Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Weiterbildung - Bildungsgutschein
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Weiterbildung - Bildungsgutschein
#3682
Weiterbildung - Bildungsgutschein vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo,
ich bin seit dem November arbeitslos gemeldet.
Bereits im August war ich bei meiner Sachbearbeiterin um Ihr von der Auflösung meiner Firma (300 Mitarbeiter) zu berichten.
Seither hatte ich 5 Gespräche mit ihr.
Ich versuche in Weiterbildungsmaßnahmen reinzukommen.
Bin gelernte Steuerfachangestellte, aber seit 6 Jahren "nur" in der Finanzbuchhaltung tätig gewesen.
Also im Klartext - ich bin raus aus dem täglichen Geschehen. Ich bräuchte hier also einen Auffrischungskurs. Ebenfalls worauf ich mehr abziele ist eine Absolvierung des Englisch Kurses - Abschluß LCCI - also europaweit anerkannt. Damit hätte ich dann auch gute Chancen als Assistentin eingestellt zu werden.
Problem ist, meine Sachbearbeiterin stellt sich ganz schön quer. Die letzten Gespräche liefen alle fast gleichlautend ab: sie sind ja eigentlich gut qualifiziert, sie sind ja noch nicht lange arbeitslos, ich kann ja jetzt noch keine Maßnahme für sie bewilligen, erst mal das nächste Jahr abwarten - ach und nächstes Jahr sind sowieso bis zu 70% der Leistungen gestrichen!
Nun habe ich nächste Woche wieder ein Gespräch mit ihr und weiß nicht wie ich mein Recht durchboxen kann.
Meine Bewerbungsmappe ist dick..
Meine ehemaligen Kolleginnen - aus einer anderen Stadt - stecken seit dem schon in der 3 !!!!! Maßnahme und die haben die gleiche Grundbildung wie ich. Die haben überhaupt gar keine Probleme. Die haben sogar 4 Monate Englisch, 2 Monate Anwendersoftware bekommen.
Kann mir hier jemand Tipps geben?? Gibt es irgendein Urteil, Richtlinie oder sonstwas was ich ihr unter die Nase halten könnte?
debbie

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3683
Re: Weiterbildung - Bildungsgutschein vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo debbie,

selbstverständlich steht auch dir eine Weiterbildung zu.

Guck einmal hier:

www.arbeitslosen.info/content/view/224/10/

Gruß - und viel Erfolg !

Remhagen
Remhagen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3827
Re: Weiterbildung - Bildungsgutschein vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo..
hatte heute den Termin bei meiner Sachbearbeiterin - und???
Also eigentlich würde ich durch ein Raster fallen - wäre zu qualifiziert.
Sie könnte mir höchstens 1 Monat geben..
Meine Reden, daß meine Ex Kollegen doch sogar 4 Monate mit der gleichen Qualifizierung bekommen hätten -zog nicht.
Auch, daß der Englischkurs mindstens 2 Monate (bei super viel Eigenleistung zu Hause) dauern würde war kein Grud für sie.
Habe mich jetzt über die Hotline zum quasi Vorgesetzen verbinden lassen wollen, aber bisher noch kein Rückruf erhalten.
Gibt es dieses Raster wirklich? Dann kann man ja jedem Arbeitslosen nur raten, daß man am Anfang das Formular möglichst "frei" läßt, dann bekommt man wohl auch mehr. Ach, und sie meinte dann noch - sie sind lt. System ein "job to job" Kunde - bin aber nun schon 2 1/2 Monate arbeitslos....
debbie

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3832
Re: Weiterbildung - Bildungsgutschein vor 11 Jahren, 10 Monaten  
hi debbie...........

wenn du ein job-to-job kunde bist , macht deine sb mit dir eine quick-vermittlung....................

lol........arbeitslos seit nem halben jahr............und sie sagt soetwas zu dir?


also bist du im endeffekt kein jtj kunde!!!!


lies mal hier!habsch entdeckt!!

archiv.tagesspiegel.de/archiv/24.07.2005/1951566.asp

(ziemlich weit unten der begriff)

gruß manu
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3842
Re: Weiterbildung - Bildungsgutschein vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo Manu,

das werde ich dann morgen dem Vorgesetzen mal vortragen.
Ist doch der Hammer oder?
Ich werd mal nachfragen, was in meiner Akte steht, daß die denken ich wäre soooo toll qualifiziert?

Aber weißt Du... ich habe den Ärger mit der Agentur, meine Eltern mit der ARGE, mein Vater dann noch wegen seiner Behinderung und Krankheit das Thema mit dem Versorgungsamt und der Krankenkasse - und irgendwo läuft alles gleich ab. Es kann doch nicht sein, daß man ein Rechtsexperte in allen Dingen sein muß um in Deutschland sein recht bekommt????
debbie

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom