Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Termin bei der Arbeitsagentur wurde zum Hausbesuch
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Termin bei der Arbeitsagentur wurde zum Hausbesuch
#12635
Termin bei der Arbeitsagentur wurde zum Hausbesuch vor 10 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Hallo, ich habe folgendes Problem.
Im November 06 standen zwei nette Damen der Arbeitsgemeinschaft vor meiner Tür und erklärten mir das gegen mich eine anonyme Anzeige vorliegt da ich angeblich mit jemandem zusammen lebe.
Ich hatte an diesem Tag aber einen Termin erklärte aber das ich gerne bereit bin an einem anderen Tag diesen Hausbesuch durchzuführen.
Dann kam ewig nichts.
Anfang Januar 07 erhielt ich bescheid von der Arbeitsgemeinschaft ich solle zu einem Gespräch erscheinen sie möchten mit mir über meine Leistungen sprechen.
Jedenfalls ging es um diese anonyme Anzeige und mir wurden die beiden ,,Ermittler,, die schonmal bei mir waren gleich mit nach Hause geschickt.
Zur Info ich habe einen Freund und ja er hat auch wechselsachen bei mir daran ist ja meiner meinung nach nichts auzusetzten.
Sie Kontollierten meinen Kühlschrank und meinten das würde für zwei reichen (muß ich jetzt hungern?)
Es wurden nur negative sachen aufgeschrieben.
Jetzt meine frage, kann ich mich in irgendeiner Art gegen diesen Besuch wehren da ich meiner meinung nach unter einem falschen vorwand eingeladen wurde!??
Es hieß ja sie möchten mit mir über meine Leistungen sprechen raus kam aber ein unangemeldeter Hausbesuch bei dem nur negative aspekte aufgeschrieben wurden.

lg jessy
jessy8323
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12641
Re: Termin bei der Arbeitsagentur wurde zum Hausbesuch vor 10 Jahren, 10 Monaten Karma: 42
Hi Jessy,

da hast du dich übel überrumpeln lassen:( Dir bleibt natürlich der Weg einer Beschwerde beim zuständigen Dienststellenleiter. Das würde ich auf jeden Fall machen. Sollte dier jetzt ein eheähnliches Verhältnis unterstellt werden, sofort Widerspruch einlegen und ab zum Anwalt. 10 € für einen Beraturgnsschein sind dann gut investiert. Grüßele Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom