Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

was tun bei hausbesuch?????
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1234567
THEMA: was tun bei hausbesuch?????
#481
was tun bei hausbesuch????? vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0
ich hatte letzte woche einen unangemldeten hausbesuch.dort wurde mir unterstellt das ich eine scheinwohnung habe weil ich ALLE (bis auf das was ich anhatte) meine anziehsachen sowie bettzeug an dem morgen zum waschen gegeben hatte.die kontrolleure sind auch ohne meine erlaubniss an meine schränke gegangen ist das rechtens??? ich hatte leider keine zeugen da der besuch unangemeldet war.die kontrolleure unterstellten mir das ich ja wie es aussieht wieder ausziehen würde weil in meiner küche eine taschen mit gläser die meine ältere schwester mir geschenkt hatte stand und im schlafzimmer ein tv mit aufgerolltem kabel.da ich keinerlei lebensmittel in der wohnung hatte da das arbeitsamt mir keine möbel gestellt hatte fahre ich immer zu meiner schwester und esse dort ,die eizigsten möbel die ich momentan habe sind alle geschenkt da ich mir von dem bisschen geld nichts kaufen kann darauf hin unterstellten sie mir wieder eine scheinwohnung obwohl ich das alles beiweisen kann!!!!!!!!!! ich bin ja schliesslich auch dort gemeldet und meine post kommt dort ja auch an ,ich habe bisher ja auch jeden termin beim arbeitsamt pünktlich wahrgenommen .wer kann mir helfen was kann ich machen und welche rechte haben die konttroleure

BITTE HELFT MIR
ptmareike
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 13
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#483
Re:was tun bei hausbesuch????? vor 12 Jahren, 1 Monat  
Hallo,

so jetzt erst einmal tief durchatmen und beruhigen.
Wenn an dem dir zur Last gelegten Vorwürfe nichts dran ist, hast du in der Regel auch nichts zu befürchten.

Hausbesuche werden in der Regel unternommen wenn ein konkreter Verdacht besteht .... Hinweis u.s.w

Die Mitarbeiter dürfen sich zwar ein Bild machen, jedoch ohne Erlaubnis von Dir dürfen sie keine Schränke durchwühlen oder ähnliches.
Einen richterlichen Durchsuchungsbefehl hatten die sicherlich nicht.

Weiterhin hätte es dir Freigestanden einen Zeugen dabei zu haben, immer einen Zeugen dazu nehmen.

Sozialbetrug ist strafbar, und in diesen Fällen gehen die Mitarbeiter häufig sehr dreist auch mit ALG II Empfänger die nichts damit zu tun haben um.

Warte nun erst einmal ab, ob und wie die ARGE reagiert, sollte etwas kommen lese die Begründung sorgfältig durch und lege sofort schriftlich Widerspruch am besten per Einschreiben ein.
Zwischenzeitlich würde ich alle meine Beweise sammeln und dokumentieren um später schneller reagieren zu können.

Ein Tipp:
Keine Möbel, beantrage eine Erstausstattung ... diese wird in der Regel übernommen.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#484
Re:was tun bei hausbesuch????? vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0
die haben das auch so ausgelegt das ich nie erreichtbar bin da sie ja schon öfter angeblich da waren ich muss ja auch nicht 24h am stück zu hause sitzen auch wenn ich morgens gehe und erst abends wieder komme bin ich denen keine rechenschaft schuldig angeblich währe das bei mir nur ne routine kontrolle gewesen die haben mich behandelt wie dreck hätte ich das vorher gewusst hätte ich zeugen mitgebracht nur ich dachte mir ich hab nix verbrochen und nix zuverbergen nur scheinbar suchen die irgentwelche sündenböcke die für die scheisse die andere machen gerade stehen sollen ich weiss echt nicht weiter im moment nur bis jetzt hab ich nix mehr vom arbeitsamt gehört
ptmareike
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 13
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#489
Re:was tun bei hausbesuch????? vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 11
Hallo ptmareike,
Es ist schon dreist,wenn die Kontroleure so vorgegangen sind,wie Du beschrieben hast und wenn es an dem ist,wie Du beschrieben hast und Du reinen Herzens bist,würde ich soetwas und schon gar nicht den Verdacht auf Sozialbetrug auf mich sitzen lassen.Meine Reaktion wäre erst einmal eine Dienstaussichtsbeschwerde.Zusätzlich würde eine Anzeige wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung gegen das Amt und den Kontrolleuren folgen.
Die Kontrolleure vom Amt haben kein Polizeirecht und sind schon gar nicht berechtigt in Deinen Sachen zu wühlen.
An Dich und alle anderen Betroffenen:Lasst Euch solche
Schw.... nicht gefallen.Als ALG2-Empfänger sind wir keine Menschen 2. Klasse,auch wenn es Menschen gibt,die uns das weiss machen wollen.Wir haben Rechte und wenn man uns die nicht zu gesteht, werden wir mit allen Mittel darum kämpfen.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#490
Re:was tun bei hausbesuch????? vor 12 Jahren, 1 Monat  
Hallo Preiskralle,

vom Prinzip her ist es völlig richtig was du schreibst in deinem Beitrag, doch finde ich den Weg für nicht richtig.

Dienstaufsichtsbeschwerde :

( FF ) Formlos ..... Fruchtlos

Hinweisen haben die Nachzugehen und da ptmareike keine Zeugen für die Vorgehensweise der Mitarbeiter der ARGE hat, wird diese mit Sichheit als böswilliger Akt angesehen und abgewiesen.
Beweispflicht liegt bei ptmareike !!!

Diesen Weg würde ich nur beschreiten, wenn ich Beweise für die Vorgehensweise habe, am besten Beratungsschein beim AG besorgen und einen Anwalt aufsuchen und sich beraten lassen.
Auf jedem Fall dann wenn Sanktionen aufgrund des Hausbesuches erfolgen.

Anzeige .... bringt wohl am allerwenigsten ... wieder die Beweislast bei ptmareike, und das Ergebnis wäre keines.

Alle diese Maßnahmen würde die ARGE nur noch weiter veranlassen unter irgend einem Vorwand, ptmareike zu schikanieren.

Bei uns hier die Mitarbeiter schrecken nicht einmal vor Lügen zurück, auch bei eindeutigen und sogar schriftl. Beweisen wird sich gewunden wie ein Aal.

Preiskralle, obwohl du schon recht hast das man sich wehren soll und das Arbeitslose keine Menschen 2. Wahl sind, so sollte man dennoch ohne Beweise nicht in ein Wespennest stechen, am besten immer Beweise sammeln und dann damit gegen Willkür und Schikanen angehen.

Viele Mitarbeiter der ARGE benehmen sich wie Diktatoren und der kleine Arbeitslose ist der Sklave, dies wird aber auch durch div. Ausstrahlungen in den Medien noch verstärkt ... erst gestern habe ich mich bei RTL beschwert, diese teilten mir dann mit, das es ja lediglich um die schwarzen Schafe ging ..... leider hörte sich der Beitrag anders an.

Nun was willste machen ...
Liebe Grüße
Sabrina

Ps: Deine Beiträge in diesem Forum habe ich gelesen ... finde es toll das du mit vielen hilfreichen Beiträgen anderen in Not hilfst. Dickes LOB an Dich !!!!!
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#532
Re:was tun bei hausbesuch????? vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0
die beweispflicht liegt bei mir nur wie soll ich beweisen das die konntrolleure sich weder ausgewiesen haben noch wie sie sich verhalten haben ich hatte ja keine zeugen das ist das problem ich wurde darüber das ich den besuch ablehnen hätte können noch das ich zeugen hinzuholen hätten können nicht aufgeklärt also wie soll ich das alle beweisen hab bis jetzt auch vom arbeitsamt nichts gehört im normal fall können die mir nichts nur ich weiss eben nicht was die wie auslegen nur um mich als sündenbock hinzustellen ich habe ihnen ja angeboten das zu überprüfen was ich gesagt habe wie z.b. wo meine wäsche zum waschen ist und so aber da meinten die das bräuchten die nicht und die bräuchten auch niemanden der ihnen das bestätigt genauso wie beweise ich das die ohne zustimmung an meinen schränken waren ???? ich weiss nicht weiter ich trau mich schon garnicht mehr wenns klingelt aufzumachen weil ich nicht für dinge beschuldigt werden möchte die ich garnicht verbrochen habe die führen sich auf als währen alg2 empfänger gefangene die ihre wohnung NIE verlassen dürfen und wenn dan nur nach verheriger abmeldung ich muss doch nicht den ganzen tag zuhause sein und wenn ich nur zum schlafen nach hause fahre ist das ein verbrechen???????? besonders ich habe ja auch alle termine regelmässig und pünktlich wahr genommen meine krankenversicherung läuft auf meine adresse ich bin dort gemeldet meine post geht dort hin selbst der gerichtsvollzieher kommt regelmässig dort hin also ich weiss nicht wie ich wenn die meinen die müssten mir was anhängen ich am besten das gegenteil beweisen kann da denen ja auch noch eher geglaubt wird als so nem scheiss arbeitslosen auch bemühe ich mich schon länger um arbeit das sollte denen doch auch zu denken geben oder???? mich kotzt es an das wir uns wie dreck behandeln lassen müssen und wenn ich denen das gegenteil beweisen kan bekommt man nicht mal ne entschuldigung
ptmareike
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 13
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234567
Moderation: admin, , , , , Tom