Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

schwere Erkrankung des Kindes und ALG
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: schwere Erkrankung des Kindes und ALG
#2541
schwere Erkrankung des Kindes und ALG vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Guten Tag,
ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen, bin wie wild am Lesen und freue mich, hier auf ein so breites Forum zu stoßen, wo so viele Menschen mit so viel praktischem Wissen vertreten sind.
Meine kleine Tochter erkrankte 2004 so schwer, das ich meine Halbtagsbeschäftigung zur Betreuung meines
Kindes auf unbestimmte Zeit (ruhendes Beschäftigungsverhältnis) aufgeben musste.
Das von der GKV zur Zeit noch gezahlte Krankengeld sowie die Mitgliedschaft
bei der gesetzlichen Krankenkasse endet im Januar 2005 (Aussteuerung).
Habe seit 1982 als Vollzeitkraft Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und war
zuletzt, nach 3 Jahren Erziehungsurlaub, 5 Monate Halbtags bis zur Erkrankung unserer Tochter berufstätig.
Mein Ehemann ist als Außendienstmitarbeiter privat versichert.
Habe ich nach der Aussteuerung einen Anspruch auf Arbeitslosengeld?

Für Antworten und Tips wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Marion
Marion

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2610
Re: schwere Erkrankung des Kindes und ALG vor 11 Jahren, 11 Monaten  
evtl. ALG 1 beantragen und danach evtl.
in der GKV "freiwillig" weiterversichern.
Peter

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2613
Re: schwere Erkrankung des Kindes und ALG vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo Marion,

Eine Voraussetzung für den Bezug von Arbeitslosengeld ist zunächst einmal die persönliche Arbeitslosmeldung und die damit in Verbindung stehende Antragstellung. Ein Antrag wird bei der persönlichen Arbeitslosmeldung automatisch durch die Agenturen für Arbeit ausgehändigt. An dieser Stelle sei noch mal darauf hingewiesen, dass die persönliche Arbeitslosmeldung nicht mit der frühzeitigen Meldung wegen der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses zu verwechseln ist. Die frühzeitige Meldung hat unmittelbar bei bekannt werden der Kündigung zu erfolgen, während die persönliche Arbeitslosmeldung frühestens 3 Monate vor dem Ende der Beschäftigung durch die Agenturen angenommen werden.


Ein weitere Vorraussetzung für Arbeitslosengeld, ist die Arbeitslosigkeit. Arbeitslos ist ein Arbeitnehmer der vorübergehend nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht, aber ein mindestens wöchentlich 15 Stunden umfassendes Beschäftigungsverhältnis sucht. Beschäftigungssuche heißt für die Agenturen, dass der Arbeitslose alle Möglichkeiten nutzt, um seine Arbeitslosigkeit zu beenden und deshalb den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit zur Verfügung steht. Eine weitere Bedingung dabei, sind die so genannten Eigenbemühungen. Die Agenturen für Arbeit verlangen hier von dem Arbeitslosen während seiner Arbeitslosigkeit Eigenbemühungen nachzugehen und diese entsprechend nachzuweisen.


Die dritte Vorraussetzung für ein Anspruch auf Arbeitslosengeld ist die Erfüllung der Anwartschaftszeit. Die Anwartschaftszeit ist erfüllt, wenn der Arbeitslose innerhalb der letzten 3 Jahre vor der Arbeitslosigkeit mindestens 1 Jahr versicherungspflichtige Zeiten nachweisen kann. Arbeitslosengeld ist damit eine Versicherungsleistung und für eine Versicherungsleistung müssen Beiträge gezahlt werden. Das Jahr Versicherungspflicht muss kein zusammenhängender Zeitraum sein. Mehrere Zeiträume innerhalb der letzten 3 Jahre summiert zu einem Jahr erfüllen gleichermaßen die Anwartschaftszeit.


Im Übrigen sind Zeiten in denen man Krankengeld, Erwerbsunfähigkeitsrente (ab 01.01.03) und Übergangsgeld bezogen hat auch Zeiten in denen Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt werden. Eine wäre auch in diesem Fall gegeben.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen;)

Gruß
Remhagen
Remhagen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2619
Re: schwere Erkrankung des Kindes und ALG vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Remhagen schrieb:
Eine wäre auch in diesem Fall gegeben.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen;)

Gruß
Remhagen


Hallo Remhagen,
da mein Arbeitsverhältnis (formell) fortbesteht, ich aber ohne Vergütungszahlung freigestellt bin,
wären also nach der Antragstellung "Alle" erfüllt?

Vielen Dank
Marion
Marion

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2624
Re: schwere Erkrankung des Kindes und ALG vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Marion, bewege dich doch einfach mal zu deinem Arbeitsamt und du bekommst deine Fragen beantwortet.
Petra W.

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2625
Re: schwere Erkrankung des Kindes und ALG vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Erhält man keine Leistungen nach § 125 SGB III,weil man z. B. selbst nicht erkrankt ist, sollte der Krankenversicherungsschutz nach der Aussteuerung evtl. durch eine freiwillige Versicherung bei der Krankenkasse aufrecht erhalten werden.
Carsten

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , Tom