Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

"Widerspruchsfrist?"
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: "Widerspruchsfrist?"
#13779
"Widerspruchsfrist?" vor 10 Jahren, 4 Monaten Karma: 1
Hallo,

wegen einer Überzahlung Anfang des Jahres in Höhe von ca. 600 € soll mir das ALG II monatlich um 100 € gekürzt werden. Den Bescheid darüber hab ich am 06.06.07 bekommen und dagegen am 18.06. Widerspruch eingelegt (es geht mir nicht um die Rückzahlung selbst, sondern um die Höhe der monatlichen Rate). Der wurde auch zur Kenntnis genommen, aber noch nicht bearbeitet.

Heute (30. 06.) hab ich gesehen, dass die Auszahlung des ALG II für Juli schon um genau diese 100 € gekürzt wurde - obwohl die Widerspruchsfrist längst nicht abgelaufen ist und der Widerspruch selbst noch nicht bearbeitet wurde!

Als Laie denke ich, dass vor Ablauf der Widerspruchsfrist doch eigentlich gar nichts derartiges in die Wege geleitet werden dürfte, oder??

Gibt es jemanden, der vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

Grüße,

Claudius
Claudius
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13780
Re: "Widerspruchsfrist?" vor 10 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Claudius,

leider ist dies korrekt.

Ein Widerspruch hemmt nicht die Rückzahlungsforderung und deren Vollstreckung sofern man dies so nennen möchte.

Stellt sich nun die Frage ob du für die Überzahlung verantwortlich bist oder nicht.
Wenn nicht, hat die ARGE keine Rückforderungsanspruch.

Weiterhin stellt die Regelleistung nach SGB II die absolute Grundversorgung da.


Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#13781
Re: "Widerspruchsfrist?" vor 10 Jahren, 4 Monaten Karma: 1
Hallo Sabrina,

danke für die Antwort. Ich hätte einiges darauf verwettet, Opfer eines Irrtums oder übereifrigen Sachbearbeiters zu sein.

Ist schon merkwürdig, morgens anhand der Kontoauszüge zu sehen, dass die Zahlung gekürzt wurde und mittags einen Brief zu bekommen mit der Aussage, dass der Widerspruch dagegen noch nicht bearbeitet werden konnte. Das kollidiert schon irgendwie mit meinem Gerechtigkeitsgefühl...

Ich hatte mich zumindest innerhalb der Widerspruchsfrist auf der sicheren Seite gefühlt und hab jetzt eine Bauchlandung hingelegt.

Grüße,

Claudius
Claudius
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom