Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ARGE und Termine
(1 Leser) (1) Besucher
ARGE
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ARGE und Termine
#4086
ARGE und Termine vor 11 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Hi, seid gegrüsst,

ich bin neu hier und wollte euch gleich mal was "erzählen".

Heute war ich bei der ARGE und wollte meinen Folgeantrag abgeben.
Normalerweise ist DAS ja kein "grosses" Ding. Das Letzte mal war ich da, habe den Antrag abgegeben und die Dame hat mir gleich den Bewilligungsbescheid (oder wie immer man das nennt) mitgegeben.
Keine Lauferei, kein Porto, weder für mich noch für die ARGE...

Heute war diese Dame aber nicht mehr zuständig und eine andere war für meinen "Fall" zuständig. Kein Problem dachte ich. War nur zwei Türen weiter.
Es war kein Mensch da. Im Flur, meine ich ! Also es warteten keine "Leidensgenossen"...

Ja, sagte mir die Dame, DAS geht nur mit Termin!
Obwohl die ARGE hier bei uns nur bestimmte Öffnungszeiten hat (für den Publikumsverkehr)und ich in dieser Öffnungszeit da war, wollte sie den Antrag nicht annehmen und gab mir für 3 Tage später einen Termin.

Es ist kein Problem für mich, dort nochmal hinzugehen. Aber ich finde das "oberaffig" !
Was soll das ?
Ich komme innerhalb der Geschäftszeiten, es ist nichts los (keine "Kunden") und dann schickt man mich wieder weg mit einem Termin. Schikane ? Haben die Vorschriften, die so etwas rechtfertigen ?
Die nun zuständige Dame sagte mir jedenfalls, es ginge nur noch mit Termin.

Wäre nett, wenn mir mal einer sagen könnte, welche rechtlichen Vorschriften die nun haben.
Oder was man gegen diese Art der "Arbeitsmoral" und des Umgangs mit "Kunden" tun kann !
Mir ist klar, daß ich mich in der Rolle eines "Bittstellers" befinde, auch wenn diese Hartz IV-Sache gesetzlich geregelt ist. Aber muß ich mich deswegen wie der letzte "Ar..." behandeln und mir zusätzliche Kosten (Fahrgeld) aufbürden lassen, wenn ich sowieso schon kaum was habe ?
Wo kann man sich beschweren, falls es was zu beschweren gibt ?

LG Gucky (Dirk)
Gucky
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4088
Re: ARGE und Termine vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Hallo,

ob es, so wie du deinen Fall mit deiner SB geschildert hast, hierfür Vorschriften gibt, kann ich leider nicht sagen. Eins ist aber sicher, sie hätte den Antrag zumindest annehmen MÜSSEN, zumindest sehe ich das so. Zeit genug hatte sie ja wohl, wenn nicht einmal weiterer Publikumsverkehr war.

Die Erfahtung die du dort gemacht hast würde ich mal schriftl., als Dienstaufsichtsbeschwerde,dem zuständigen Chef der ARGE zukommen lassen.

Da du ja nun nochmals vorstellig werden darfst beachte bitte: Sollten dir dadurch Fahrtkosten entsehen die über den Betrag von 3,00€ liegen, dann bitte um Erstattung.Fahrtkosten ab 3,00€ müssen erstattet werden.

Und nicht vergessen, die Abgabe des Antrags bitte schriftl. Bestätigen lassen!!!!

Viel Erfolg
ramona34

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4094
Re: ARGE und Termine vor 11 Jahren, 10 Monaten Karma: 11
Hi Gucky,

leider muß ich sagen, dass die Dame "Dienst nach Vorschrift" gemacht hat. Ich persönlich finde es auch albern, aber es ist so. Zur Abgabe des Fortzahlungsantrages benötigt man bei uns auch einen Termin. Um nicht umsonst zu erscheinen holt man ihm sich in der Regel telefonisch. Das spart, wie in Deinem
Fall, Geld und Ärger.
Eine Dienstaufsichtsbeschwerde ist zwecklos und kostet auch nur wieder Zeit und Geld.
Nehme es als gegeben hin und hole Dir das nächste mal telefonisch einen Termin, dann sparst Du Zeit, Geld und Nerven.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#4102
Re: ARGE und Termine vor 11 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Hallo,

zuerst mal vielen Dank für die freundlichen und schnellen Antworten.
Es tut gut zu wissen, daß es noch freundliche Menschen gibt.

@ramona34

Ich denke, da gibt es irgendwelche Vorschriften... ??
Weil, sonst wäre dieses von mir beschriebenen Benehmen äußerst unfreundlich, unhöflich.
Zeit genug hatte die Dame, denn es war wie gesagt, keiner da (Publikum) und nach Arbeitsüberlastung sah es auch nicht aus.
Wie diese Vorschriften aussehen, weiß ich natürlich auch nicht. Und ob es ein sooo grober Verstoß gegen diese Vorschriften gewesen wäre, wenn sie den Antrag angenommen hätte, wo ich schon mal DA war, weiß ich auch nicht.
Dafür müßte man wissen, nach welcher "Vorschrift" sie denn nun handelt !

Danke für deine Tipps mit dem Fahrgeld und der Antragsbestätigung !
Kann ich auf letztere bestehen ?

@Falke

Wenn sie diese Vorschriften hat, ist es ja O. K.
Natürlich hätte ich mir telefonisch einen Termin geben lassen, wenn ich gewußt hätte, daß es NUR mit einem solchen Termin "geht".
Aber bisher war ich immer persönlich da und nach mehr oder weniger Wartezeit bin ich auch immer, manchmal nach "Irrungen" und "Wirrungen", zum zuständigen Sachbearbeiter vorgedrungen und dort wurde mein Anliegen dann auch gleich bearbeitet.

Ich will da kein "Theater" machen und wenn die solche Vorschriften haben, dann will ich einer kleinen Angestellten keine Dienstaufsichtsbeschwerde "an den Hals" hängen bzw. es wäre dann ja auch nicht möglich, da sie sich ja "vorschriftskonform" verhalten hat.

Nur... ich denke, die können dann z. B. im Anschreiben schon mitteilen, daß man sich einen Termin geben lassen MUSS. Es wäre für mich doch garkein Problem gewesen, mir telefonisch einen Termin geben zu lassen und diesen wahrzunehmen.
WENN ich gewußt hätte, daß das NOTWENDIG ist !

Übrigens, unfreundlich war die Dame nicht, also jetzt von der Art her. Aber ihr Verhalten empfand ich als unfreundlich. Andererseits verstehe ich ihre "Ablehnung", wenn es Vorschrift ist.
NUR... ich verstehe die Vorschrift nicht und welchen Zweck sie haben soll ??

Also nochmal danke für die Auskünfte !
Wenn noch jemand etwas zu dem Thema weiß, würde ich mich über weitere Tipps und Auskünfte freuen.

LG Gucky
Gucky
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4103
Re: ARGE und Termine vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Gucky schrieb:

Danke für deine Tipps mit dem Fahrgeld und der Antragsbestätigung !
Kann ich auf letztere bestehen ?

LG Gucky


Ein klares JA!
ramona34

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom