Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Überprüfung Arbeitfähigkeit
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Überprüfung Arbeitfähigkeit
#13417
Überprüfung Arbeitfähigkeit vor 10 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
Hallo

Kurz zur Situation
beziehe ALGII bin 41 und seit 11/05 krankgeschrieben

mußte 1/07 zum Amtsarzt der feststellte das es keine abschließende Diagnose vom Hausarzt gibt und das ich nicht mehr in meinem Beruf(Tischler)und allg. körperlich schwer arbeiten kann, das aber nicht abschließend festgestellt werden kann ob überhaupt arbeitfähig und er meinte, ich muß dann in 3 Monaten wieder hin.

Hausarzt hatte ich von der Schweigepflicht entbunden
hat sich aber nie jemand gemeldet.

Jetzt kommt Post vom AA Betreff
Überprüfung Ihrer Arbeitsfähigkeit

dabei ein Fragebogen "Gesundheit"des Ärztlichen Dienstes der Agentur f. Arbeit
der selbe wie letztes mal

Dazu ein Anschreiben ... unterzeichenen sie den Fragenbogen blabla Mitwirkungspflicht nach 60,66 SGBI
und

Bitte senden sie uns die Nachweise über die Stellung eines Erwerbsunfähigkeitsantrages bei ihrem zuständigen Rententräger

Ja, und dieser Satz verwirrt mich halt ein wenig.
Wie soll ich so einen Antrag stellen , dachte das macht das Amt, so hat mir das auch meine Sachbearbeiterin gesagt.
Was soll ich nun machen ?Könnt ihr mir evtl einen Tip bezüglich des Erwerbsunfähigkeitsantrages geben?
Ist dieser Antrag gedacht mich von ALGII in Sozialhilfe zu bekommen oder gehts um Erwerbsminderungs/unfähigkeitsrente?Wat wolln die?

MfG
dervomlohnlebenkönnenwill
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13428
Re: Überprüfung Arbeitfähigkeit vor 10 Jahren, 6 Monaten Karma: -6
Hallo,

sieht so aus, als hielten die dich für erwerbsunfähig. Die ArGe will dich also "loshaben", da AlgII ja nur für erwerbsfähige HIlfebedürftige gedacht ist. D.h., du kriegst dann Sozialhilfe nach SGB XII, falls die dir zustehende EU-Rente nicht zum Leben reichen sollte.
Deshalb musst du (selbst!) so bald wie möglich bei deinem Rentenversicherungsträger Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen. Wie genau man diesen Antrag stellt, ausfüllt usw., das weiß ich leider auch nicht genau. Aber dein Hausarzt sowie die Berater des Rentenversicherungsträger können dir hier sicher weiterhelfen!
Falls du beim VdK Mitglied sein solltest, erhältst du auch von denen eine sehr gute qualifizierte Beratung zu dem Thema.

LG Bergmännchen
bergmännchen
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 139
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom