Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Bitte um Hilfe
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Bitte um Hilfe
#1601
Re: Bitte um Hilfe vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo Rene,

schön das du wieder hier bist

Zu deiner Sache:

Ist ja schon lächerlich was die gute Frau sich erlaubt, kann deine Wut gut verstehen.

Nun denke aber so wie du geschrieben hast ist die Sache vom Tisch.
Wenn sie nun in Zukunft Belege haben will ... sollte dies ja kein Problem darstellen.

Also, lasse Dich nicht verrückt machen und bleibe besonnen und sachlich ... wenn du in Wut geraten solltest, freut sie sich nur noch dazu.

Außerdem sollte sie nochmals einen solchen Aufstand planen, verweise sie darauf das bei solchen geringen Beträgen von 15.-€ alleine der Aufwand welchen sie betreibt das vielfache kostet.

Also Kopf hoch und lasse dich nicht unterkriegen !!

Und denke auch an die Zuverdienstmöglichkeiten welche du ohne Abzug hinzuverdienen darfst.
Das wären z.B. bei 400.-€ , die ersten 100.-€ frei und dann weiter 20% aus 300.-€ , also weitere 60.-€.

Dies nur am Rande.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1603
Re: Bitte um Hilfe vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Das mit dem Zuverdienst und dem Freibetrag von 5600 Eur habe ich auch angeführt, doch das hat die nicht interessiert. Das Geld das ich bekommen habe wäre etwas ganz anderes. Soll wohl heißen, mir darf niemand Geld geben...jedenfalls nicht überweisen.
Ganz ist die Sache noch nicht vom Tisch, denn ich soll mir ja bis Januar einfallen lassen, wofür das Geld war, das ich bekommen habe.
Hab echt die Schn.... voll von dem ganzen Mist.
René

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1613
Re: Bitte um Hilfe vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo rene,

nun bei dem von Dir genannten Betrag in Höhe von 15 bis 30.- € wird dies ja wohl kein größeres Problem darstellen.

Zur Not schaue Dich mal in deinem Bekanntenkreis um wenn du selbst keinen Beleg über diese Summe hast, ob jemand einen Beleg aus dieser Zeit mit dieser Summe hat.

Und ferig ist die Sache

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1623
Re: Bitte um Hilfe vor 11 Jahren, 11 Monaten  
hallo rene! das ist typisch arge,von wegen du darfst kein geld haben und dieses geld von15-20 euro währen ganz was anderes.da kann mann mal sehen das diese frau keine ahnung hat von dem was sie da macht.ohne ihr gesetzbuch ist die nähmlich nichts!du mußt das für die zukunft so machen das geldbeiträge nicht mehr über dein konto laufen läßt die du bekommst.mache das am besten cash. laß dich nicht unterkriegen.für den fall das die frau dir nochmal blöde kommt,lege dienstaufsichtsbeschwerde ein.das zieht immer.habe es selbst auch schon gemacht und danach hat sie sich bei mir richtig zeit genommen und versucht ein gutes ergebnis für mich zu finden. gruß franky
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1633
Re: Bitte um Hilfe vor 11 Jahren, 11 Monaten  


Da kommt mir die Galle hoch, wenn ich das so lese. Die Arge, mein Gott. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Die interessieren sich nur für Kontostand. Meine Sacharbeiterin weißt nicht mal, was für eine Ausbildung ich gemacht habe, bzw. ob ich überhaupt eine Ausbildung habe. Ich musste bis jetzt nichts vorlegen, was meine Ausbildung anbetrifft. Also, sie haben sich nur als Finanzdienstleiter entwickelt. Auch ich bin der Meinung, dass sie sich überhaupt nicht auskennen. Das Einzige was sie wissen: sie müssen so wenig wie möglich rausgeben. Da haben sie noch Statistiken, die sie erfüllen müssen. D.h. keiner von uns darf lange arbeitslos sein. Deswegen werden wir zur bescheuerten Kursen geschickt, die nur Geldverschwendung sind, bzw. 1 EUR Job. Denn in dem Moment, wo wir ein Kurs besuchen, sind wir nicht mehr arbeitslos und sie haben ihre Statistik erfüllt. Das ist genauso hirnrissig, wie die Geschichte mit 30 EUR.
Diese Bevormundung habe ich ehrlich satt. Das geht nicht mehr lange gut.
Ich bin der Meinung: die Arge soll die Farbe bekennen und sich “Gnadenbrot” nennen.
Mose

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1634
Re: Bitte um Hilfe vor 11 Jahren, 11 Monaten  


Da kommt mir die Galle hoch, wenn ich das so lese. Die Arge, mein Gott. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Die interessieren sich nur für Kontostand. Meine Sacharbeiterin weißt nicht mal, was für eine Ausbildung ich gemacht habe, bzw. ob ich überhaupt eine Ausbildung habe. Ich musste bis jetzt nichts vorlegen, was meine Ausbildung anbetrifft. Also, sie haben sich nur als Finanzdienstleiter entwickelt. Auch ich bin der Meinung, dass sie sich überhaupt nicht auskennen. Das Einzige was sie wissen: sie müssen so wenig wie möglich rausgeben. Da haben sie noch Statistiken, die sie erfüllen müssen. D.h. keiner von uns darf lange arbeitslos sein. Deswegen werden wir zur bescheuerten Kursen geschickt, die nur Geldverschwendung sind, bzw. 1 EUR Job. Denn in dem Moment, wo wir ein Kurs besuchen, sind wir nicht mehr arbeitslos und sie haben ihre Statistik erfüllt. Das ist genauso hirnrissig, wie die Geschichte mit 30 EUR.
Diese Bevormundung habe ich ehrlich satt. Das geht nicht mehr lange gut.
Ich bin der Meinung: die Arge soll die Farbe bekennen und sich “Gnadenbrot” nennen.
Mose

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: admin, , , , , Tom