?

Ich bin im Moment kurz vor der Verzweiflung, da das Arbeitsamt schon so lange für den ALG-Bescheid gebraucht hat und das Sozialamt ohne diesen überhaupt nicht erst anfangen wollte meinen Antrag zu bearbeiten. Ich brauch doch irgendwoher Geld zum Leben!

Danke für Eure Hilfe schonmal!
Tommy

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom