Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Umzug abgelehnt!
(1 Leser) (1) Besucher
ARGE
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Umzug abgelehnt!
#14294
Umzug abgelehnt! vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -1
Da ich seit Monaten Probleme mit Mietern in meinem Haus und Umfeld habe, wollte ich Umziehen.

Die Probleme bestehen in ständigen Ruhestörungen bis weit nach Mitternacht, lauter Musik, lautstarken Gesprächen, Trinkgelagen und sogar Schlägereien im Hofgarten (betrifft Wohnung über mir im Dachgeschoß und im 1.OG mitte - Schlafzimmer zum Hof).

Weiterhin fühle ich mich ständig belästigt und mir wurde einmal fast von Betrunkener die Wohnungstür eingetreten.

Da mein jetziger Vermieter die Probleme nicht in den Griff bekommt, hat er mir eine andere Wohnung angeboten.

Das Wohnungsangebot habe ich mit Begründung für Umzug (ca. 20 Kopien von Schreiben über Probleme) eingereicht.

Hatte Monate gebraucht, um überhaupt die Eine angemessene Wohnung zu finden(46m² 277€ warm) und 1 Monate (und etliche Anrufe), um zu erfahren, daß dem Angebot nicht zugestimmt wird, da angemessener Wohnraum vorhanden ist.

Ich kann ja ruhig hier kaputtgehen!
Ich halte es hier nicht mehr aus und will so schnell wie möglich umziehen! Werde zum Anwalt gehen!
Botengänger
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14302
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 00:11
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14589
Re: Umzug abgelehnt! vor 10 Jahren, 2 Monaten Karma: -1
Ich habe per Anwalt Widerspruch gegen die Ablehnung des Umzugs eingelegt - dieser wurde als unbegründet zurückgewiesen!

Begründung:

Notwendig wird ein Umzug dann, wenn der Auszug aus der bisherigen Wohnung zwingend erforderlich ist und die Kosten der zur Anmietung vorgesehenen Wohnung als angemessen zu beurteilen sind.

Vorliegend war ein zwingendes Erfordernis nicht feststellbar. Es handelt sich lediglich um einen Umzugswunsch des Widerspruchführers, der über angemessenen Wohnraum verfügt. Die angeführten Gründe, Lärmbelästigung durch Nachbarn und bauliche Mängel sind mit dem Vermieter zu klären und führen nicht zur Notwendigkeit eines Umzuges.

Der kommunale Träger als Widerspruchsgegner braucht den Wünschen des Widerspruchführers nicht zu entsprechen, wenn diese mit unverhältnismäßigen Mehrkosten verbunden sind.

Soll ich nun Klage beim Sozialgericht einreichen?
Botengänger
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom