Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

hilfe! muss ich jetzt für freund zahlen??
(1 Leser) (1) Besucher
Fragen & Probleme
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: hilfe! muss ich jetzt für freund zahlen??
#11373
hilfe! muss ich jetzt für freund zahlen?? vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 0
Hallo,

ich bin seit heute völlig baff und ich hoffe, dass ich bei euch Rat finde.
Ich habe heute erfahren, dass ich, sollte ich mit meinem Freund zusammenziehen wollen, der vor einem Jahr betriebsbedingt gekündigt wurde und vorher mehr als 10 Jahre in die ALV eingezahlt hat, zahlen müsste. Ich verdiene knappe 3000 Euro netto und auch wenn sich das nach viel anhört, ich habe dafür auch ein langes Studium und lange Arbeitszeiten auf mich genommen. Jetzt wollen aber die unterqualifizierten Mitarbeiter des AA (wo bitte findet man solche Mitarbeiter? Das ist unglaublich und Pisa hat sich mehr als bestätigt) auch meine Kontoauszüge. Ich habe dem netten Herrn nur mit meinem Anwalt gedroht und denke an eine Klage. In welcher Bananenrepublik leben wir denn bitteschön, dass ich pervers hohe Steuern bezahle und jetzt auch noch meinen Freund mitfinanzieren soll?? Und das kann doch jetzt auch nicht die Lösung sein, dass ich nicht mit ihm zusammenziehe. Natürlich wäre ich bereit für ihn zu zahlen, aber doch nicht, nachdem er ebenfalls sehr hohe Beträge in die ALV eingezahlt hat. Er hat ja auch sehr gut verdient. Das kann doch echt nicht wahr sein, dass man selbst als Partner seine Daten offenlegen muss. Hat es Sinn diese Lowperformer in Ämtern mit Klagen zu überziehen?? Das wäre mir das Geld wert. Oder hat das eh keinen Sinn und können in D nur noch Leute zusammenziehen, die beide arbeiten oder nichtarbeiten. Sagt mal, warum gab es da eigentlich so wenig Protest?? Sollte das jetzt wirklich der Fall sein, dass ich für ihn zahlen muss, dann erwägen wir ernsthaft ins Ausland zu gehen. Ätsch, Deutschland, dann kriegt ihr meine Stuern auch nicht mehr. Entschuldigung, wenn ich etwas aussschweifend wurde und wütend klinge, aber da geht es doch nicht mehr mit rechten Dingen zu im dicken D.
Liebe Grüße.
verwundert
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11375
Re: hilfe! muss ich jetzt für freund zahlen?? vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 3
HI
dein Unmut ist nur allzu verständlich!
Bei Alg2 ist es tatsächlich so, daß ihr als Paar als Bedarfsgemeinschaft berechnet werdet.
(mehr Information links im blauen Bereich, unten: Bedarfsgemeinschaft).

Proteste: doch nicht hier in Deutschland!
Bzw. Proteste gibt es schon, diese werden aber durch Presse und Medien totgeschwiegen.
Ich weiß nur, daß Teilnehmer an der Montagsdemo in Dortmund zusätzlichen Repressalien durch die ARGE ausgesetzt sind: da wird munter überprüft, ob man anwesend ist, zum Amt zitiert etc.

Also: Proteste werden klein gehalten.

Sozial? Deutschland? Ohne in das Horn der NPD-Diskussionen hier im Forum blasen zu wollen: nicht mehr zu uns Deutschen!

Ich glaube nicht, daß es Sinn macht,zu klagen.
Die Gesetze sind da und zum August diesen Jahres noch verschärft worden.
Da ist es leider egal, wieviele Jahre man/frau in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben.

Das beste für euch wird sein, nicht zusammenzuziehen.
Solltet ihr zusammenziehen, wäre halt eine Überlegung: warum dann nicht heiraten?
Dein Mann wäre über dich krankenversichert, das Amt wäre außen vor (zahlen sollst du ja sowieso) und bei der Agentur für Arbeit wäre er so oder so arbeitssuchend gemeldet.

lieben Gruß
kittie
kittie
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 110
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11376
Re: hilfe! muss ich jetzt für freund zahlen?? vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 0
Hallo Kittie,
vielen Dank für deine Antwort! Ich habe mir jetzt die Regeln mal unten durchgesehen und ärgere mich jetzt so richtig, dass ich damals bei der Einführung von Hartz 4 immer nur am Rande zugehört habe. Ich werde mir jetzt in Ruhe mit meinem Freund überlegen, was wir machen wollen. Plötzlich ist das alles doch ganz nah, womit man nie gerechnet hätte.
Ich wollte nur noch sagen, dass auch in meinem Kollegenkreis niemand, aber wirklich niemand auf diese unsäglich dümmliche Propaganda der Politiker reinfällt. Wir können das ja jeden Monat am Gehaltszettel sehen, dass fast 50 Prozent Steuern draufgehen und dann ist man in diesem Land noch nicht einmal fähig, den Menschen in Notsituationen ein ausreichendes Auskommen zu bieten. Wir freuen uns jetzt schon darauf, dass man meinem Freund, der Diplominformatiker ist, einen EinEurojob als Straßenkehrer anbietet:evil: Das ist doch alles nur noch lächerlich.
Repressalien der Arge? Ich weiß schon, dass juristische Beratung teuer ist, aber wir machen gerade die Erfahrung, dass schon die bloße Androhung von Gegenmaßnahmen diverse Blindgänger plötzlich zu zahmen Schafen macht;)
Und versucht bitte mehr an die Medien zu bringen. Ich glaube, dass die Stimmung auch gerade bei den (Noch)-Arbeitnehmern inzwischen so heiß ist, dass Proteste Sinn machen. Wir hatten jetzt eine wirklich hitzige Kaffeepause. Nur leider erfährt man nie etwas von Protesten, außer man wirft einen Blick hier rein.
Alles Liebe, A.
verwundert
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom