Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Meine Freundin, das Amt und die Miete
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Meine Freundin, das Amt und die Miete
#2460
Meine Freundin, das Amt und die Miete vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo erstmal, schön diese Seite gefunden zu haben!
Ich hoffe, ich stelle diese Frage nicht zum x-ten mal, nur konnte ich bis jetzt nichts in der Art finden.

Also, meine Freundin war Arbeitslos und hat vor ca. 1,5 monaten einen Hartz 4 Antrag gestellt. Vor 2 Wochen kam der letzte Brief in dem noch ein paar Unterlagen gefordert wurden, unteranderem auch den Bewilligungsbescheid von Ihrem Noch-Ehemann(sie sind getrennt lebend und er ist ebenfalls Hartz4 Empfänger). So, ihr Noch-Ehemann will ihr nichts freiwillig schicken und ihr Anwalt hat ihn zwar angefordert, aber noch nichts begkommen.
Heute war sie beim Arbeitsamt da sie kein Geld mehr hat und auch keine Miete zahlen kann (sie hat auch seit ende Oktober kein Strom mehr in Ihrer Wohnung, da sie bei den Kreiswerken 600 Euro Schulden hat), aber man wollte ihr kein Geld auszahlen oder die Miete bezahlen, weil genau dieser Bewilligungsbescheid ihres Mannes noch fehlt.

Dürfen die das so machen? Bzw. wie schafft man es, Geld von denen zu bekommen um zu überleben?
Leider lässt sie sich schnell einschüchtern und gibt schnell nach, wenn jemand ihr erklärt, dass etwas nicht geht...

Grüße aus Frankfurt,

Raphael
Raphael

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2462
Re: Meine Freundin, das Amt und die Miete vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo Raphael,

erst einmal schön das wir Dich hier begrüßen dürfen

Nun jedoch zu deinem Problem:

Die Aussage des Amtes wegen dem Bescheid des Ex-Ehemannes ist schlichtweg Unsinn.

Das Amt kann diesen Bescheid auch auf dem Amtsweg besorgen, sollte es sich um einen anderen Ort handeln, ansonsten reicht ein Blick in den eigenen PC der Sachbearbeiter.

Wenn deine Freundin vorher bereits Leistungen nach Hartz IV bezogen hat, ist es normalerweise recht einfach diese Papiere zu besorgen.

Mein Tipp:
Geht sorfort zum Amtsleiter und besteht auf die Auszahlung von Leistungen nach Hartz IV, hierbei könnt ihr auch die Dringlichkeit und die Notlage in den Vordergrund stellen.
Hier droht der Verlust der Wohnung !!

Was die Stromschulden betrifft, so habt ihr die Möglichkeit einen Antrag bei dem Amt auf Übernahme der Stromschulden zu stellen, gleiches gilt für Mietrückstände.
Dieses wird in der Regel als Darlehen gewährt, welches dann in Raten von max. 10% der ALG II Leistungen wieder zurückbezahlt werden muss.

Sollte das Amt sich weiterhin weigern Leistungen zum Lebensunterhalt auszubezahlen, hättet ihr die Möglichkeit bei dem für euch zuständigen Sozialgericht einen Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz zu stellen.

Benötigt ihr Anwaltliche Beratung so gibt es die Möglichkeit bei eurem zuständigen Amtsgericht sich einen Beratungsschein zu holen mit welchem ihr euch von einem Anwalt beraten lassen könnt.
Der Beratungsschein ist kostenfrei und man bekommt ihn in der Regel sofort mit.

Ihr seht, es gibt verschiedene Möglichkeiten .... also Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen.

Und nun Raphael, nimmt deine Freundin mal fest in den Arm und sprich ihr etwas Mut zu, es wird schon werden ... wenn nicht, wir sind ja auch noch da !!!!

Wäre auch gut wenn Du deine Freundin auf dem Amt unterstützen könntest.

Also, was habe ich gesagt ??

Gut !!!
1. Freundin drücken
2. Mut zusprechen
3. Mitgehen und unterstützen

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2488
Re: Meine Freundin, das Amt und die Miete vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Hallo Sabrina,

erstmal danke für deine Antwort und deine Tipps.
Meine Freundin ist immernoch sehr skeptisch, dass es etwas bringt nochmal hinzugehen....
Naja, nächsten Dienstag nehm ich mir Urlaub und dann gehen wir da zusammen hin.
Was könnten wir denn mit dem Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz eigentlich Anfangen?

Liebe Grüße,

Raphael
Raphael
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#2514
Re: Meine Freundin, das Amt und die Miete vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Hallo,vielleicht könnt ihr mir wieterhelfen.
Wir wohnen jetzt seit über drei Jahren in unserer Wohnung,unser Vermieter macht zwar jedes Jahr die Nebenkostenabrechnung für Heizung und warm Wasser,aber was es sonst an Nebenkosten noch gibt macht er erst jetzt und meinte es könnte sein,das wir von über drei Jahren nachzahlen müßen.

Es ist ja nicht unsere Schuld das der Vermieter so klüngelich ist,müßen wir dann wirklich nachzahlen?
und wenn ja,zahlt das dann die ARGE,da mein Mann und ich beide von Hartz 4 leben?

Ich habe mal gelesen,Mietnebenkosten verjähren nach einem Jahr.Ich weiß aber nicht ob das auch stimmt.

Gruß,die_danny.
die_danny
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 36
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2517
Re: Meine Freundin, das Amt und die Miete vor 11 Jahren, 11 Monaten  
hallo danny! erst einmal kopf hoch! das du die nebenkosten von drei jahren zurückbezahlen mußt kann ich mir nicht vorstellen, da währe doch mal ein besuch bei eurem mieterverein möglich um genauere fragen abzuklären, die kennen sich da doch am besten aus. aber du hast ja auch die möglichkeit hier im forum unter hartz4 spezial und unter miete eigentum nachkucken, steht ganz links und ist blau markiert. so weit ich weiß, kann euer vermieter höchstens kosten für die letzten 2 jahre geltend machen. wegen der übernahme der kosten sollte ihr ein antrag bei eurer arge stellen und um eilige bearbeitung beten sowi um kostenübernahme. aber geht vielleicht doch noch mal zum mieterverein oder zur verbraucherzentrale um nach rat zu fragen. hoffe ich konnt euch ein wenig helfen. nur eins nicht vergessen, nichtabwimmeln lassen!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2520
Re: Meine Freundin, das Amt und die Miete vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Hallo Franky,

danke für deine Antwort.
Im Mieterverein muß man Mitglied sein sonst bekommst du keine Info und der Beitrag ist ziemlich hoch,weiß ich aus Erfahrung.

Verbraucherzentrale werde ich mal anrufen,für alle Fälle.
Bei der ARGE laß ich mich sowieso nicht abwimmeln wenn es denn soweit ist.

Danny.
die_danny
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 36
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom