Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

fristlose Kündigung durch den MAE-Träger
(1 Leser) (1) Besucher
Ein-Euro-Jobs
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: fristlose Kündigung durch den MAE-Träger
#13278
fristlose Kündigung durch den MAE-Träger vor 10 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Mein Teilnehmervertrag( 1 Euro-Job) wurde fristlos gekündigt.
Ein schriftlicher Widerspruch gegen dieses Kündigung, verlief, ohne jegliche Reaktion des MAE-Träger, in den viel besagten Sand.
Gleichzeitig wurde ich von meiner zuständigen Job-Agentur, mit einer dreimonatigen, 30%tigen Kürzung der Leistung zur Sicherung meines Lebensunterhalt bedacht!

Nun meine eigentlichen Fragen?

Können MAE-Träger Teilnehmerverträge kundigen, ohne beweisen zu müssen. das die Kündigung Rechtens ist?

Darf die Job-Agentur solchen Kündigungen zustimmen und darauf hin besagte Kürzungen der Bezüge vornehmen, ohne den betroffenen Leistungsempfänger die Möglichkeit zu geben, sich vorab zu den Vorgängen(Kündigungsgründen) zu äussern?
Schimmel
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13284
Re: fristlose Kündigung durch den MAE-Träger vor 10 Jahren, 7 Monaten Karma: -6
Hallo Schimmel,

irgendeinen Grund muss die Kündigung doch gehabt haben...? Hat es Ärger gegeben oder irgendwelche Beschwerden? Sonst kann ich mir das kaum erklären...

Gut ist schon mal, dass du Widerspruch eingelegt hast (wenn auch leider bislang ohne Ergebnis).
Wenn du 30% Sanktion laufen hast, hat der Maßnahmeträger sicherlich mit deinem Arbeitsvermittler gesprochen und ihm irgendwas geschildert, das eine Sanktion rechtfertigen würde.
In jedem Fall bist du selbst zu der Sache auch anzuhören (lt. §24 SGB X)! Geh am besten aktiv auf deinen Arbeitsvermittler zu und sage ihm, dass du weder die Kündigung noch die Sanktion für rechtens hältst und dich in einem persönlichen Termin zu der Sache äußern möchtest, nimm zu dem Termin dann am besten Begleitung mit. Erkläre die Sache und nimm auch eine Kopie deines Widerspruchs gegen die Kündigung als unterstreichendes "Beweismittel" mit.
Dann wird der Vermittler abwägen, ob er die Sanktion zurücknimmt oder nicht.

Ich drück die Daumen!

LG vom Bergmännchen
bergmännchen
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 139
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom