Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

DRINGEND! Wer muss beweisen....
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: DRINGEND! Wer muss beweisen....
#268
DRINGEND! Wer muss beweisen.... vor 12 Jahren, 2 Monaten Karma: 0
HILFE!

Am besten fange ich mal von vorn an.

Seit Januar bekomme ich ALG2 und der erste Antrag lief auch schon Ende März aus. Wieder habe ich einen Antrag gestellt und jedesmal alle nötigen Unterlagen kopiert und abgegeben. Nun habe ich mitte August den dritten Antrag gestellt, der meiner läuft jetzt ende Sep. aus. Gestern bekam ich einen dicken Brief vom AA, in dem mir mitgeteilt wird, das ich zuviel Mietzuschuß bekommen habe und das seit Januar und das dies auch noch meine Schuld sei.

Auszug:
Sie hätten erkennen können, dass Ihnen ein zu hoher Betrag anerkannt wurde.

Wie bitte? Bei den vielen Zahlen seh ich doch gar nicht durch. Ich gucke auf den Endbetrag und der lag immer unter meiner Miete, also sah ich da keinen Fehler.
Ganze 65,- € mehr haben die als Miete angerechnet. Nun soll ich das zurück zahlen.

Aufgefallen ist mir auch das alle drei Anträge immer von einer anderen Frau bearbeitet wurden.

Wer steht nun in der Beweispflicht??? Bitte helft mir!
Mama03
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#272
Re:DRINGEND! Wer muss beweisen.... vor 12 Jahren, 2 Monaten Karma: 0
Kann mir denn hier niemand helfen?
Mama03
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#282
Re:DRINGEND! Wer muss beweisen.... vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0
Heute war ich bei der Bearbeiterin, die mir den Brief geschickt hat. Die hat mir echt alle Hoffnung genommen.
Sie meinte gleich, das das heute sowas wie eine Anhörung war, meine schriftl. Stellungnahme wird weitergeleitet. Den Fehler sieht die gute Frau nur bei mir. ICH hätte es sehehn müssen. Meinen Einwurf, das die zwei Bearbeiterinnen das doch viel eher hätten sehen müssen, begrüßte sie mit Schulterzucken.
Jedenfalls muss ich das Geld wohl zurück zahlen, was ich immer noch nicht einsehe.
Jetzt bekomme ich noch ein Schreibén und erst darauf darf ich Widerspruch einlegen.

Ich bin echt kurz vorm platzen und ziemlich wütend auf dieses Amt, denn die dürfen - ohne rechtl. Folgen - Fehler machen und wir müssen sie ausbaden.


PS: Schon komisch, das einem in so einem speziellen Forum nicht geholfen werden kann.
Mama03
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#294
Re:DRINGEND! Wer muss beweisen.... vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0
hmm gucke auf dein kontoauszug und sieh nach wieviel du nun vom amt kriegst, rechne die miete ab und guck wieviel dein lebensunterhalt ist und schreibe es am besten auf und gehe damit zum amt und leg es ihnen vor und wenn sie es immernoch abstreiten dann würde ich mit presse drohen und zum anwalt gehen der das nochmal prüft.
blackangel
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#358
Re:DRINGEND! Wer muss beweisen.... vor 12 Jahren, 1 Monat  
Hallo,

erst einmal versuche nicht zu verzweifeln, denk an deine Familie und Kopf hoch.

Zweitens, seit 01.01.2005 also Hartz IV ist Beweislastumkehr, das heißt du als ALG II Empfänger stehst in der Beweislast.
Die Damen und Herren der Arbeitsagentur können sich also schön zurücklehnen und Du kannst Dich warmlaufen.

Ist zwar Sch..... auf gut Deutsch, ist allerdings so.
Habe meine Erfahrungen machen können ... oje

Drittens, um die Rückzahlung kommst Du ehh nicht rum .. also wäre es am besten wenn Du versuchst es auf Grund das Du bereits durch die Grundsicherung am Existenzminimum lebst auf Raten abstottern kannst.

Ein Widerspruch wird dir nichts bringen wenn die Kosten zu viel bezahlt worden sind, der Kreisrechtsausschuss folgt zu 95 % immer der Arbeitsagentur ob die recht haben oder nicht.
Kostet Dich nur Nerven und Geld.

Ich habe 7 Klagen vor dem Sozialgericht laufen, ein Teil davon läuft bereits seit Feb. 05 und bis heute keinerlei Entscheidung, nur Kosten und Nerven.
Wir sind für diese Menschen nur Abschaum und Schmarotzer,Abzocker u.s.w.
Merke: Helfen wollen diese Menschen Dir nicht, eine Arbeit vermitteln erst recht nicht, sondern ihre Position nutzen um andere Menschen zu unterdrücken und fertig zu machen.

Entschuldige bitte diese harten Worte, und doch kommt es sehr nahe an die Wahrheit.
Abschließend, versuche eine Ratenzahlung zu vereinbaren, und ärgere Dich nicht zu sehr bringt nichts.
Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#401
Re:DRINGEND! Wer muss beweisen.... vor 12 Jahren, 1 Monat  
Hallo

So wie es aussieht kennst Du Dich wenigstens ein bißchen aus was die Sache Arbeitsamt angeht.

Ich habe jetzt nämlich einen neuen Antrag auf Hartz IV gestellt da ich mit meinem Freund zusammgezogen bin.

Er bekommt Überbrückungsgeld. Das wurde Vollständig angerechnet und somit bekomme ich kein Geld.

Beim Infotelefon für Hartz IV hat man mir aber gesagt das sie die Sozialleistungen abziehen müssen und dann den Rest als Einkommen berechnen dürfen.

Auf dem Arbeitsamt sagt man aber das stimmt nicht und sie wüßten nichts davon das man die Sozialleistungen beim Überbrückungsgeld abzieht. Da die Sozialleistungen ja nicht angerechnet werden. Steht auch so auf dem Antrag. Aber anscheinend ist es beim Überbrückungsgeld eine andere Sache laut Infotelefon.

Somit kann ich quasi nur Widerspruch einlegen.

Jeder den ich frage erzählt mir was anderes.

Wo kann man sich denn bei so Sachen noch erkundigen? Ob man irgendwelche Chancen hat oder wie das gesetzlich geregelt ist von der Bearbeitung her? Ich bin total Pleite und ein Anwalt verlangt ja meistens Geld für rechtliche Auskünfte oder?

Weiß nur nicht wo ich noch Nachfragen soll da überall jemand was anderes sagt.

Schlimm genug das auf dem Arbeitsamt keiner wirklich bescheid weis und einem jeder was anderes sagt.
Heike

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom