Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

1€ job oder Prüfung
(1 Leser) (1) Besucher
ARGE
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: 1€ job oder Prüfung
#14073
1€ job oder Prüfung vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -6
Hi ich stehe vor dem Problem das meine Vermittlerin mich unbedingt in einen 1 € Job stecken will anstatt so helle zu sein und mir einen Kurs bewilligt womit ich eine abgeschlossene Berufsausbildung hätte und damit natürlich auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Kurs wäre eine Prüfungsvorbereitung (praktischer Teil) Theorie hat ja auf anhieb geklappt un so.

Was kann ich tun kann ich den ablehnen und darauf verweisen das ich mit diesem Kurs in absehbarer Zeit mehr Chancen hätte auf einen Job oder so ? /ich hatte so etwas ähnliches auf einer anderen Seite gelesen nur lag da ein Minijob vor und eine mündliche Zusage das evtl. Festanstellung.

Ich bräuchte wirklich Hilfe die Sachbearbeiterin ist eine Furie von oben herab als wenn man nur Dreck wäre.

Liebe Grüße

Tom

hier mal ne kurze kostenrechnung entweder 1500€ für den kurs und in 5 monaten prüfung was gesamt inkl. alg2 dann 5500€ wären oder aber 12 monate 1€ Job wären überschlagen 12000€ also ists ja aus meiner Sicht sinnvoller und günstiger sonen kurs zu finanzieren wenn sie eh sparen müssen.

Zumindest besteht dann die Möglichkeit das ich dauerhaft aus dem System falle mit abgeschlossener Berufsausbildung und so dies sollte ja meinem Verständnis nach das Ziel der Arge sein.<br><br>Post ge&auml;ndert von: thomas11, am: 06/08/2007 07:05
Tom
NULL
Moderator
Beiträge: 80
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14076
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 01:41
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14079
Re: 1€-Job statt Fortbildung vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -6
hi ich hab soeben deine antwort gelesen ich hab mich heute bei dem 1 € Job vorgestellt und eigentlich schon klar gemacht das dies rein prinzipiell im moment nichts für mich wäre aber diesen dennoch antreten werde und sei es auch nur befristet ich hab die beiden mails also einmal Beschwerde wegen ihrem Verhalten + Antwort (gesendet und empfangen letzte Woche Freitag) und noch den Antrag auf Übernahme der Kosten gesendet heute früh noch vor dem Gespräch mit dem 1€ Job cheffe.

-------------------------------------------------------------------------
also hier nun meine mail+antwort von der arge.

Sehr geehrter Herr K......,(Leiter der Arge)

hiermit möchte ich mich bei Ihnen beschweren.

Grund dafür gab mir mein gestriges Gespräch mit Frau Lut.....-He......
Im Detail nachdem Ich um einen Gesprächstermin gebeten hatte und nun zu dem gestrigen Termin erschienen bin, teilte mir Frau He.... in einem vollkommen unangebrachtem Tonfall (herablassend und erniedrigend) mit ich müsse Ihr erst einmal beweisen das ich etwas zu Ende führen könne bevor sie auch nur in Erwägung ziehen würde mit mir gemeinsam nach einer entsprechenden Lösung für mein Problem zu suchen.

Mein Problem besteht darin das ich eine fast abgeschlossene Berufsausbildung als Elektriker habe (es fehlt mir nur noch 1 Prüfungsteil, der praktische) und ich im vergangenen Jahr eine weitere Ausbildung angestrengt hatte die ich nach 2 Monaten nach Absprache mit meinem damaligen Arbeitgeber in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umwandelte, aufgrund von Krankheit wurde ich jedoch zu meinem Bedauern während der Probezeit gekündigt und bin aufgrund dessen nun schon seit Monaten wieder bei Ihnen als Arbeitssuchend gemeldet.

Da Ich im Gegensatz zu Frau He... jedoch der Auffassung bin das mir eine abgeschlossene Lehre für meinen weiteren Lebensweg unabkömmlich ist
Und mir ein Kurs (welcher mir damals auch bewilligt worden wäre seitens der Frau La.. hätte ich nicht die andere Ausbildung angenommen ) zur Vorbereitung auf eine mögliche Widerholungsprüfung mehr bringen könnte als ein sogenannter 1 Euro Job, welchen Sie mir nun angeboten hat, welchen ich natürlich auch wahrnehmen werde bis sich Frau Helbig endlich entschließt mir zu helfen anstatt Statistiken zu schönen.

Ich hoffe Sie können mir diesbezüglich helfen.

Mit freundlichem Gruß

Thomas L......

-------------------

Antwort K....

Sehr geehrter Herr L.....,

Ich darf Ihnen den Eingang Ihrer Beschwerde bestätigen. Ich werde mich umgehend kundig machen. Sie erhalten alsbald Nachricht von mir bzw. von der direkten Vorgesetzten Frau Bau......

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Kr......



Alexander Kr......
Verw.Rat
ARGE-M..... GmbH
Sozialbürgerhausleitung SBH-XXXX
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
--------------------------------------------------------------------------

Nun noch der Antrag gesendet heute vor dem Treffen (ich habs sowohl an den cheffe der arge als auch an die sachbearbeiterin geschickt)

Sehr geehrte Damen und Herren,


Hiermit stelle ich einen Antrag auf Bewilligung eines Prüfungsvorbereitungskurses der Elektroinnung.

Begründung: Dieser Kurs wäre mir letztes Jahr schon gewährt worden wenn ich nicht eine 2te Ausbildung angefangen hätte (welche nach 2 Monaten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umgewandelt wurde welches ich widerrum durch Krankheit während der Probezeit verlor).

Da es aus meiner Sicht am sinnvollsten ist diesen Kurs zu machen und mit bestandener Prüfung in ein normales Arbeitsverhältnis zu wechseln anstatt ein Jahr lang einem 1 € Job nachzugehen, welcher mir letztenendes nichts bringt.

Dies ist natürlich eine Kostenfrage mir ist klar das die Arge sparen muss wo sie nur kann, jedoch gebe Ich zu Bedenken es kommt zu höheren Kosten wenn ich 1 Jahr lang einem 1€ Job nachgehe und dann noch immer nichts besseres vorweisen kann als 1 Jahr diesen Job ausgeübt zu haben anstelle einer qualifizierten Ausbildung mit der Ich sicherlich eher einen festen Arbeitgeber finden könnte und letztenendes ganz aus dem System herausfallen würde (was ja Sinn der Arge sein sollte so wie ich das System verstehe).

Ich bitte Sie dies zu überprüfen und hoffe darauf das Sie meinem Antrag entsprechen.

Mit freundlichem Gruß

Thomas L.....
--------------------------------------------------------------------------

Yo also anfangen bei dem 1€Job soll ich nächste Woche Montag schau mer mal ob sich bis dahin etwas getan hat

PS. weitere Schreiben stimm ich dann mit dir ab per PN
Es war heut früh halt nur etwas eilig weil ich der Meinung bin das dieses schreiben noch vor dem Gespräch raus mußte.

Und es ist kein 6monatiger 1€Job sondern so wie ichs mitbekommen habe ein 1 Jähriger.

Post geändert von: thomas11, am: 06/08/2007 13:16

Post geändert von: thomas11, am: 06/08/2007 13:18<br><br>Post ge&auml;ndert von: thomas11, am: 06/08/2007 13:20
Tom
NULL
Moderator
Beiträge: 80
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14083
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 01:38
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14087
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 01:36
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14094
Re: E-mail-Widerspruch ohne elektronische Signatur vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -6
hmm der einzige Punkt wo sie sich sträuben könnten wäre der Antrag auf die Leistungen da ich dort keinerlei Antwort habe das es eingegangen ist obs bearbeitet wird etc. .

Für die Beschwerde hab ich ja die Antwort vom Behördenleiter was somit rechtens ist aber zur Sicherheit druck ich die Mails aus die ich geschickt habe unterschreib sie und schick sie denen nochmals zu damit hat sich das Rechtliche Problem erledigt und so.

Najo letztenendes stht man Behörden gegenüber dann doch immer recht hilflos gegenüber niemand scheißt sich (sry für die Wortwahl) selbst ins Nest.

Mir wäre ja auch schon geholfen wenn der Kurs evtl. parallel zum 1€Job ablaufen würde dann haben die Ihren Willen und ich auch den meinen.

Aber das mach ich in einem extra-schreiben wenn ich von beiden Mails (bzw. Briefe) keinerlei Rückmeldung oder nur Ablehnungen bekomme.

mfg und danke für deinen Support

Tom

PS: ich hab grad hier im Forum gestöbert und bin irgendwie zu dem Schluß gekommen am besten immer gleich nen Anwalt mit zur Arge zu nehmen ansonsten scheinen die ja nicht ausm Knick zu kommen mit der Bearbeitung.

Und wisst ihr von was ich den bezahlen werde von dem 1€Job haha Danke liebe ARGE<br><br>Post ge&auml;ndert von: thomas11, am: 06/08/2007 18:14
Tom
NULL
Moderator
Beiträge: 80
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: admin, , , , Tom