Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

100% gestrichen wegen angeblicher Gemeinschaft
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: 100% gestrichen wegen angeblicher Gemeinschaft
#11773
Re: 100% gestrichen wegen angeblicher Gemeinschaft vor 10 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Mir ging es ähnlich zufällig war der Vater meines Kindes bei mir als die Schnüffler von der Arge bei mir vor der Tür standen. Ich kann dir nur raten zum Sozialgericht zu gehen und eine einstweilige Anordnung zu erwirken. Danach aufs Gericht und Beratungshilfe für einen Rechtsanwalt zu beantragen.Das Sozialgericht bewirkt
dann, das ihr zumindest ersteinmal Geld weiter bekommt.Mir haben die auch das Geld gestrichen ich habe die ganze Prozedur schon durch und es ist noch lange nicht zu Ende.Die versuchen es mit allen Mitteln Dir das bischen Geld zu streichen.Kopf hoch und durch !!
cherie
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11780
Re: 100% gestrichen wegen angeblicher Gemeinschaft vor 10 Jahren, 11 Monaten  
hallo zusammen!

leute setzt euch zur wehr und laßt euch das nicht gefallen, die argen versuchen zu sparen wo es nur geht.

am besten sowie es cherie schon gesagt hat, gericht ect. manchmal ist eben so, das mann ohne anwalt nicht weiter kommt, gerade bei der thematik hartz4!

also leute kämpft für euer recht, denn wehr nicht kämpft, der hat schon verloren, auch wenn es schwer fällt! also kopf hoch, es wird schon werden.

gruß franky!

Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11797
Re: 100% gestrichen wegen angeblicher Gemeinschaft vor 10 Jahren, 11 Monaten Karma: 11
Hallo stummelchen,

es ist eine Frechheit, was die ARGE da wieder einmal leistet.

Unabhänig von dem Widerspruch, Deine Freunde (beide) sollen sich einen guten Sozialanwalt nehmen, der eine Eistweilige Verfügung zur Zahlung erwirkt, denn es kann nicht angehen, das hier menschen auf Grund eines anonymen Anrufes die Leistung streicht.
Zum anderen, kann der vater der kinder sogar bei seiner EX übernachten, ohne das ihm daraus eine Affäre oder gar Gemeinschaft unterstellt werden kann.
Ich bin sogar geneigt vorzuschlagen, die ARGE vor ein ordentliches Gericht zu zerren wegen Verhinderung des Kontaktes von Vater und Kind durch Leistungsstreichung.
Inj einem solchen drastischen Fall muß mit drasstischen Mitteln geantwortet werden, denn es ist die Pflicht eines jeden Vaters sich um seine Kinder zu kümmern und den Kontakt zu halten. Zu dieser Pflicht haben schon Familiengerichte Urteile gefällt.
Ferner würde ich perönlich Strafanzeige gegen die ARGE wegen Verleumnung stellen.

Wenn auch der Widerspruch positiv ausfallen wird, so muß in diesem Fall ein Zeichen gesetzt werden, denn die Erfahrungen haben uns gelehrt, dass sich die ARGEN untereinander absprechen.

Am wichtigsten ist jetzt aber die einsweilige verfügung, das die Leute wieder zu Geld kommen.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom