Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Deutsch als Fremdsprache
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Deutsch als Fremdsprache
#14941
Re: Deutsch als Fremdsprache vor 9 Jahren, 11 Monaten  
erkundige Dich bei der Volkshochschule,
die haben oft sehr gute Kurse für Deutsche,
die genau Deine Probleme haben.
Für Arbeitslose meistens umsonst. Viel
Glück und nur Mut.
vierzehnnothelfer

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14942
Re: Deutsch als Fremdsprache vor 9 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Hallo Farnmausi!

Farnmausi schrieb:
[quote]Grüß dich,

du machst es richtig.

Danke für das Lob .

Farnmausi schrieb:

Niemand wird dir Vorhaltungen machen, wenn du einfach dazu stehst.


Das empfinde ich aber gaaaanz anders!
Ich sagte ja bereits, dass ich z.b. in Online-Foren oft sehe, wie einige Leute die ganz offensichtlich nicht weiter wissen, andere auf Ihre Rechtschreibfehler hinweisen.Es ist Fakt, dass Menschen wenn auch beiläufig/Unterbewusst oder wie auch immer, andere Online nach anderen Kritrien bewerten als Sie es z.b. in einer Face 2 Face Unterhaltung tun würden.Wir leben nun mal in einer sich schnell entwickelnden Zeit und vieles findet Online statt (E-Mailverkehr, Themenbezogene Unterhaltungen in Foren etc.).Mich persönlich stört dieses Verhalten so sehr, dass ich mich entweder aus Diskussionen an denen ich doch gerne teilnehmen wollen würde entweder raushalte, oder aber nur sehr wenig schreibe.Allerdings ist mir mal aufgefallen, dass man anscheinend ein Studium haben muss um andere ständig auf Ihre Fehler hinzuweisen *ganzlautlach*.

Farnmausi schrieb:

Du kannst sehr viel daran arbeiten, aber letztlich ist es einem Arbeitgeber ziemlich egal ob du die alte oder neue Rechtsschreibung beherrscht, wenn es darum geht, einen guten und zuverlässigen Mitarbeiter bspw. in der Schlosserei zu haben.


Das mag in Handwerksberufen nach dem man eingestellt worden ist eventuell egal sein - aber bis zum Arbeitsverhältnis muss es in diesen Fällen ja erst kommen;).

Farnmausi schrieb:

Ich persönlich würde diese "Schwäche" bereits irgendwie in dem Anschreiben unterbringen, natürlich daran arbeiten aber lasse dich damit nicht in deinem Selbstbewußtsein beeinträchtigen.


Davon würde ich jedem Abraten !Es gibt für übertriebene Ehrlichkeit meist einfach zuviele Bewerber für eine Stelle und gleich zu sagen das man dieses und jenes Problem hat, ist denke ich der absolut falsche Weg.Man sagt ja auch nicht jedem Menschen den man neu kennen lernt, dass man dieses und jenes Problem hat;).

Farnmausi schrieb:

Ich kenne sehr viele Menschen die in der Rechtschreibung perfekt sind, aber unfähig auch nur einen Nagel gerade in die Wand zu schlagen. Grüßele und ein positives WE, Farnmausi


Ja, die haben dafür dann ein entsprechend hohes einkommen und lassen wegen jedem schiefen Bild halt ganz einfach einen Handwerker kommen.

vierzehnnothelfer schrieb:
erkundige Dich bei der Volkshochschule,
die haben oft sehr gute Kurse für Deutsche,
die genau Deine Probleme haben.
Für Arbeitslose meistens umsonst. Viel
Glück und nur Mut.


Für umsonst wäre natürlich Klasse.

Lieben Gruß an euch,
Vertrauen
vertrauen29
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 10
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom