Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Schikane beim 1€ Job
(1 Leser) (1) Besucher
Ein-Euro-Jobs
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Schikane beim 1€ Job
#9462
Schikane beim 1€ Job vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hi, ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen und zawr geht es um folgendes.

Seit etwas über ein halben Jahr habe ich einen 1€ Job bei einer Integrationsgesellschaft. Dort wird ja gemeinnützige Arbeit bzw. auch schwerste Knochenarbeit von meinen Freunden, die ich da kennen gelernt habe und mir verrichtet.

Ab und zu werden Praktiken angeboten. wo man erstmal Probearbeiten gehen soll usw. Ich selber bin gelernter Koch und seit 2 Jahren leider arbeitslos. Wo ich bei den Praktiken war, klappte es meinstens nie, weil der Führerschein erforderlich ist und die Leite von der Gesellschaft haben dazu nix weiter gesagt. Vor kurzem war ich mal wieder Probearbeiten wo ich als Hauptaufgabe das Aufwaschen hatte. Ich musste auch etwas Speisen vorbereiten, wo die Lebensmittel zum Teil schon verdorben waren, sie aber darauf bestanden. Deswegen habe ich das dann abgebrochen, was ich vielleicht nicht hätte tuen sollen, weil es jetzt nur Terror gibt.

Der Vermitler von der Gesellschaft macht mich bei meinen Freunden und in den Betrieben, wo sie zum teil, sind übelst schlecht. Er sagt, ich würde andere gegen die Integartionsgesellschaft aufhetzen.
Er sagt hinter meinen Rücken, den anderen, das ich bei den letzten Betrieb, mit den verdorben Essen, angeblich gleich zum Chef von dort gerannt wäre und hätte da gesagt, das ich was besseres wäre und mir sowas nicht antuen müsste. Dies war natürlich nicht der Fall. natürlich gibt noch andere Sachen, die er hinter meinen Rücken erzählt, die ich durch meine Freunde erfahren habe und die auch nicht der Wahrheit entsprechen.

Was würdet Ihr an meiner Stelle machen, weil mir das mittlerweile sehr an die Nieren geht?

Ich bin ja leider erpressbar und die sagen, wenn ich aufmucke und das nicht mache was ich sage, bzw. ein Parktikum verweiger, das mir das Hartz4 gestrichen wird usw. und ich aus der Gesellschaft rausgeschmissen werde.

Danke für eure Hilfe schon im voraus
Bianca

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9463
Re: Schikane beim 1€ Job vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Bianca,

erst einmal hattest du völlig recht, verdorbene Ware auf dem Speiseplan da dreht sich mir der Magen um. Das ist nicht duldbar.

Weiterhin würde ich dir raten das du dich mit déinem Fallmanager in Verbindung setzt, oder wenn dies ein ebensolcher ist, mit dessem Vorgesetztem.

Schildere dort dein Fall, ich denke dann wird man dieser Sache auf den Grund gehen.

Schikanen oder Repressialien musst du nicht hinnehmen !

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9464
Re: Schikane beim 1€ Job vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Also müsste ich mich an das Arbeitsamt erstmal wenden?

Ich habe den Vermittler von der Integrationsgesellschaft und die Chefin zu einen Gespräch gebeten. Natürlich wie es da so sein wird, steht die Chefin hinter den Vemittler und es wird alles abgestritten. Ich habe aber solche Wut im Bauch, weil das ja schon lange geht und da würde ich am liebsten sagen, das ich mir jetzt rechtl Schritte vorbehalte, wegen Rufmord, Rufschädigung etc. pp. oder soll ich das lieber lassen. Ich selber habe ja schließlich Zeugen über diese sache
Bianca

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9465
Re: Schikane beim 1€ Job vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 3
und was ist wenn Du mal Informationen an das Gesundheitsamt gibts. Die werden dann schon nachschauen ob die Lebensmittel noch zuverwenden sind.
Jim
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 106
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#9468
Re: Schikane beim 1€ Job vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Bianca,

völlig richtig neben rechtlichen Schritten welche du dir vorbehalten kannst, sofort ans Arbeitsamt wenden.

Die ARGE ist der Auftraggeber und damit die welche eine Maßnahme beenden können ohne das es sich negativ für Dich auswirken kann.
Die ARGE ist der Geldgeber/Auftraggeber deiner Gesellschaft und somit auch Weisungsbefugt der Gesellschaft gegenüber.

Nichts wie hin zum Fallmanager und wenn dieser dir nicht zuhören will oder sich nicht darum kümmern möchte, ( kommt auch vor ) dann verlange den Amtsleiter zu sprechen was dein gutes Recht ist.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12387
Re: Schikane beim 1€ Job vor 10 Jahren, 11 Monaten  
Hallo Bianka
Laß dich nicht unterkriegen.
Denn:
Es gibt ein Übereinkommen 29 der Internationalen Arrbeitsorganisation (ILO):
(Die ILO ist einer Sonderorganisation der Vereinten nationen in Genf Die deutsche Vertreteng hat ihren Sitz in Berlin)
Dieses Übereinkommen 29 beinnhaltet:
Übereinkommen über Zwangs und Pflichtarbeit von 1930
Dieses Übereinkommen hat die BRD am 13.Juni 1956 ratifiziert.

Dort heißt es unter anderem:
Artikel 1
1. Jedes Mitglied der Internationalen Arbeitsorganisation, das dieses Übereinkommen ratifiziert, verpflichtet sich den gebrauch von Zwangs oder Pflichtarbeit in allen ihren Formen möglichst bald zu beseitigen.

Artikel 2
1 Als Zwangsarbeit oder Pflichtarbeit im Sinne des Übereinkommens gilt jede Art von Arbeit oder Dienstleistung die von einer Person unter Androhung irgendeiner Strafe verlangt wird und für die sie sich nicht freiwillig zur Verfügung gestellt hat.
Das komplette Übereinkommen ist einzusehen unter:
www.ilo.org/ilolex/german/docs/gc029
Federchen77

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom