Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Totaler Streß mit dem Arbeitsamt...
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Totaler Streß mit dem Arbeitsamt...
#3254
Totaler Streß mit dem Arbeitsamt... vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
HABE LANGE ÜBERLEGT OB ICH MEINE GESCHICHTE HIER MAL EINSTELLE, DA SIE ETWAS KOMPLIZIERT IST UND LANG,ABER ICH MUß DAS JETZT MAL LOSWERDEN UND VIELLEICHT WIßT IHR HIER JA BESSER BESCHEID ALS DIE MITARBEITER MEINES JOBCENTERS

wie fang ich an???
also: anfang des jahres gab es eine überzahlung wegen der üblichen umstellungSOZ/ALG2 war auch in ordnung, wir haben uns geeinigt das das geld in 50.- raten abgezogen werden sollte, also kein problem, die berechnung hben wir sowieso nicht verstanden hoffen sie war korrekt
mein mann hatte bis 8.2.05 einen 400.- eurojob in seiner jetzigen arbeitsstelle, ab 8.2 wurde er voll eingestellt, was wir sofort gemeldet haben, und fragt nicht wieviel stunden wir auf dem amt verbracht haben....

mein damals auch noch minijob belief sich auf schwankender stundenzahl bei 260.- - 360.- euro, also nicht hoch, und jeden monat wurden sorgfältig die abrechnungen eingereicht, meißtens persönlich, damit sie nicht "irgendwo verschwinden" , so wollten wir ÜBERZAHLUNGEN möglichst vermeiden!!!!!!!!

meine 20j. bekam ab mai dann bafög also wieder eine änderung, wurde sofort mitgeteilt.

die 18j. ( ist erst am 1.10.05 18 geworden!) war noch bei uns in der berechnung, soweit so gut!!

ich habe im april zwei neue berechnungen nach hause bekommen, ab mai bis september und dann ab oktober, da die dann 18j. ja dann rausfällt.

mein geld beld sich in dieser zeit bis mai auf 350.- - 400.- euro. bei meinem mann hat sich nichts mehr geändert, außer schwankungen von 20.- - 30.- euro plu oder minus, sein brutto bleibt gleich, es gibt nur manchmal mehr oder weniger sonntagszuschläge.

ab juni habe ich einen festen vertrag als stellvertretende filialleitung bekommen, wegen der kinder kann ich aber immer noch nur stundenweise arbeiten, also auf stundenbasis, ich komme also brutto so auf 680.- - 710.- im monat was netto auch nur 410.- - 450.- sind, also nicht viel mehr als vorher im minijob, nur das ich steuern zahle und vernünftig versicher bin u.s.w...

auch das wurde mitgeteilt.FRAGT NCIHT WIE OFT ICH IM AMT WAR UND AUCH TELEFONISCH NACHGEFRAGT HABE!!!
telefonisch wurde mir gesagt, da wir sowieso im oktober neu berechnet werden, unser antrag war nur bis 31.10. und die summen nur minimal verändert sind reicht es wenn wir das dann alles noch einmal vorlegen
also kein problem, so hohe überzahlungen können ja dann nich t sein, abwarten bis oktober.

im oktober nach endlosem anstehen und warten dann die neue berechnung, wir bekommen noch ca. 212.- euro ab november.

JETZT DER HAMMER!!!!!!
ein briefchen flattert ins haus mitte november:
WIR SOLLEN 2440:- euro ÜBERZAHLT WORDEN SEIN

ich bin amok gelaufen, ehrlich, das ist nicht wahr, oder???
nach wieder endlosen stunden im amt, kann mir keiner erklären wo diese summe hergekommen sein soll, ich mußte den damen erklären das das nicht stimmt!!! die dame die es berechnet hat war nich zu sprechn "KEIN KUNDENDIENST HEUTE" der teamleiter war nicht im haus, die vertretung "BEI EINER BESPRECHUNG" nach 3 stunden hatte ich die telefonnummer der dame mit der icH sprach und sagte ihr wenn der teamleiter mich nicht am montag anruft würde ich wieder da sein...

sie behauptete wir hätten nciht angegeben das mein mann voll arbeitet
ICH HABE EINE BERECHNUNG IN MEINENHÄNDEN VON APRIL!!! WO SEIN GEHALT VOLL BERECHNET WIRD!!!!!, wenn ich auch die summen nicht verstehe, weil sie nicht übereinstimmen mit der abrechnung

wir hätten auch meinen job nicht angegeben!! HALLOOOOOOO, ALLE PAPIERE WAREN DA UND MEIN GELD SCHWANKTE NICHT UM TAUSENDE, SONDERN IM 2 STELLIGEM BEREICH!!!!


der teamleiter meldete sich nicht, ich habe ständig angerufen!

donnerstag letzte woche der anruf auf meiner arbeit:
eine sehr freundliche dame bat mich um einen termin direkt zu ihr OHNE WARTEN!! sie hätte da zumindest schon mal einen fehler gefunden
der die überzahlungen um die "HÄLFTE" senken läßt........
auch das ist mir nicht genug... bei dem gespräch kam dann heraus, sie war übrigens sehr nett, das sie die berechnungen nicht mehr nachvollziehen kann, da die berechnungen überschrieben werden!!!!

JA WAS HEIßT DAS DENN???????????????

sie wird sie jetzt noch einmal überechnen, findet aber keinen neuen fehler, und die summen auf meinem april bescheid kann sie auch nicht verstehen, also soll ich jetzt geld zurückzahlen von dem ich gar nicht weiß wieviele fehler da noch gemacht wurden?????????

ENTSCHULDIGUNG, IST SCHRECKLICH LANG ABER EIGENTLICH EIN SKANDAL, ODER???????

kann mir jemand helfen da durchzublicken???

lg salsita:angry:
salsita
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#3256
Re: Totaler Streß mit dem Arbeitsamt... vor 11 Jahren, 11 Monaten  
hi salsita............

es lebe die ARGE.. am besten nehm ihr euch einen anwalt!!!!!


und schreibe schon mal einen widerspruch und beauftrage eine kompetenten rechtsanwalt!!!!



gruß manu

ps. ich hoffe das du dir eine liste mit telefonaten und besuchen angeschaft hast!!!
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3257
Re: Totaler Streß mit dem Arbeitsamt... vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
tja danke,
leider haben wir keinen rechtschutz, das geld reichte dazu nicht mehr....
liste???? hoffe ich hinzubekommen, aber wann ich mit wem telefoniert habe weiß ich kaum noch, da man ja nie mit dem zuständigen telefoniert sondern immer irgendwelche anderen leute in der leitung hat, die alle etwas anderes sagen...
kennt den jemand eine adresse, ich meine vielleicht selbsthilfegruppe oder so in berlin???

danke
lg salsita
salsita
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#3262
Re: Totaler Streß mit dem Arbeitsamt... vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo salsita,

es gibt verschiedene Beratungsstellen wie Caritas oder auch die VDK welche dir evtl. weiterhefen können.

Ferner besteht die Möglichkeit sich bei deinem für Dich zuständigen Amtsgericht einen Beratungsschein zu holen (ist kostenlos und man bekommt ihn meist sofort mit), mit diesem kannst du dann einen Rechtsanwalt aufsuchen welcher dich beraten kann.

Also Kopf hoch ... du schaffst das !!!

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3263
Re: Totaler Streß mit dem Arbeitsamt... vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 11
Hallo salista,

beantrage Rechtskostenhilfe, die Anträge bekommst Du beim Amtsgericht. Viele gute Anwälte habe aber auch Anträge in der Kanzlei.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom