Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Unterhaltspflicht von Eltern
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Unterhaltspflicht von Eltern
#3582
Re: Unterhaltspflicht von Eltern vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Unterhaltsansprüche

Auf eine im Sozialhilferecht vorgesehene Rückgriffsmöglichkeit gegen nach dem bürgerlichen Recht Unterhaltspflichtige wurde bei der Grundsicherung verzichtet. Dadurch soll den Anspruchsberechtigten die Angst genommen werden, dass sie Sozialleistungen erhalten, die im nachhinein z.B. durch ihre Kinder oder ersetzt werden müssen.

Ein Unterhaltsanspruch stellt einsetzbares Vermögen dar. Wird tatsächlich eine Unterhaltszahlung geleistet, handelt es sich hierbei um Einkommen des Berechtigten, das seine Grundsicherungsleistung mindert.

Besteht der Unterhaltsanspruch gegenüber Kindern oder Eltern, findet eine Anrechnung jedoch nicht statt, sofern deren jährliches Gesamteinkommen unter einem Betrag von jährlich 100.000 EUR liegt. Bei mehreren Kindern gilt der Grenzwert für jedes einzelne Kind, bei den Eltern für beide Elternteile zusammen. Solange das Grundsicherungsamt keine anderslautenden Anhaltspunkte auf die Vermögensverhältnisse der Kinder oder Eltern hat, wird vermutet, dass dieser Grenzwert nicht überschritten wird. Wird diese Vermutung widerlegt, entfällt der Anspruch auf Grundsicherungsleistung.

Das GSiG spricht in diesem Zusammenhang allerdings nur von Unterhaltsansprüchen. Tatsächlich geleistete Unterhaltszahlungen werden nicht erwähnt. Ob diese als unabhängig von dem Gesamteinkommen der Kinder oder Eltern auf die Grundsicherungsleistung angerechnet werden, ist eine Auslegungsfrage, die noch nicht abschließend geklärt ist. Es spricht jedoch einiges dafür, dass es zu einer Anrechnung kommen wird. Schließlich wird in den meisten Fällen bei einer tatsächlichen Unterhaltszahlung keine Bedürftigkeit vorliegen.



wi gesagt will die ARGE/träger nur an das geld von deinen eltern ran............ und will prüfen ob deren "einkommen" einen betrag von 100.000 € übersteigt............


also.. lasse dich nicht mit fadenscheinigen aussagen abwimmeln.........du bist deine eigene BG......also......brauchst du dieses nicht auszufüllen............zumal das gegen das persönlichkeitsrechts und die privatsphäre von deinen eltern greift!!!!!


gruß manu
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3596
Re: Unterhaltspflicht von Eltern vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Prima und vielen Dank für diese Antworten. Wie ich es mir gedacht habe, hatten sie kein Recht auf diese Angaben. Ich hoffe, dass ich mich mit dem, was Ihr mir geschrieben habt, erfolgreich gegen die Verwendung dieser Daten wehren kann. Meine Eltern haben beide nur eine kleine Rente und sollten in Ruhe gelassen werden. Kann ich auch erreichen, das die Adresse meiner Eltern wieder aus dem Antragsformular gelöscht wird?

Viele Grüße

Conny
Conny1

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom