Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Lücken im Lebenslauf :o(
(1 Leser) (1) Besucher
Bewerbung
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Lücken im Lebenslauf :o(
#9254
Lücken im Lebenslauf :o( vor 11 Jahren, 5 Monaten  
Hallo liebe mitleidenden, ich habe mal eine Frage an euch, ich hab folgendes Problem, ich bewerbe mich schon solange und werde NUR abgelehnt, ich habe Lücken im Lebenslauf aufgrund einer 5 jährigen ( psychischen )Erkrankung, dasschreibe ich auch rein das ich mich in behandlung befand das es jetzt vorbei ist und ICH ARBEITEN WILL
Ich bin ja ehrlich, oder soll ich doch lieber was weglassen oder erfinden? Ich bin so am Ende ich muss was finden ich will doch arbeiten! Eine Ausbildung machen Habt ihr Tipps?
Bin verzweifelt
Ginger

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#13120
Re: Lücken im Lebenslauf :o( vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 1
Gut. Fünf Jahre ist leider eine ziehmlich große Lücke, aber ich rate Dir hier - ausnahmsweise - einmal zum "flunkern".

Viele Betriebe sind nicht so scharf auf "astreine" Lebensläufe. Stichwort: Mut zur Lücke! Spontan rate ich Dir folgendes:

Ich weiß nicht, was Du gelernt hast oder so machst, deshalb gehe ich einfach als Beispiel davon aus, du wärst Kaufmann im Einzelhandel - Fachrichtung Teppiche.

Als erstes würde ich die fünf Jahre auf 3 Jahre herunterschrauben und folgend splitten:

- 3 Jahre hast Du, teils gesponstert durch die Eltern, teils durch Gelgenheitsarbeiten finanziert, eine Rundreise durch Indien, Pakistan usw. gemacht, um die Produktionen und Umstände kennen zu lernen, in denen Teppiche produziert werden. Da die meisten Indien und Pakistan nicht kennen, kann man bei Nachfragen die Story nett ausschmücken.

Ich habe absichtlich aus fünf drei Jahre gemacht, da es sonst auffallend lang wäre, deshalb:

2 Jahre lang hast Du eine eigene Teppichvertretung betrieben, sie aber aufgeben müssen und suchst deshalb nun wieder feste arbeit.

So oder so ähnlich kann man Lücken bis ca. maximal 7 Jahre mehr oder weniger solide glaubhaft auffüllen.

Anonsten die Wahrheit; gut Psychiatrie ist nicht unbedingt ein Aushängeschild, aber du könntest es "umschiffen", indem Du aus Psychiatrie vielleicht
eine andere Krankheit machst, wie lange Reha nach einem Unfall, obwohl hier wieder Gedanken hochkommen könnten, dass Du dann ein Dauerkrankheitsfall wirst.

Viel Glück und ich hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte!
Giesecke1
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 49
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom