Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kündigung
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Kündigung
#2193
Kündigung vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Guten Tag.
Ich habe selbst gekündigt aus persöhnlichen Gründen. Mit welcher Speere muß ich rechnen?
Thilo Paulsen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2194
Re: Kündigung vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo Thilo, zu deiner Frage habe ich folgendes gefunden:
Was ist eine Sperrzeit und wie kann ich sie vermeiden?

Innerhalb einer Sperrzeit erhält ein Arbeitsloser kein Arbeitslosengeld. Der Anspruch ruht deshalb für die Dauer einer Sperrzeit. Gleichzeitig wird die Anspruchsdauer des gesamten Arbeitslosengeldanspruches um ¼ gemindert, mindesten aber um die Dauer der Sperrzeit. Hierbei gilt, Vorrang hat die ungünstigere Form der Minderung.

Ein Arbeitsloser ist aber während einer Sperrzeit durch die Agentur für Arbeit krankenversichert, sofern die übrigen Anspruchsvoraussetzungen (Arbeitslosigkeit, Arbeitslosmeldung, Anwartschaftszeit) vorliegen.



Eine Sperrzeit umfasst im Regelfall 12 Wochen bzw. 84 Kalendertage und beginnt mit dem Tag nach dem Ereignis, das die Sperrzeit begründet. Als Sperrzeit begründendes Ereignis ist ein versicherungswidriges Verhalten. Der Arbeitslose hat durch sein Verhalten seine Arbeitslosigkeit herbeigeführt oder eine mögliche Beendigung der Arbeitslosigkeit verhindert.



Versicherungswidrige Verhalten sind:

Arbeitsaufgabe oder Beendigung wegen vertragswidrigem Verhalten
Arbeitsablehnung
Unzureichende Eigenbemühungen bei der Beendigung der Arbeitslosigkeit
Ablehnung einer beruflichen Eingliederungsmaßnahme
Abbruch einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme oder Ausschluss aus einer Maßnahme
Versäumter Meldetermin


Liegt ein solches Verhaltes des Arbeitslosen vor, prüft die Agentur für Arbeit das vorliegen eines wichtigen Grundes. Wird ein wichtiger Grund im Sinne der Sperrzeitvorschriften festgestellt, dann erfolgt keine Sperrzeit. Für die Feststellung eines wichtigen Grundes, wird dem Arbeitslosen die Möglichkeit gegeben sich in einer Stellungnahme zu dem Vorgang zu äußern.

Hoffentlich geht bei dir alles klar

Gruß
Remhagen
Remhagen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom