Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kontoausgleich durch Verwandte wegen Dispokredit?
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Kontoausgleich durch Verwandte wegen Dispokredit?
#11740
Kontoausgleich durch Verwandte wegen Dispokredit? vor 11 Jahren Karma: 0

Hallo!
Seit einem halben Jahr beziehe ich nun AlG2 nachdem ich genau seit dieser Zeit auch nicht mehr eingeschrieben bin. Bisher habe ich mich da immer in meinem Dispo Rahmen von 1100- bewegt und bin blöderweise fast nie im Plus gewesen. Der Sparkasse ist das jetzt aufgefallen und vor allem auch das ich seit neuestem ALG2 Empfänger bin und hat mich zu einem baldigen auflösung des Dispos gedrängt, so das ich mich also gar nicht mehr im minus bewegen kann. Mein jetziger Kontostand nach Abzug der Miete und anderen Nebenkosten beträgt -750 Euro. Mein Bruder wäre bereit mir das Konto komplett auszugleichen, aber auch nur dann wenn das auch erlaubt sei, AlG2 technisch gesehen, also das ich dann nicht mit Bußen von seiten der Arbeitsagentur zu rechnen habe.Ein Freund der auch ALG2 bezieht hat mir dahinsichtlich gesagt, das das überhaupt gar kein Problem sei solange kein Vermögen auf meinem Konto sei und ich meinen Dispo ja schliesslich auch kündige. Daraufhin habe ich mit dem Sparkassenmann abgemacht bzw unterschrieben, das ab Montag mein Dispo gekündigt wird, da ich meinem Freund auch fest gaglaubt habe und er es mir auch sehr fest und glaubhaft rübergebracht hat. Mein Bruder will jetzt aber für seinen Kontoausgleich einen schwarz auf weiss Beleg haben, das so ein Kontoausglaich auch wirklich erlaubt ist, da er was das angeht etwas skeptisch ist und nicht einfach einer Einzelmeinung glauben will.
Könnt ihr mir da möglichst schnell weiterhelfen bzw mir einen guten link dazu schicken?
Es eilt wirklich sehr, da eigentlich am Montag das Konto ausgeglichen sein muss...
Vielen Dank im Vorraus,
Christoph
Chris76
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11741
Re: Kontoausgleich durch Verwandte wegen Dispokredit? vor 11 Jahren  
hallo chris76!

am besten,um dein bruder das glaubhaft rüber zu bringen mit dem kontoausgleich, das es auch dort keine probleme gibt, gehst du am besten am montag zur arge und schilderst den dein problem bzw. dein vorgehen, das dein bruder bereit ist, dein dispo auf dein konto auszugleichen und ob es dort irgendwelche probleme gibt, dieses läßt du dir dann am besten schriftlich von der arge geben, am besten können die leute dir in der leistungsabteilung darüber auskunft geben.

weil ich denke einerseits hast du schulden bei der bank und bist ja auch bereit sie zu tilgen, auch eben durch die hilfe deines bruders, was auch nicht jeder bruder oder familienmitglied macht, da ziehe ich echt mein hut vor, aber einerseits sieht die arge auch das geld als einkommen, denke mal der betrag wird von deinem bruder auf dein konto überwiesen und genau dieser betrag kann dir als einkommen ausgelegt werden, muß nicht der fall sein, aber nur das du vorgewahnt bist, aber es kann ja auch sein das noch andere user zu deinem problem eine meinung haben und dir so helfen können, denn auf einer aussage eines freundes würde ich nicht unbedingt bauen, denn die mühlen der ämter laufen anders.

hoffe du hast trotzdem erfolg!

gruß frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11745
Re: Kontoausgleich durch Verwandte wegen Dispokredit? vor 11 Jahren Karma: 4
Hallo Chris,

bei so einer Angelegenheit bewegst du dich auf sehr gefährliches Eis!!!

Wie schon Francky erwähnte es kann als Einkommen gewertet werden, da es aus der Familie kommt. andersherum darf du vom Gesetzgeber keine Schulden machen, also sprich Kredit aufnehmen.

Ich sehe es so, das die Bank dir nichts darf, das bedeutet, du hast ein Kontopfändungsschutz. Es heisst, alles was von der ARGE kommt müssen die dir auszahlen, egal ob du Schulden hast oder nicht. Wie ich bereits vor ca 14 Tagen aus einem anderen Fall erfahren habe, hat alleine die andeutung bei der ARGE das die Mutter die Schulden übernehmen wollte zu einer Sperre geführt. Dieses solltest du dir genau überlegen. Die Bank darf dich weder kündigen noch das ARGE Geld für die Schulden verwenden. Sollten die es doch machen, mußt du einen Gläubigerschutz beim Gericht beantragen. Formular hätte ich da, wenn es soweit kommt kann ich dir das abschreiben was da alles reingehört.

In diesem Falle kann ich dir nur empfehlen, ein Schreiben von der Bank besorgen das die (sehr wichtig die Bank muss kündigen) den Kredit gekündigt haben und ab zum Anwalt. Ganz ganz wichtig, nicht vorher mit der ARGE sprechen!!!!

Ich hoffe das ich dir ein wenig helfen konnte.

Liebe Grüße
KRich





====================================================================================
Dies ist keine Rechtsberatung, sondern meine freie Meinung
Krich
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 41
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom