Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Umzug zum Ehepartner?
(1 Leser) (1) Besucher
Familie
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Umzug zum Ehepartner?
#11934
Umzug zum Ehepartner? vor 11 Jahren Karma: 0
Hallo Ihr lieben!

Ich habe schon diverse Broschüren des Arbeitsamtes durchforstet und werde nicht ganz schlau daraus.

Folgende Situation:

Ich habe ein befristetes Arbeitsverhältnis was noch ein Jahr gültig ist. Wohne mit meiner Tochter noch zu zweit.

Ich habe vor kurzem geheiratet und mein Mann wohnt leider 150km entfernt.

Da ich nicht wirklich an der Arbeit hänge und eher jeden Tag mit magenschmerzen dorthingehe, und ich die Wochendend beziehung wirlich satt habe, würde ich gerne zu meinem Mann ziehen.

Leider wird es mir wohl nicht möglich sein, mein arbeitsvertrag kündigen zu lassen, weil betriebsbedingte kündigungen nicht dieses jahr folgen sollen...

Ich habe schon erfahren dass bei Lebenspartnerschaften der wichtige Grund, bei dem die Sperrzeit bei eigenkündigung nicht eintrifft. .. oder doch? es standen 2 Gerichtsurteile drinne die wiedersprüchlich waren.

Anspruch ja
Urteil vom 17.10.2002, Az. B 7 AL 96/00 R
Anspruch nein
Az.: S 5 AL 172/02


Ich meine wenn ich eine Arbeit finde alles prima, doch was wenn es doch nicht so ist?.. mit einer sperre wird es ganz schön knapp mit dem geld da mein mann noch in der Ausbildung ist..

Wie ist das jezt? Hinziehen zum Ehemann ein wichtiger Grund für eine selbst-Kündigung oder nicht?
Trifft die sperre bei selbstkündigung dann ein oder nicht?

Bitte wenn ihr die antwort belegen könnt das wäre super!!!

Vielen Dank schonmal im vorraus
Eure
Mary<br><br>Post ge&auml;ndert von: Mary_W, am: 16/11/2006 10:14
Mary_W
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11940
Re: Umzug zum Ehepartner? vor 11 Jahren Karma: 0
Ah ja kurzer zwischenstand

kann es sein dass die damen vom arbeitsamt die man am telefon hat wenn man die zentrale anruft noch weniger Ahnung haben als ich?

Anscheinend gibt es keine wirkliche Regelung zum Thema? D.h. wenn der Berater einen guten Tag hat bekommt man keine sperre und wenn er einen schlechten Tag hat kann es sein dass man eine sperre bekommt?



Hab versucht Gerichtsurteile zum Thema zu finden...

Aber vielleicht wisst ihr ja noch genaueres?

Gruss
Mary
Mary_W
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11942
Re: Umzug zum Ehepartner? vor 11 Jahren Karma: 4
Hallo Mary W,

leider ist es immer noch so, das bei Eigenkündigung eine Sperrzeit eingehalten wird. In deinem Fall kann ich dir nur anraten, die Zeit durchhalten und zu versuchen sich schon jetzt nach einer neuen Arbeit um zu schauen. Denn das SGB sagt ausdrücklich, das bis zu zwei Stunden Fahrtzeiten (Mobilitätshilfe) zumutbar sind und auch die Kosten entsprechend abgesetzt werden können. Ab dem 01.01.07 werden dafür bis zu 300,00 € gezahlt oder mit dem eigenen PKW nach dem Bundesreisekostengesetz § 5 Abs. 1 bis zu 0,20 € je Kilometer. Alles was darüber hinaus ist zählt als doppelte Haushaltsführung. und da wird als Trennungsbeihilfe 260,00 € monatlich übernommen.

Deine Urteile aus 2002 sind leider veraltet.
Ich hoffe das es Dir ein wenig hilft

Liebe Grüße
KRich







====================================================================================
Dies ist keine Rechtsberatung, sondern meine freie Meinung
Krich
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 41
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11943
Re: Umzug zum Ehepartner? vor 11 Jahren Karma: 0
Hallo!

Vielen Dank schonmal für deine Antwort.

Aber es gibt ja die Ausnahmen, bei dem keine sperrzeit eintrifft, wenn man aus &quot;wichtigen grund&quot; selbst kündigt.
In der Broschüre ist angegeben, dass das zuziehen zum Ehepartner hin ein solcher &quot;wichtiger grund&quot; sein KANN.

Aber was das &quot;kann&quot; näher definiert war nicht in der Broschüre erwähnt.

Die Dame bei der &quot;Arbeitslosenhotline&quot; sagte es gibt diesbezüglich keine einheitliche regelung.

Und ganz ehrlich diese 2h anfahrzeit, soll das heissen 2h zur Arbeit und 2h zurück? Das soll zumutbar sein? Und wann soll man noch das Kind erziehen? das ist keineswegs zumutbar wenn man Kinder hat! Wie soll das denn gehen! Wann soll man da noch den Haushalt machen? Wenn man es so definiert ist es kein Wunder dass immer mehr Frauen sagen Kinder nein danke...

Gruss
Mary
Mary_W
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11978
Re: Umzug zum Ehepartner? vor 11 Jahren Karma: 0
Hmh keiner weitere ideen?

Nach tagelangem dauer googeln hab ich folgenden beitrag aus einem anderen forum gefunden:

Nein; das ist ein &quot;wichtiger Grund&quot; im Sinne der Sperrzeitvorschriften.

DA 9.3 Abs.4 Nr.1 zu § 144 SGB III (der &quot;Sperrzeit-Paragraph&quot;) besagt:

&quot;Ein wichtiger Grund kann auch vorliegen, wenn ein Arbeitnehmer sein Beschäftigungsverhältnis löst, weil er zur Begründung oder [...] zur Wiederherstellung der ehelichen Gemeinschaft [...] zu seinem Ehegatten [...] ziehen will [...]&quot;

Gruß
Liza


Quelle
www.wer-weiss-was.de/theme125/article3094760.html

So.. Ich hätte gerne natürlich den besagten Gesetzestext vor mir liegen. Leider konnte ich in den Gesetzesbüchern des Internets genau diesen Wortlaut nicht finden. Hab zwar das SGB III und den §144 gefunden aber so wie es in dem beitrag geschrieben war nicht. Wer kann mir helfen?

Wo ist der komplette Gesetzestext nachzulesen und ist dort dieses &quot;kann&quot; näher erläutert?

Hilfe
Mary_W
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11987
Re: Umzug zum Ehepartner? vor 11 Jahren Karma: 4
Hallo Mary,

um nochmals auf Deine Frage zurück zu kommen wegen der Fahrzeit:

Ich muss jeden Tag morgens und abends jeweils 1,5 Stunden Fahrzeit in Kauf nehmen. Ich habe zwar versucht, mit allen Mitteln dagegen zu kämpfen und im Endeffekt wurde mir beim Sozialgericht gesagt, das ich bis zu 2 Stunden in Kauf nehmen müsste.

Ich hoffe das es Dir ein wenig geholfen hat und verbleibe mit
Liebe Grüße
KRich






=======================================================================================
Dies ist keine Rechtsberatung, sondern meine freie Meinung
Krich
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 41
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom